Kostenfreie Messenger-Nutzung. Foto: Delta Airlines

Delta Air Lines mit kostenlosen Messenger-Diensten an Bord

Ab 1. Oktober bietet Delta Air Lines nach eigenen Angaben als erster internationaler amerikanischer Carrier seinen Kunden kostenfreie Nutzung von Mobile Messaging an Bord an – und ermögliche so mehr Kunden Zugang zum kostenlosen Kommunizieren als jede andere Airline.


Künftig sollen die meisten Flugzeuge der Fluggesellschaft mit dem Service ausgestattet sein. Passagiere können sich so in Zukunft auch während des Fluges durchgehend mit Freunden, Familie, Kollegen und Kunden via iMessage, Whatsapp and Facebook-Messenger austauschen.

„Zusammen mit unseren Investitionen in Bildschirme in den Sitzen, kostenfreiem Unterhaltungsprogramm und High-Speed WLAN, ist das kostenfreie Messaging eine weitere Option für Passagiere, bei der sie entscheiden können, wie sie ihrer Zeit an Bord von Delta am liebsten verbringen und nutzen möchten,“ so Tim Mapes, Delta’s Senior Vice President und Chief Marketing Officer.

 

High-Speed-WLAN

Kostenloses Messaging wird auf allen Delta-Flügen verfügbar sein, auf denen der WLAN-Service Gogo installiert ist. Das gilt für alle Flugzeuge mit zwei oder mehr Klassen. Gogo ist über die Delta WLAN-Portalseite abrufbar, die während des Fluges unter airborne.gogoinflight.com angezeigt wird. Dieser Service ist ausschließlich für Textnachrichten gedacht und unterstützt nicht den Versand von Foto- oder Videodateien.

Zusätzlich zum mobilen Messenger-Dienst baut Delta ihr High-Speed-WLAN, die Bordunterhaltungsbildschirme und das kostenlose Entertainment-Programm weiter aus.

Das High-Speed-WLAN von Delta ebenfalls von Gogo betrieben. Gogo Inc. mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, setzt für seine Service sowohl auf Satelliten, die im Ku-Band funken, als auch auf spezielle Mobilfunk-Bodenstationen. Der amerikanische Inflight-Internet-Anbieter hat bereits mehr als 9000 Maschinen mit seinen Systemen ausgestattet.

Zu seinen Airline-Kunden gehören:  British Airways, Aer Lingus, Iberia, Gol linhas aereas, Beijing Capital, Aeromexico, American Airlines, Air Canada, Alaska Airlines, Delta Air Lines, Japan Airlines, JTA, United Airlines, Hainan Airlines, Virgin America, Vietnam Airlines and Virgin Atlantic.

Delta ist nach eigenen Angaben derzeit der Betreiber mit den meisten Flugzeugen mit Gogo 2Ku in seiner Flotte und weltweit die führende Airline im Engagement mit 2Ku. Für die kommenden zwei Jahre hat Delta sich als Ziel gesetzt, mehr als 600 Flugzeuge mit High-Speed WLAN für Inlands- und Auslandsflüge auszustatten.

Das High-Speed Wi-Fi 2Ku der Fluggesellschaft ermöglicht sogar das Streamen von Videos und auch die Nutzung von beruflichen Netzwerken über VPN. Im Gegensatz zu vorherigen Versionen der Bordsystem-Technologie können Kunden nun auf Flügen mit 2Ku-Technologie WLAN von Flugsteig zu Flugsteig nutzen. Bisher hat die Fluggesellschaft bereits 200 Flugzeuge mit der verbesserten WLAN-Technologie ausgestattet.

Delta ist darüber hinaus weltweit die Airline mit den insgesamt meisten In-Seat-Entertainment-Bildschirmen überhaupt und stattete jüngst ihr 500. Flugzeug entsprechend aus. In Kooperation mit Panasonic wird Delta bis Ende 2018 mehr als 600 Flugzeuge mit Bildschirmen in den Sitzen ausrüsten. Passagiere haben über Delta Studio außerdem die Möglichkeit, ihr eigenes mobiles Endgerät zu nutzen und die Inhalte zu streamen.

 

Delta investiert weiter in das Kundenerlebnis

Die aktuellen Weiterentwicklungen seien Teil der milliardenschweren Investitionen in die Optimierung des Kundenerlebnisses,

das die Modernisierung der Kabine mit neuen Sitzen,

Sitzplatzunterhaltungssysteme mit kostenlosem Entertainment,

größere Gepäckfächer,

Zugang zu WLAN auf fast allen Flügen,

kostenlose Main Cabin Menüs auf ausgewählten Flügen,

erweiterte Main Cabin Snacks,

eine von Alessi designte Servicewaren-Kollektion,

Westin Heavenly-Bettdecken,

von Küchenchefs zubereitete Menüs mit dazu passenden von Master-Sommelière Andrea Robinson ausgewählten Weinen,

geräuschreduzierte LSTN-Kopfhörer

und weitere Annehmlichkeiten einschließt.

 

Delta führe das Feld der Innovationen bereits seit Jahren an:

Neues Design der Gates, biometrischer Self-Service Bag Drop, die RFID-Technologie, mit der Gepäckstücke über die Fly Delta App verfolgt werden können, und auch die innovative App, die es Piloten erleichtert, Turbulenzen durch Umfliegen zu vermeiden. Viele weitere Elemente sorgen für einen besonders angenehmen Flug mit Delta.

Außerdem hat Delta neben den Plänen, in den nächsten Jahren ihre Flotte um rund 250 Flugzeuge aufzustocken, auch merklich in das Kundenerlebnis am Boden investiert. Das umfasst neue Delta Sky Club Standorte in Denver, Atlanta und Seattle und die Renovierung der Clubs in Nashville, Dallas, Newark und Minneapolis-St. Paul. Auch die Verbesserung des Flughafenprograms in Atlanta, Los Angeles, New York und Salt Lake City ist angedacht, ebenso die Entwicklung und Umsetzung eines verbesserten Boarding-Prozesses in Atlanta.

Titelfoto / Kostenfreie Messenger-Nutzung. / Foto: Delta Airlines

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.