Themen » Reisen » Fliegen » Airlines » Qatar Airways » Qatar Airways: Flugpläne, Sitze und Services
Qatar Airways übernimmt drei weitere Airbus A350-1000 / Foto: Qatar Airways

Qatar Airways: Flugpläne, Sitze und Services

21 Minuten Lesezeit

(Der Beitrag enthält Werbelinks*. Was der Stern* bedeutet.)

Neue Markenkampagne

Qatar Airways startet neue Markenkampagne, die zum Fliegen und zu außergewöhnlichen Reisen einlädt. Ein neuer Markenfilm mit dem burgunderroten Teppich von Qatar Airways soll Reisende animieren, sich mit der Airline in die Lüfte zu begeben und unvergessliche Erinnerungen auf der ganzen Welt zu erleben.
Ein neuer, eigens kreierter Song mit dem Titel „Let’s Fly“ lädt dazu ein, sich von der Fluggesellschaft „an einen neuen Ort bringen zu lassen“, um den „burgunderroten Sonnenuntergang“ zu erleben – auch hier wird die Markenfarbe der Fluggesellschaft genutzt. Sobald die Passagiere die Flugzeuge von Qatar Airways betreten, werde ihre Reise zur Realität. Gemeinsam mit der Kreativagentur McCann London ist dies die größte Markenkooperation der Fluggesellschaft seit sieben Jahren.

Qatar Airways startet neue Markenkampagne, die zum Fliegen und zu außergewöhnlichen Reisen einlädt / Foto: Qatar Airways
Qatar Airways startet neue Markenkampagne, die zum Fliegen und zu außergewöhnlichen Reisen einlädt / Foto: Qatar Airways

Qatar Airways mit Retrolackierung

Die Fluggesellschaft heißt eine neue Boeing 777-300ER mit dem Luftfahrtkennzeichen A7-BAC in ihrer Flotte willkommen, die im Rahmen der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Fluggesellschaft im Retro-Look lackiert wurde. So gibt die Airline eine nostalgische Rückblende auf die Anfänge des Unternehmens.

Der offizielle Erstflug dieses Flugzeuges fand am 21. Februar 2022 als QR 41 auf der Strecke vom Hamad International Airport (HIA) in Doha nach Paris Charles de Gaulle statt. In den kommenden 12 Monaten wird die Boeing 777 auf einer Vielzahl an Qatar Airways Routen weltweit zum Einsatz kommen und so das 25. Jubiläums der Fluggesellschaft rund um den Globus tragen.

Qatar Airways Boeing 777-300ER mit dem Luftfahrtkennzeichen A7-BAC im Retro-Look. Dahinter ein Flugzeug in der derzeitigen Lackierung / Foto: Qatar Airways
Qatar Airways Boeing 777-300ER mit dem Luftfahrtkennzeichen A7-BAC im Retro-Look. Dahinter ein Flugzeug in der derzeitigen Lackierung / Foto: Qatar Airways

Flexibilitätsgarantie wird verlängert

Qatar Airways verlängert die Gültigkeit seiner Flexibilitätsgarantie, die für Tickets gilt, die bis zum 31. August 2021 ausgestellt wurden. Sie gilt nun für Reisen bis zum 31. Mai 2022.

Die Fluggesellschaft bietet folgenden Optionen:

Unbegrenzte Änderungen – Du kannst Datum oder Reiseziel ändern, so oft Du willst.

Gutschein mit einem um 10 Prozent höheren Wert – Du kannst dein Ticket gegen einen Gutschein mit 10 Prozent zusätzlichem Wert tauschen.

Ticket-Erstattung – Qatar Airways verspricht das Ticket über die ursprüngliche Zahlungsmethode ohne Gebühren zu erstatten.

Passagiere, die im Jahr 2021 mit Qatar Airways reisen, können während ihrer gesamten Reise ein Höchstmaß an Sicherheit erwarten. Zu den Sicherheitsmaßnahmen der Fluggesellschaft an Bord gehören die Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) für das Kabinenpersonal sowie ein kostenloses Hygiene-Kit und Einweg-Gesichtsschutz für Passagiere.

Business-Class-Passagiere in Flugzeugen, die mit der Qsuite ausgestattet sind, können die verbesserte Privatsphäre genießen, die dieser preisgekrönte Business-Sitz bietet, einschließlich verschiebbarer Trennwände und der Möglichkeit, eine “Do Not Disturb (DND)”-Anzeige zu verwenden. Die Qsuite ist auf Flügen zu mehr als 30 Zielen verfügbar, darunter Frankfurt, Kuala Lumpur, London und New York.

