Schweiz: Touren auf den Spuren der Habsburger

Schweiz / Aargau – Von ihrer Stammburg machten sich die Habsburger einst auf und schufen über die Jahrhunderte ein Weltreich. Erkunden Sie Burg und Ruine und lassen Sie sich von der Geschichte dieses sagenumwobenen Ortes inspirieren.

Radbot ist auf der Jagd, als sich sein Habicht auf dem Wülpelsberg niederlässt. Er deutet dies als Zeichen, hier eine Burg zu bauen. So berichtet eine der Legenden von der Gründung der „Havichsburg“. Das Waldstück wird gerodet und die Burg ist weithin als Machtsymbol der Adelsfamilie sichtbar. Auch die strategische Lage stimmt, alle Flussübergänge der Aare sind im Blickfeld.

Im Aargau gründen die Habsburger im Mittelalter zahlreiche Städte aber nur einzelne Burgen. Sie übernehmen von ihren landesherrlichen Vorgängern, den Lenzburgern, Frohburgern und Kyburgern, zahlreiche Anlagen und halten auch auf der Lenzburg und der Laufenburg selber Hof.

 

Schloss Habsburg – die sagenumwobene Stammburg der Habsburger und Namensgeberin des Adelsgeschlechts. Foto: Museum Aargau

 

Rudolf von Habsburg wird 1273 zum römisch-deutschen König gewählt. Fortan bauen die Habsburger ihre rund sieben Jahrhunderte andauernde Herrschaft weiter aus – nicht zuletzt dank einer geschickten Heiratspolitik. Die Geschichte der Habsburger fasziniert noch heute. Namen wie Kaiser Karl VI, Maria Theresia und Sissi sind längst zu Legenden geworden.

Ob auf den Spuren der Habsburger oder Römer, im Zeichen des Wassers oder der Gärten: Lassen Sie sich von den Ausflugsideen zu einem Kurz-Stopp, Tages- oder Mehrtagesauflug in den Kanton Aargau inspirieren! Freuen Sie sich auf Geschichtserlebnisse an den originalen Schauplätzen kombiniert mit kulinarischen Genüssen.

 

Habsburgertour I: Die Anfänge

Brugg – Kloster Königsfelden – Schloss Habsburg mit mittelalterlichem Mittagessen – Schloss Lenzburg

Habsburgische Residenzstadt Brugg

 

Brugg

In Brugg an der eindrücklichen Aarefluss-Schlucht stiftete Graf Rudolf II. die Kirche und König Rudolf I. gewährte das Stadtrecht.

 

Königsfelden: Memorial-Kloster gestiftet von Elisabeth

Höhepunkte der europäischen Glasmalerei an jenem Ort, wo der einäugige König Albrecht I. ermordet wurde: Geniessen Sie die fast 700-jährigen Glasfenster im Chor der Kirche Königsfelden, gestiftet durch die Königswitwe Elisabeth von Görz-Tirol. Hier war Königin Agnes von Ungarn Repräsentantin des Machtzentrums der Vorderen Landen.

 

Klosterkirche Königsfelden Innenraum. Foto: ein:blick fotografie / Museum Aargau

 

Schloss Habsburg: Mittelalterliches Mittagessen

Lernen Sie die sagenumwobene Stammburg der Habsburger und Namensgeberin des Adelsgeschlechts kennen und geniessen Sie ein mittelalterliches Mittagessen: wahlweise Lammtopf mit krummen Krapfen und Linsen oder Hühnchenbrust an Zitronensauce mit Reis und Gemüse (beide Gerichte auch vegetarisch erhältlich).

 

Schloss Lenzburg: Bedeutende Höhenburg

Schloss Lenzburg, die sehr gut erhaltene, mächtige Schlossanlage, wo König Rudolf I. einst einen Hoftag abgehalten hat: Lassen Sie sich im Schlosscafé verwöhnen und geniessen Sie den malerischen Ausblick.

