Neue Eurowings geht an den Start

ANZEIGE

Über 2 Millionen Kunden - bis 24 Stunden vor Mietbeginn stornieren Sie kostenlos

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Mit dem offiziellen Verkaufsstart bei der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin können ab sofort Kurz- und Langstreckenflüge mit der neuen Eurowings ab dem Flugdatum 25. Oktober 2015 gebucht werden. Die interkontinentalen Flüge der neuen Eurowings starten ab 1. November 2015 vom Flughafen Köln/Bonn. Die günstigsten Tickets auf der Langstrecke werden bereits ab 99,99 Euro pro Strecke angeboten. Die ersten Flugzeuge starten in die Karibik, nach Dubai und Thailand.

Die neue Eurowings nimmt das erfolgreiche Konzept der Germanwings auf, die als innovative Qualitäts-Low-Cost-Airline und „Günstigmarke“ in Deutschland und Europa positioniert ist. Auf dieser Grundlage soll das Angebot im Segment der Punkt-zu-Punkt-Verbindungen auf Kontinental- und Interkontinentalstrecken ausgebaut werden. Unter dem Dach und der Vertriebsmarke der neuen Eurowings wird damit das Angebot von europäischen und innerdeutschen Strecken erweitert und um interkontinentale Städte- und Urlaubsdestinationen ergänzt. Zum neuen Streckennetz gehören ab Winterflugplan 2015/16 die Metropole Dubai, die thailändischen Städte Bangkok und Phuket sowie verschiedene karibische Destinationen, unter anderem Varadero und Punta Cana.

Die Interkontinentalverbindungen der neuen Eurowings werden mit Langstreckenflugzeugen vom Typ Airbus A330-200 geflogen. Die Flotte besteht ab der kommenden Wintersaison zunächst aus zwei Flugzeugen und wird schrittweise auf insgesamt sieben Airbus A330 erweitert. SunExpress Deutschland, ein Joint Venture von Lufthansa und Turkish Airlines, wird die Langstreckenflugzeuge im Auftrag der neuen Eurowings mit eigenem Cockpit- und Kabinenpersonal betreiben. Mit Wien steht darüber hinaus bereits der erste Standort außerhalb Deutschlands als neue Eurowings-Basis fest. Hier werden – ebenfalls ab Winter 2015/2016 – im ersten Ausbauschritt zwei Airbus A320 auf Europastrecken eingesetzt.

„Mit der neuen Eurowings wollen wir unsere Position im Punkt-zu-Punkt-Verkehr stärken“, sagt Karl Ulrich Garnadt, Vorsitzender des Lufthansa Passagevorstands und Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG. „Mit einem neuen Markenauftritt, günstigen Ticketpreisen und einem attraktiven Streckennetz wird die neue Eurowings auch auf der Langstrecke angreifen. Unsere Kunden erwarten von uns zu Recht einen hohen Qualitätsstandard. Mit der Germanwings haben wir gezeigt, dass wir günstige Preise und gute Qualität erfolgreich verbinden können. Diesen Anspruch werden wir zukünftig auch im erweiterten Streckennetz der neuen Eurowings erfüllen“, so Garnadt weiter.

Die Tarife werden dem „Fliegen-à-la-Carte“-Prinzip der Germanwings entsprechen, das 2013 erfolgreich eingeführt wurde. Auch die Tarife BEST, SMART und BASIC, die bei Fluggästen hervorragend ankommen würden, werden von der neuen Eurowings übernommen. Die Tarife beinhalten dabei unterschiedliche Leistungen und Servicepakete. Der BEST-Tarif wird für anspruchsvolle Privatkunden angeboten, die Wert auf Komfort und Exklusivität legen. Dieses Angebot beinhaltet hohen Sitzkomfort mit einem extrabreiten Sitz mit viel Beinfreiheit im exklusiven vorderen Kabinenteil. Zudem sind zwei Freigepäckstücke zu je 23 kg, à-la-Carte-Menüs an Bord, Priority Check-in, Lounge-Zugang sowie die Möglichkeit zum Sammeln von Meilen (inkl. HON Circle Meilen) im BEST-Tarif inklusive. Der günstigere SMART-Tarif beinhaltet Extraleistungen, wie die Mitnahme eines Gepäckstücks bis 23 kg, zwei Mahlzeiten und Softdrinks an Bord sowie ebenfalls die Möglichkeit zum Sammeln von Meilen. Der BASIC-Tarif bietet das pure Reisen zu einem günstigen Preis, zu dem weitere Leistungen individuell hinzugebucht werden können. Die Strecke Köln/Bonn – Dubai wird beispielsweise als One-Way-Ticket zu Preisen ab 99,99 EUR (BASIC), 149,99 EUR (SMART) und 399,99 EUR (BEST) angeboten. Alle Flüge können über www.germanwings.com gebucht werden. Zudem sind die Tarife BEST und SMART im Reisebüro buchbar. Ab Oktober können Tickets dann über www.eurowings.com gebucht werden.

 

Sitze der neuen Eurowings. Foto: Lufthansa
Sitze der neuen Eurowings. Foto: Lufthansa

 

Die neue Eurowings bietet auf der Langstrecke drei Wahlmöglichkeiten. Der exklusive BEST-Bereich umfasst die ersten drei Sitzreihen und bietet den neuesten Sitz des Herstellers ZIM. Dieser Sitz entspricht dem Modell der neuen Lufthansa-Premium-Economy-Klasse. Er bietet einen Sitzabstand von 115 cm, verfügt über eine bis zu 20 cm verstellbare Rückenlehne, ermöglicht eine 130-Grad-Neigung und bietet jedem Gast seine eigene Armlehne sowie komfortable Bein- und Fußstütze. Economy-Tickets sind sowohl im SMART- als auch im BASIC-Tarif buchbar. Die zusätzlich buchbare „More Comfort“-Option bietet einen Sitz mit größerem Sitzabstand plus Decke und Kissen. Auf allen Interkontinentalflügen wird in allen Tarifen ein modernes Inflight-Entertainment-Programm angeboten, das sowohl an Bildschirmen in den Rückenlehnen des Vordersitzes als auch mit eigenen elektronischen Geräten, wie Notebook, Tablet oder Smartphone, genutzt werden kann. Alle Langstreckenflugzeuge verfügen zudem über Internet an Bord.

Auf innerdeutschen und Europastrecken wird die Flotte der bisherigen Eurowings seit Anfang 2015 sukzessive auf Flugzeuge in der neuen Eurowings-Lackierung umgestellt. Die bislang betriebenen 23 CRJ 900 werden dabei durch Airbus A320 ersetzt. Die erste A320 in neuer Lackierung flog am 1. Februar 2015 von Hamburg nach Prag. In den kommenden Wochen werden weitere Flugzeuge in den neuen Farben folgen.

Titelfoto / A320-200 in Eurowings-Lackierung. / Foto: Lufthansa

 


Werbung

Angebote unserer Partner:

Finden Sie Ihren günstigen Urlaubsflug

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis



Preiswerte Flüge und Hotels