Qatar Airways übernimmt drei weitere Airbus A350-1000

Mit der Übernahme dreier weiterer Airbus A350-1000-Flugzeuge bestätigt Qatar Airways ihre Position als größter Betreiber von Airbus A350-Flugzeugen mit 52 Flugzeugen in ihrer Flotte. Alle drei A350-1000 sind mit der Qsuite, dem Business Class-Sitz der Airline, ausgestattet und werden auf strategischen Langstreckenrouten nach Afrika, Nord- und Südamerika, in den asiatisch-pazifischen Raum und nach Europa eingesetzt.

Qatar Airways Group Chief Executive, Akbar Al Baker:

„Qatar Airways ist eine der wenigen globalen Fluggesellschaften, die während dieser Krise nie aufgehört hat zu fliegen. Als eine der wenigen Fluggesellschaften, die zu diesem Zeitpunkt weiterhin neue Flugzeuge in Empfang nimmt, hat unsere strategische Investition in moderne, treibstoffeffiziente zweimotorige Flugzeuge es uns ermöglicht, seit Beginn der Pandemie weiterhin zu fliegen und über 2,3 Millionen Menschen auf mehr als 37.000 Flügen nach Hause zu bringen. Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Reisenachfrage werden wir auch weiterhin umweltfreundlicher und intelligenter fliegen, indem wir unsere Flotte des Airbus A380 am Boden halten, da es weder wirtschaftlich noch ökologisch vertretbar ist, ein so großes Flugzeug auf dem derzeitigen Markt zu betreiben.“

Passagiere, die an Bord des hochmodernen Airbus A350-1000 von Qatar Airways reisen, kommen in den Genuss dieser Vorzüge:

– Der breiteste Kabinenaufbau aller Klassen mit größeren Fenstern, die ein besonders geräumiges Gefühl vermitteln

– Die breitesten Sitze aller Flugzeuge in seiner Kategorie mit großzügigem Platzangebot in allen Klassen

– Hochentwickelte Luftsystemtechnologie einschließlich HEPA-Filtern, die für eine optimale Innenraumluftqualität sorgen, wobei die Luft alle zwei bis drei Minuten erneuert wird, was zu mehr Komfort- und weniger Ermüdung führt

– LED-Stimmungsbeleuchtung, die einen natürlichen Sonnenauf- und Sonnenuntergang imitiert, um die Effekte des Jetlag zu verringern

– Die leiseste Kabine eines zweistufigen Flugzeugs mit einem zugfreien Luftzirkulationssystem, das zu einem niedrigen Umgebungslärmpegel in der Kabine und damit zu einer entspannteren Reise führt

Qatar Airways übernimmt drei weitere Airbus A350-1000 / Foto: Qatar Airways
Qatar Airways übernimmt drei weitere Airbus A350-1000 / Foto: Qatar Airways

Der interne Vergleichstest der Airline verglich die A380 mit der A350 auf Strecken von Doha nach London, Guangzhou, Frankfurt, Paris, Melbourne, Sydney und New York. Bei einem typischen One-Way-Flug stellte die Airline fest, dass die A350-Flugzeuge im Vergleich zur A380 mindestens 16 Tonnen Kohlendioxid pro Blockstunde einsparten. Die Analyse ergab, dass die A380 auf jeder dieser Strecken über 80 Prozent mehr CO2 pro Blockstunde ausstößt als die A350. Im Fall von Melbourne und New York emittierte die A380 95 Prozent mehr CO2 pro Blockstunde, wobei die A350 rund 20 Tonnen CO2 pro Blockstunde einsparte. Bis sich die Passagiernachfrage wieder auf ein angemessenes Niveau erholt hat, wird Qatar Airways ihre A380-Flugzeuge weiterhin am Boden halten.

Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen

Qatar Airways hat ihre Sicherheitsmaßnahmen an Bord für Passagiere und Kabinenpersonal weiter verstärkt. Die Fluggesellschaft führt mehrere Änderungen ein, darunter persönliche Schutzausrüstung (PSA) für die Kabinenbesatzung an Bord sowie einen modifizierten Service, der die Interaktionen zwischen den Passagieren und der Besatzung während des Fluges reduziert. Das Kabinenpersonal trägt bereits seit einigen Wochen während des Flugs eine PSA, einschließlich Handschuhen und Gesichtsmasken.