 

Das Schloss Lenzburg ist die sehr gut erhaltene, mächtige Schlossanlage, wo König Rudolf I. einst einen Hoftag abgehalten hat. Foto: ein:blick fotografie / Museum Aargau

 

Leistungen

  • Ganztages-Reiseleitung
  • Führung durch die habsburgische Residenzstadt Brugg
  • Eintritte Kloster Königsfelden, Schlösser Habsburg und Lenzburg
  • Mittelalterliches Mittagessen: wahlweise Lammtopf mit krummen Krapfen und Linsen oder Hühnchenbrust an Zitronensauce mit Reis und Gemüse (beides auch vegetarisch erhältlich)

Buchung und weitere Informationen

 

Habsburgertour II: Wo die Herzen ruhen

Wasserschloss Hallwyl – Kloster Muri – Bremgarten – Baden

Wasserschloss Hallwyl: Vom Leben im Mittelalter

Das romantische Wasserschloss im einzigartigen Naturschutzgebiet am Hallwilersee: In den Schlossräumen wandeln Sie auf den Spuren der Vergangenheit und lernen ausgewählte Personen der Familie von Hallwyl kennen, die eng mit den Habsburgern verbunden waren.

 

Das romantische Wasserschloss im einzigartigen Naturschutzgebiet am Hallwilersee. Foto: Museum Aargau

 

Kloster Muri: Wo die Herzen ruhen

Panoramafahrt über Niesenberg zum Kloster Muri: Die Naturbilder faszinieren mit Einblicken ins See- und Reusstal. Es erwartet Sie ein Führung im Kloster Muri: Von Radbot von Habsburg und seiner Frau Ita von Lothringen gestiftet, ist es die Ruhestätte der Herzen des letzten österreichischen Kaiserpaars Karl I. und Zita von Bourbon-Parma.

 

Bremgarten: Beschauliche Oase am Ufer der Reuss

Die Fahrt führt vorbei am Frauenkonvent des ehemaligen Doppelklosters Muri-Hermetschwil. In der Habsburger Gründung Bremgarten haben Sie Zeit für einen Bummel durch die Altstadt.

 

Bäderstadt Baden: Verwaltungssitz der Habsburger

Über Mutschellen geht die Reise weiter nach Baden, dem ehemaligen habsburgischen Verwaltungssitz mit der Burgruine Stein und pittoresker Altstadt: Bereits König Rudolf I. von Habsburg soll hier seine Gicht im mineralienreichsten Thermalwasser der Schweiz gelindert haben!

 

Leistungen

  • Ganztages-Reiseleitung
  • Eintritte Schloss Hallwyl und Kloster Muri inkl. beide Museen
  • Führung Kloster Muri durch lokalen Führer

Buchung und weitere Informationen

 

Szenische Führung und mittelalterliches Essen

Szenische Führung: Mit Magd oder Knecht

30-minütige Zeitreise hinter die Schlossmauern und durch die Ruine: Hinter vorgehaltener Hand erzählen eine Magd oder ein Knecht vom Leben aus der Vergangenheit. Von der Gründungssage um Radbot I. bis zu Rudolf I., dem ersten habsburgischen König des Heiligen Römischen Reiches. Sagen und Anekdoten inklusive!

 

Sagen und Anekdoten inklusive. Szenische Führung im Schloss Habsburg. Foto: ein:blick fotografie / Museum Aargau

 

Szenische Führung: Anna von Kyburg – die Lukrative

Die Burgherrin Anna von Kyburg erzählt von ihrer arrangierten Ehe mit Eberhard von Habsburg-Laufenburg. Seine Macht verdankt Eberhard nicht zuletzt Annas Ländereien. Und da gibt es noch Annas Vormund, einen gewissen Rudolf von Habsburg. Ob er ohne ihr Erbe auch König geworden wäre? Dabei wäre doch ihr Sohn Hartmann ein ebenso guter Regent…

 

Schloss Habsburg: Mittelalterliches Mittagessen

Geniessen Sie das Mittagessen im Restaurant Schloss Habsburg – bei schönem Wetter auf der Burgterrasse mit traumhafter Aussicht auf die Habsburger Stammlande. Wahlweise Lammtopf mit krummen Krapfen und Linsen oder Hühnchenbrust an Zitronensauce mit Reis und Gemüse (beides auch vegetarisch erhältlich).

 

Leistungen

  • Szenische Führung nach Wahl (30 Minuten)
  • Wahlweise Lammtopf mit krummen Krapfen und Linsen oder Hühnchenbrust an Zitronensauce mit Reis und Gemüse (beides auch vegetarisch erhältlich) zzgl. Getränke im Restaurant Schloss Habsburg

Buchung und Information

 

Römer und Habsburger – Kurzstopp im Legionslager

Lernen Sie die Geschichte zweier Weltreiche aus der Antike und dem Mittelalter kennen, deren Zeitzeugen in Windisch direkt aufeinandertreffen. Lassen Sie sich auf einer Führung im Legionärspfad in die Römerzeit und im Kloster Königsfelden in die Zeit der Frühhabsburger entführen.