Die Kabinenbesatzung wird den PSA-Anzug über der Uniform ergänzend zu Schutzbrille, Handschuhen und einer Maske tragen, um den Passagieren zusätzlich zu den bereits bestehenden verbesserten Hygienemaßnahmen noch mehr Sicherheit zu bieten. Die Fluggesellschaft fordert, dass Passagiere ab Montag, dem 25. Mai, während des Fluges einen Mund- und Nasenschutz tragen, und empfiehlt aus Gründen der Passform und des Komforts, eigene mitzubringen.

Keine Krankenstation, sondern Flugzeugkabine von Qatar Airways / Foto: AMER SWEIDAN QATAR AIRWAYS
Keine Krankenstation, sondern Flugzeugkabine von Qatar Airways / Foto: AMER SWEIDAN QATAR AIRWAYS

Qatar Airways hat darüber hinaus weitere zusätzliche Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen an Bord ihrer Flüge ergriffen: So werden die Mahlzeiten in der Business Class auf einem Tablett statt auf einem gedeckten Tisch serviert. Den Fluggästen wird als Alternative zur individuellen Besteckausgabe verpacktes Besteck angeboten, um den Kontakt zwischen der Besatzung und den Fluggästen zu verringern. In der Economy Class werden alle Mahlzeiten und das Besteck wie üblich versiegelt serviert. Zusätzlich werden große Flaschen mit Handdesinfektionsmittel in den Bordküchen aufgestellt und sowohl der Kabinenbesatzung als auch den Passagieren zur Verfügung gestellt. Alle sozialen Bereiche an Bord des Flugzeugs sind ebenfalls geschlossen worden, um soziale Distanzierungsmaßnahmen zu beachten.

Passagiere, die in der Business Class fliegen, können die verbesserte Privatsphäre der Qsuite nutzen, darunter Schiebepaneele und vollständig schließende Türen, um einen separaten Bereich zu schaffen. Die Passagiere können sich zudem für die „Do Not Disturb (DND)”-Anzeige in ihrer privaten Suite entscheiden, wenn sie die Interaktion mit der Kabinenbesatzung zusätzlich einschränken möchten.

Die Airline meldet eine extrem niedrige Zahl von COVID-19-Fällen an Bord ihrer Flugzeuge / Foto: Qatar Airways
Die Airline meldet eine extrem niedrige Zahl von COVID-19-Fällen an Bord ihrer Flugzeuge / Foto: Qatar Airways

HEPA-Filter sollen 99,97 Prozent der viralen und bakteriellen Verunreinigungen aus der Umluft entfernen

Qatar Airways setzt weiterhin die höchsten Gesundheits- und Sicherheitsstandards um. Die Flugzeuge werden regelmäßig mit Reinigungsmitteln desinfiziert, die von der International Air Transport Association (IATA) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen werden. Ihr Heimatflughafen, der internationale Flughafen Hamad, hat ebenfalls in den Einsatz von Desinfektionsrobotern investiert, vollständig autonome mobile Geräte, die konzentriertes UV-C-Licht aussenden, das bekanntermaßen die Mehrzahl der infektiösen Mikroorganismen wirksam beseitigt.

Die Flugzeuge von Qatar Airways sind mit den fortschrittlichsten Luftfiltersystemen ausgerüstet, die mit HEPA-Filtern in Industriegröße ausgestattet sind, die 99,97 Prozent der viralen und bakteriellen Verunreinigungen aus der Umluft entfernen und so den wirksamsten Schutz vor Infektionen bieten. Die gesamte Bordwäsche und alle Decken der Fluggesellschaft werden bei mikrobiell tödlichen Temperaturen gewaschen, getrocknet und gepresst, während die Headsets nach jedem Flug von Ohrschäumen befreit und rigoros desinfiziert werden. Diese Artikel werden dann vom Personal, das hygienische Einweghandschuhe trägt, in Einzelverpackungen versiegelt.

Das Besteck wird mit Reinigungsmitteln gewaschen und mit entmineralisiertem Frischwasser bei Temperaturen gespült, die pathogene Bakterien abtöten.

Qatar Airways ist die erste globale Fluggesellschaft, die Honeywells Ultraviolett (UV)-Kabinensystem einsetzt und damit ihre Hygienemaßnahmen an Bord weiter verbessert. / Foto: Qatar Airways
Qatar Airways ist die erste globale Fluggesellschaft, die Honeywells Ultraviolett (UV)-Kabinensystem einsetzt und damit ihre Hygienemaßnahmen an Bord weiter verbessert. / Foto: Qatar Airways

Die Kabinenbesatzung wurde geschult, wie sie das Risiko einer Ansteckung oder Ausbreitung der Infektion minimieren kann. Sie wird vor dem Abflug und nach der Ankunft thermisch untersucht, unter Quarantäne gestellt und getestet, wenn Kollegen oder Passagiere auf einem Flug Anzeichen einer Infektion zeigen oder positiv auf das Virus getestet werden.

Darüber hinaus hat Qatar Airways die Verteilung der Kabinenbesatzung auf den Flügen überarbeitet und zwei Gruppen auf Kurz- und Mittelstreckenflüge entsandt – die erste für die Hinreise, die zweite für die Rückreise. Bei Langstreckenflügen können Besatzungsmitglieder, die in einer fremden Stadt übernachten müssen, nur in von Qatar Airways genehmigten Transportmitteln reisen und müssen in ihren Zimmern bleiben, wodurch menschliche Interaktionen eingeschränkt werden.

Was die Passagiere anbelangt, so fördert Qatar Airways die soziale Distanzierung, wo immer dies möglich ist, insbesondere bei Flügen mit geringerer Auslastung. Die Abstandsregelung wird auch während des Boarding-Prozesses umgesetzt, wobei sichergestellt wird, dass die Passagiere weit voneinander entfernte Sitze zugewiesen bekommen. Die Fluggesellschaft ermutigt die Passagiere auch, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Hygienepraktiken zu befolgen, wie regelmäßiges Händewaschen und das Unterlassen von Berührungen des Gesichts.

Seit Mitte Februar hat Qatar Airways mit einem Mix aus Linien- und Charterflügen sowie zusätzlichen Routings dazu beigetragen, über eine Million Passagiere mit ihren Lieben zu vereinen.

Die Kabinenbesatzung wird den PSA-Anzug über der Uniform ergänzend zu Schutzbrille, Handschuhen und einer Maske tragen, um den Passagieren zusätzlich zu den bereits bestehenden verbesserten Hygienemaßnahmen noch mehr Sicherheit zu bieten. / Foto: AMER SWEIDAN QATAR AIRWAYS

Qsuite – private, multifunktionale Suite

Nach Frankfurt und München ist die Qsuite, das neueste Business-Class-Produkt von Qatar Airways*, nun auch in Berlin verfügbar. Ab sofort können Business-Class-Passagiere auf der Route Berlin-Doha das Qsuite-Erlebnis in einer B777-300ER erfahren. Damit baut die Airline ihren Service auf dieser Strecke und auf dem deutschen Markt weiter aus.

Qsuite, patentierte Business Class von Qatar Airways*, wurde auf der ITB Berlin 2017 erstmalig enthüllt und im Mai auf der Route nach Frankfurt eingeführt. Die Fluggäste reisen in einer privaten, multifunktionalen Suite, die sich auf individuelle Bedürfnisse ausrichten lässt.

Schiebepaneele ermöglichen den Reisenden, ihre Sitzplätze in einen gemeinsamen Bereich zu verwandeln. Gruppen von zwei, drei oder vier Personen können zusammen arbeiten, speisen oder einfach sich unterhalten.

Die Business Class Qsuites sind mit Schiebetüren versehen, um mehr Privatsphäre zu schaffen. Eine angenehme Umgebungsbeleuchtung und flache Betten ermöglichen komfortables Reisen. Sie erinnern in ihrer Gestaltung an Fist Class Suiten. In einer First Class Suite ist der zur Verfügung stehende Platz jedoch etwas größer.

Die 24 Sitze in der Qsuite der B777-300ER sind in einer 1-2-1-Konfiguration angeordnet. Die Economy Class bei dieser Maschine zählt 388 Sitze.


Fotostrecke Qatar Airways

Qatar Airways bedient die Route Berlin-Doha mit einer B777-300ER mit der neuen Business Class Qsuite. Foto: Ingo Paszkowsky
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8224
Qatar Airways fliegt mit einer
B777-300ER mit der
Business Class Qsuite
täglich von Berlin-Tegel nach Doha
Vorstellung der Qsuite in einer Boeing B777-300 der Qatar Airway

Patrick Muller, Leiter Operations der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, und Fréderic Gossot, Country Manager Qatar Airways für Deutschland, Österreich und Schweiz: Vorstellung der Qsuite in einer Boeing B777-300 der Qatar Airways in Berlin-Tegel am 13.11.2018.
Foto: Qatar Airways