Sie besichtigen die originalgetreu nachgebauten Soldatenunterkünfte, das Südtor und die Wasserleitung des Legionslagers und lassen sich im Kloster Königsfelden von den Paradiesvorstellungen der Habsburger inspirieren. Das Kloster mit seinen hochkarätigen Glasfenstern wurde als Memorialort für den ermordeten König Albrecht I. von Habsburg gebaut.

Anschliessend geniessen Sie eine römische Mahlzeit – nach römischen Rezepten und mit römischen Zutaten zubereitet.

 

Römische Mahlzeit nach römischen Rezepten und mit römischen Zutaten genießen. Foto: Tomas Wuethrich / Museum Aargau

 

Leistungen

  • Führung Römer und Habsburger (Dauer 90 Min.)
  • Römisches Mittagessen

Buchung und Information

 

Wasserschloss und Seerundfahrt

Lernen Sie das mittelalterliche Leben im schönsten Wasserschloss der Schweiz kennen! Es stehen Ihnen gratis Audioguides zur Verfügung. Vom romantischen Schloss ist es nur ein Sprung ins einzigartige Naturschutzgebiet am Hallwilersee.

 

Schiffsrundfahrt mit kaltem Plättli

Am Mittag führt Sie die Reise auf den malerischen Hallwilersee mit Blick auf die schneebedeckten Alpen am Horizont: Geniessen Sie auf der Rundfahrt ein kaltes Plättli zur Stärkung.

 

Schiffsrundfahrt mit kaltem Plättli. Foto: Museum Aargau

 

Leistungen

  • Schlosseintritt
    • Schiffsrundfahrt Hallwilersee
    • Kaltes “Plättli” mit Bündnerfleisch, Käse, Brot und einem alkoholfreien Getränk (kaltes “Plättli” auch vegetarisch erhältlich)

Buchung und Information

 

Schloss- und Klostergärten

Gartenführung Kloster Wettingen – saisonales Mittagessen mit Essblumen im Gasthof Sternen Kloster Wettingen – Besichtigung Schloss Wildegg mit Lust- und Nutzgarten

 

Klostergarten Wettingen

Im Garten des Zisterzienserklosters erfahren Sie, welche Pflanzen die Mönche kultiviert haben und warum: Früchte, Gemüse, Weinreben und Kräuter als Würze – aber auch als Heilmittel. Welche Pflanzen spielten im Kloster, der Keimzelle der späteren Apotheken und Spitäler, welche Rolle? Warum blühen Obstbäume auf dem Friedhof und weshalb ist der Paradiesgarten voller Immergrün? Zum Mittagessen probieren Sie köstliche Zierpflanzen aus dem Klostergarten!

 

Schloss Wildegg mit Nutz- und Lustgarten

Am Nachmittag führt Sie die Reise in die Zeit des Barocks: Der berühmte Lust- und Nutzgarten auf Schloss Wildegg lädt ein zum Flanieren zwischen Tulpen und Dahlien ebenso wie zwischen alten Nutzpflanzen von ProSpecieRara, darunter Pastinaken, Federkohl, Eberwurz und roter Gartenmelde.

 

Leistungen

  • Garten-Führung Kloster Wettingen
  • Saisonales Mittagsmenü im Gasthof Sternen Kloster Wettingen mit Essblumen, exkl. Getränke
  • Eintritt Schloss Wildegg und individueller Besuch

Buchung und Information

 

Schlossgarten und Baumschule

Gartenführung Schloss Wildegg und freie Besichtigung – Mittagessen im Baumschul-Café von Zulauf (optional) – Besichtigung Gartencenter Zulauf und Pflanzendoktor-Sprechstunde

 

Schlossdomäne Wildegg

Die barocke Schlossdomäne mit Schloss, Nutz- und Lustgarten, Rebberg, Wald, Gutshof und Nebengebäuden ist im Wesentlichen erhalten geblieben und einzigartig in der Schweiz. Im Schlossmuseum erfahren Sie mehr über das Leben der Patrizierfamilie von Effinger. Wie es sich für adelige Familien gehörte, wurden in den Gärten exotische Gewächse aus Übersee kultiviert. Beim Flanieren durch die Gärten können Sie aber auch alte Schweizer Nutzpflanzen entdecken, welche hier von der Stiftung ProSpecieRara kultiviert werden.