Qatar Airways B777-300ER in Berlin TXL.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways B777-300ER mit Qsuite in Berlin TXL.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8253

Bitte einsteigen, zum Flug nach Doha mit Qatar Airways B777-300ER mit Qsuite.
Foto: Ingo Paszkowsky

Vorstellung der Qsuite in einer Boeing B777-300 der Qatar Airway

Qatar Airways Boeing B777-300ER mit Qsuite Business Class. 24 Sitze in 1-2-1-Anordnung.
Foto: Qatar Airways

Blick ins Cockpit der B777-300Er von Qatar AirwaysFoto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways B777-300ER. Die Qsuite-Kabine ist die erste hinter dem Cockpit.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ERFoto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER mit LED-Beleuchtung.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-140659

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER. Das LED-Licht lässt sich farblich variieren.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class Qsuite in der B777-300ER. Weltweit erstes Doppelbetts in der Business Class.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways Qsuite in der B777-300ER.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8285

Qatar Airways Qsuite in der B777-300ER:
Die Betten lassen sich völlig flach stellen.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8281

Qatar Airways: Die neue Qsuite Business Class in der B777-300ER mit Stauraum.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8271

Qatar Airways Qsuite einer B777-300ER.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways Qsuite in einer B777-300ER.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways Qsuite in einer B777-300ER.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8287

Hier werden die Mahlzeiten für Qsuite-Passagiere zubereitet.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-141103

Frédéric Gossot, Country Manager Qatar Airways für Deutschland, Österreich und die Schweiz, in der neuen Business Class Qsuite in der B777-300ER.
Foto: Ingo Paszkowsky

WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-140739

Scheinbar endlos viele Sitzreihen in der Economy Class der Qatar Airways B700-300ER.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways B777-300ER Economy Class.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways B777-300ER Economy Class.
Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways B777-300ER Economy Class.Foto: Ingo Paszkowsky

Qatar Airways B777-300ER Economy Class.
Foto: Ingo Paszkowsky

B777-300ER von Qatar Airways. Foto: Ingo Paszkowsky

Flughafen Tegel: Unter dem Rumpf der B777-300ER von Qatar Airways. Im Hintergrund wartet eine Maschine auf die Starterlaubnis.
Foto: Ingo Paszkowsky

PlayPause
previous arrow
next arrow
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8224
Vorstellung der Qsuite in einer Boeing B777-300 der Qatar Airway
Qatar Airways B777-300ER in Berlin TXL.Foto: Ingo Paszkowsky
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8253
Vorstellung der Qsuite in einer Boeing B777-300 der Qatar Airway
Blick ins Cockpit der B777-300Er von Qatar AirwaysFoto: Ingo Paszkowsky
Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ERFoto: Ingo Paszkowsky
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-140659
Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky
Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8285
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8281
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8271
Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky
Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky
Qatar Airways: Die neue Business Class in der B777-300ER.Foto: Ingo Paszkowsky
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-8287
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-141103
WeltReisender.net_Deutschland_Berlin-TXL_Qatar-Airways_20181114-140739
Qatar Airways B777-300ER Economy Class.Foto: Ingo Paszkowsky
Qatar Airways B777-300ER Economy Class.Foto: Ingo Paszkowsky
B777-300ER von Qatar Airways. Foto: Ingo Paszkowsky
previous arrow
next arrow

Erstes Doppelbett in der Business Class

Neben der Einführung des weltweit ersten Doppelbetts in der Business Class, ist die Qsuite auch die erste Kabine der Fluggesellschaft, bei der die Sitzreihen sowohl in als auch gegen die Flugrichtung ausgerichtet sind.

Mit ihrer Qsuite wurde Qatar Airways* im Juli bei den Skytrax World Airline Awards 2018 unter anderem für die weltweit beste Business Class und den weltweit besten Business-Class-Sitz ausgezeichnet.

Die Qatar Airways-Flotte

Stand Oktober 2021

29 Airbus A320, 3 Airbus A321-200, 6 Airbus A330-200, 8 Airbus A330-300, 34 Airbus A350-900, 19 Airbus A350-1000, 10 Airbus A380 und

30 Boeing 787-8 Dreamliner, 7 Boeing 787-9 Dreamliner, 9 Boeing 777-200LR, 48 Boeing 777-300ER

Dazu 12 Corporate Jets:

2 Bombardier Global 5000, 2 Bombardier Global 5000 Vision, 7 Gulfstream und 1 Airbus A319J

Flüge ab Deutschland und Österreich

In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit pro Woche einen täglichen Flug ab München sowie zwei tägliche Flüge ab Frankfurt und vier wöchentliche Flüge ab Berlin an. In Österreich bietet die Airline pro Woche vier Flüge ab Wien an.

Mehr Flüge nach Australien

Passend zur Öffnung von Australien für den internationalen Tourismus, kündigt Qatar Airways erhöhte Flugfrequenzen zu verschiedenen beliebten Destinationen in „Down Under“ an. Insbesondere nach Sydney bietet Qatar Airways zudem durchgehend eines der komfortabelsten Premium-Kabinenprodukte an.

Qatar Airways reagiert mit ihren Frequenzerhöhungen auf die wachsende Nachfrage nach Flügen nach Australien. So bietet die Airline tägliche Flüge nach Sydney, vier wöchentliche Flüge nach Perth, ebenfalls tägliche Flüge nach Melbourne sowie je drei Flüge pro Woche nach Adelaide und Brisbane an. Ab dem 1. März 2022 werden die Flüge nach Brisbane täglich angeboten, die Flüge nach Adelaide finden ab dem 1. Juni 2022 fünf Mal pro Woche statt.

Besonders spannend sind die Flugverbindungen von Frankfurt bzw. München über Doha nach Sydney. Passagiere der Business Class können sich durchgehend auf die Qsuite freuen, welche das erste Doppelbett in der Business Class weltweit bietet.

Qatar Airways fliegt häufiger nach Australien / Foto: Destination NSW
Qatar Airways fliegt häufiger nach Australien / Foto: Destination NSW

Ab Frankfurt geht es mit Qatar Airways Flug QR 70 um 10:35 Uhr nach Doha. Nach knapp zwei Stunden Aufenthalt am Hamad International Airport, geht es mit QR 908 weiter nach Sydney. Ankunft ist am darauffolgenden Tag um 18:45 Uhr Ortszeit.

Die besten Verbindungen ab München werden am Montag, Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag angeboten. Los geht es in München mit Flug QR 60 um 09:20 Uhr. Der Weiterflug in Doha findet ebenfalls nach einem kurzen Aufenthalt am Hamad International Airport um 20:40 Uhr mit Landung im Sydney um 18:45 Uhr am nächsten Tag statt.

Kommunikation und Unterhaltung

Oryx One, das interaktive Entertainment-System an Bord von Qatar Airways, bietet Fluggästen über 4.000 Unterhaltungsoptionen. Passagiere auf Qatar Airways-Flügen mit B787 Dreamliner, B777, A350, A380, A319 sowie ausgewählten A320- und A330-Flugzeugen können mittels des WLAN- und GSM-Angebots mit ihren Freunden und Familien weltweit in Kontakt bleiben.

Qatar Airways Privilege Club übernimmt Avios als neue Programmwährung

Qatar Airways will ab Ende März 2022 Avios als Prämienwährung für alle Mitglieder des Privilege Clubs weltweit einführen.

Alle Privilege Club-Mitglieder würden einen nahtlosen Übergang in die neue Prämienwährung Avios erleben, wobei ihr bestehendes Qmiles-Guthaben automatisch im Verhältnis 1:1 in Avios umgewandelt wird.

Mit der Umstellung auf Avios erhalten Privilege Club-Mitglieder noch mehr Möglichkeiten, Prämien zu sammeln und neue Innovationen bei der Verwaltung und Ausgabe von Bonusmeilen zu nutzen. Darüber hinaus behalten die Mitglieder ihr Prämienguthaben und können weiterhin die Einlösemöglichkeiten nutzen, die sie derzeit haben.

Weitere Informationen sind unter www.qatarairways.com/Avios zu finden, außerdem wird der Qatar Airways Privilege Club im nächsten Monat weitere Einzelheiten bekannt geben.

Avios ist die Punktewährung, die von British Airways Executive Club, AerClub, Iberia Plus und Vueling Club verwendet wird. Über die bestehenden Programme können Avios in einer Vielzahl von Bereichen gesammelt werden, darunter Luftfahrt, Reisen, Freizeit, Shopping und Finanzdienstleistungen. IAG Loyalty arbeitet derzeit mit über 200 weltweit führenden Marken wie American Express, Nectar, Avis Budget Group und Marriott zusammen.