 

Aussenansicht Schloss Wildegg nach Renovation. Blick vom Garten-Tor in den Schlosshof. Foto: ein:blick fotografie / Museum Aargau

 

Gartencenter Zulauf Schinznach

Das Gartencenter lässt das Herz von Pflanzenfreunden höher schlagen. Die eindrückliche Bonsai-Ausstellung entführt Sie in eine fernöstliche Welt und die Baumschulanlage mit grossem begehbarem Park und See lädt zum Spazieren ein. Sie erkunden diese “grüne Quelle” auf eigene Faust und erfahren bei der exklusiven Pflanzendoktor-Sprechstunde mehr über Ihre Pflanzen. Dafür können Sie entsprechende Pflanzenteile mitbringen.

 

Leistungen

  • Eintritt Schloss Wildegg mit Barockgarten
    • Gartenführung Schloss Wildegg (1 Stunde)
    • Freie Besichtigung Gartencenter Zulauf
  • Exklusive Pflanzendoktor-Sprechstunde

Buchung und Information

 

Natur-Essig und Schlosskräuter

Essig-Seminar im Essighüsli in Bremgarten mit Degustation – Mittagessen im Schlossbistro oder auf dem Bio-Gutshof beim Schloss Wildegg (optional) – Gartenführung Schloss Wildegg und freie Besichtigung

 

Essighüsli Bremgarten

Im Essigseminar im Essighüsli Bremgarten schauen Sie hinter die Kulissen der Essigherstellung. Sie lernen die Geschichte des Essigs kennen und erfahren, wie Naturessig angewendet wird und wirkt. Essigdegustation inklusive.
Natürlich hergestellter Essig ist ein Gesundheitselixier und Gourmetgetränk. Naturessig löst im Körper einen biochemischen Prozess aus, neutralisiert und regt die Verdauung an. Ob Löwenzahn-, Zwetschgen- oder 4-Räuber-Essig: er erfreut den Gaumen als Würze ebenso wie als Digestif.

 

Schloss Wildegg

Im barocken Garten auf Schloss Wildegg wachsen Kräuter, Gemüse und Blumen wie vor 250 Jahren. Neben altbekannten Pflanzen entdecken Sie aber auch Sorten, die heute nicht mehr bekannt sind. Diese werden von der Stiftung ProSpecieRara vor Ort kultiviert und so für die Zukunft erhalten. Viele dieser Kräuter und Gemüse wurden für heilsame Tinkturen und auch für die Essigherstellung verwendet. Tauchen Sie ein in die Düfte und Farben des barocken Gartens.

 

Leistungen

  • Essig-Seminar im Essighüsli Bremgarten mit Degustation (50 Minuten)
  • Eintritt Schloss Wildegg mit Barockgarten
  • Gartenführung Schloss Wildegg (1 Stunde)

Buchung und Information

Bernadette Arpagaus

Titelfoto / Das Schloss Lenzburg ist die sehr gut erhaltene, mächtige Schlossanlage, wo König Rudolf I. einst einen Hoftag abgehalten hat. / Foto: ein:blick fotografie / Museum Aargau

 

KML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Schweiz, Kanton Aargau

Karte wird geladen - bitte warten...

Schweiz, Schloss Hallwyl: 47.323262, 8.194506
Schweiz, Schloss Habsburg: 47.462498, 8.180810
Schweiz, Schloss Wildegg: 47.414350, 8.163710
Schweiz, Kloster Königsfelden: 47.480270, 8.217849
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Schweiz, Kloster Königsfelden
Eine Sehenswürdigkeit sind die fast 700-jährigen Glasfenster im Chor der Kirche Königsfelden, gestiftet durch die Königswitwe Elisabeth von Görz-Tirol.
Kloster Königsfelden, Windisch, Switzerland
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Schweiz, Schloss Habsburg
Die sagenumwobene Stammburg der Habsburger und Namensgeberin des Adelsgeschlechts
Schloss Habsburg, Schlossgasse, Habsburg, Schweiz
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Schweiz, Schloss Hallwyl
Das romantische Wasserschloss im Naturschutzgebiet am Hallwilersee
Schloss Hallwyl Museum Aargau, Seengen, Suisse
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Schweiz, Schloss Wildegg
Der berühmte Lust- und Nutzgarten auf Schloss Wildegg lädt zum Flanieren ein
Schloss Wildegg, Wildegg, Schweiz