IAG Loyalty und Qatar Airways arbeiten daran, in den kommenden Monaten neue Kundenvorteile aus der Partnerschaft sowie weitere Möglichkeiten zum Sammeln und Einlösen von Avios auf der ganzen Welt einzuführen.

Der Qatar Airways Privilege Club hat kürzlich die Loyalität seiner Mitglieder durch die Verlängerung ihres Status gewürdigt. Diese Initiative kommt allen Silver-, Gold- und Platinum-Mitgliedern zugute, deren Status zwischen Dezember 2021 und Dezember 2022 erneuert werden muss. Die Gültigkeit des Status dieser Mitglieder wurde automatisch bis zum 31. Dezember 2022 verlängert.

Darüber hinaus hat das Treueprogramm der Fluggesellschaft im vergangenen Jahr mehrere Partnerschaften geschlossen, um den Mitgliedern bessere Möglichkeiten zum Sammeln von Avios zu bieten. Mitglieder des Privilege Clubs können Avios bei Flügen mit Qatar Airways, oneworld® Airline-Partnern und anderen Airline-Partnern sowie bei einer Reihe von Finanz- und Lifestyle-Partnern sammeln. Avios können für eine Reihe von Prämien verwendet werden, darunter Prämienflüge, Kabinen-Upgrades, zusätzliches Gepäck und vieles mehr.

Weitere Informationen zum Privilege Club und zu Avios

Mehr als eine Million Kilogramm Plastikabfälle innerhalb eines Jahres recycelt

Die Qatar Aircraft Catering Company (QACC), die Flugzeug-Catering-Tochter der Qatar Airways Group, hat ihr einjähriges Ziel für ökologische Nachhaltigkeit erreicht, indem sie mehr als eine Million Kilogramm Plastikabfälle recycelt und mehr als 100.000 Waren und überschüssige Lebensmittel an bedürftige Menschen in aller Welt gespendet hat.

QACC hat ihr jährliches Abfallvolumen um fast 1.688 Tonnen pro Jahr reduziert, indem sie Recyclingprogramme für Abfälle wie Pappe, Chemikalienfässer, Plastikwasserflaschen und Altpapier eingeführt hat, die zur Wiederaufbereitung in Waren weitergeleitet werden, die lokal verkauft und international exportiert werden. QACC hat auch mit den in Qatar ansässigen gemeinnützigen Organisationen Qatar Charity und Hifz Al Naema zusammengearbeitet, um mehr als drei Tonnen an gespendeten Gütern zu verteilen, darunter mehr als 40.000 Wäschestücke wie Baumwolldecken, Matratzen und Federbetten sowie 3,14 Tonnen an Lebensmittelgewürzen.

QACC hat als erstes Bordcatering-Unternehmen in Europa und im Nahen Osten im Jahr 2020 die Zertifizierung für Lebensmittelsicherheitssysteme in der Produktion nach FSSC 22000 V5 Kategorie C (III) erhalten. / Foto: Qatar Airways
QACC hat als erstes Bordcatering-Unternehmen in Europa und im Nahen Osten im Jahr 2020 die Zertifizierung für Lebensmittelsicherheitssysteme in der Produktion nach FSSC 22000 V5 Kategorie C (III) erhalten. / Foto: Qatar Airways

Der amtierende Senior Vice President von QACC, Sascha Wolfersdorf, sagt: „QACC serviert täglich mehr als 100.000 Mahlzeiten an Passagiere, die von Doha aus fliegen, und wir wissen, dass dies einen erheblichen Einfluss auf den Verbrauch hat. Es reicht nicht aus, nur ein Produkt zu recyceln, wir wollen einen bedeutenden nachhaltigen Einfluss ausüben, und deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, innovative Wege für das Recycling von Waren und die Reduzierung von Abfall zu suchen. Durch kreatives Denken und den Einsatz neuer Technologien hat QACC sein jährliches Recyclingziel übertroffen und in einem Jahr mehr als eine Million Kilogramm Kunststoffabfälle recycelt.”

QACC sei ständig bestrebt, innovative Methoden zu finden, um den gesamten CO2-Fußabdruck des Unternehmens zu verringern und die Verwendung von Einwegplastik weiter zu reduzieren. Das Unternehmen hat enge Beziehungen zu lokalen Obst- und Gemüselieferanten aufgebaut, um die Menge der importierten Waren zu minimieren. Außerdem konnte das Gewicht der Ausrüstung und der Wäsche der Fluggesellschaft um fast 257 Tonnen gesenkt werden, was zu einer Verringerung des Treibstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen des Flugzeugs beitrug. Das Catering-Unternehmen plant außerdem ein Gewächshausprojekt, um sich mit Mikrokräutern und Grünpflanzen selbst zu versorgen.

Die preisgekrönte Catering-Tochtergesellschaft von Qatar Airways war maßgeblich daran beteiligt, dass die Fluggesellschaft die APEX Passenger Choice Awards® für das Jahr 2022 als „Best Food & Beverage” und den Skytrax Award 2021 für das „World’s Best Business Class Onboard Catering” gewann. Darüber hinaus hat QACC bei den Onboard Hospitality Awards 2021 zwei Preise gewonnen: Gold für die „Catering-Innovation des Jahres” und den Readers’ Vote Award für den „besten Bordsnack in der Business und First Class”.

QACC ist stolz darauf, als erstes Bordcatering-Unternehmen in Europa und im Nahen Osten im Jahr 2020 die Zertifizierung für Lebensmittelsicherheitssysteme in der Produktion nach FSSC 22000 V5 Kategorie C (III) zu erhalten. Diese Zertifizierung belegt die strengen Hygiene- und Lebensmittelsicherheitspraktiken des Unternehmens, die auch eine solide Grundlage für das COVID-19-Krisenmanagement und die Krisenvorsorge bilden.

Auszeichnungen

Qatar Airways wurde bereits fünfmal vom Bewertungsportal Skytrax als Airline des Jahres ausgezeichnet. Im Jahr 2019 wurde die Airline mit den Preisen für die weltweit beste Business Class, den weltweit besten Business-Class-Sitz, die beste Airline im Nahen Osten sowie als World’s Best Airline ausgezeichnet.

Qatar Airways wurde von der Airline Passenger Experience Association (APEX) mit dem Five Star Global Official Airline Rating™ 2021 ausgezeichnet. Die APEX Award-Zeremonie fand während der FTE APEX Virtual Expo am 9. Dezember statt. Im vergangenen Jahr hat APEX fast eine Million Flüge von mehr als 600 Fluggesellschaften zertifiziert, bewertet durch Passagiere aus aller Welt.

Die APEX Official Airline Ratings beruhen auf Rückmeldungen und Meinungen echter Passagiere, neutral erhoben von TripIt, der von APEX-Partner Concur entwickelten und global top-bewerteten App zur Organisation von Reisen. Passagiere haben nahezu eine Million Flüge bei mehr als 600 Fluggesellschaften aus aller Welt mithilfe einer Fünf-Sterne-Skala evaluiert. Zudem wurden die APEX Official Airline Ratings unabhängig von einem professionellen externen Wirtschaftsprüfungs-Unternehmen zertifiziert.

Qatar Airways hat für ihren preisgekrönten Business Class-Sitz, die Qsuite, bei den German Traveller Awards 2020 den ersten Preis für die beste Business Class gewonnen: Von mehr als 21.000 Reisenden erklärte die Mehrheit sie zu ihrem Favoriten.

Die German Traveller Awards, die in diesem Jahr zum ersten Mal stattfanden, werden von den Online-Reisemagazinen InsideFlyer.de, Travelwithmassi.com und Youhavebeenupgraded.com veranstaltet und haben die besten Leistungsträgern der Reisebranche ermittelt: Airlines, Hotels, Autovermietungen und weitere Anbieter, aufgeteilt auf rund 29 verschiedene Kategorien. Mehr als 21.000 aktive Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben zwischen dem 17. November und 6. Dezember abgestimmt, und im Rahmen der besten Business Class entschied sich der größte Teil für Qatar Airways.

Alle gezählten Stimmen stammen von Menschen, die über das Jahr hinweg aktiv verreisen, weshalb die German Traveller Awards durchaus als Sprachrohr der Reisebranche gelten dürfen. Ihnen gehören auch zahlreiche Vielreisende an, die zum Teil im Jahr über 100 Flüge und über 100 Hotelübernachtungen absolvieren – sei es aus touristischen oder geschäftlichen Gründen. Mitbegründer der German Traveller Awards Steffen Hager sagte: „Die rege Teilnahme bereits zur Premiere der German Traveller Awards zeigt, dass die Reiselust und das Reiseinteresse weiterhin vorhanden ist – trotz der schwierigen Situation.“

Quellen: Qatar Airways, eigene Recherche

Titelfoto / Qatar Airways übernimmt drei weitere Airbus A350-1000 / Foto: Qatar Airways


Weitere Informationen zu Qatar Airways

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.