Craft Beer-Rezept: Schoko-Brownie-Kuchen mit Orange und geschmolzenen Feigen

ANZEIGE

Über 2 Millionen Kunden - bis 24 Stunden vor Mietbeginn stornieren Sie kostenlos

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Der klassische Brownie in der Festtagsversion mit süßer Schokolade, herbem Bockbier und Orangenmarmelade. Dazu gibt es in Honig und Bier geschwenkte Feigen und eine kühle Orangen-Schmand-Sauce.

Zutaten

für ca. 12 Stück

Für den Kuchen:

200 g Zartbitter-Kuvertüre
200 g Butter
3 Eier (M)
100 g Zucker
50 ml Schmand
50 ml Bier
100 g Mehl (Type 405)
1 gestr. TL Backpulver
1 EL Kakao
50 g gemahlene Haselnüsse
150 g Orangenmarmelade

Für die Feigen und die Sauce:

½ Bio-Saftorange
100 g Schmand
50 ml Schlagsahne
ca. 2,5 EL Honig
8 Feigen
2 EL Öl
1 Spritzer Bier

 

Benötigte Zubereitungszeit

15 Minuten (plus 30 Minuten Backzeit plus ca. 45 Minuten zum Auskühlen)

Preiswerte Flüge

 

Zubereitung

Für den Kuchen:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Kuvertüre fein hacken. Butter in einem Topf schmelzen, vom Herd nehmen, Kuvertüre unter Rühren darin auflösen. Eier und Zucker mit den Rührbesen des Handrührgerätes in 5 Minuten dick-schaumig aufschlagen.

Schmand und Bier glatt verrühren, dann unterrühren. Schokoladen-Butter-Masse unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao sieben, mit den Haselnüssen unterheben. Boden und Ränder einer Springform (22 cm Ø) mit zugeschnittenem Backpapier auskleiden. Teig in die Form geben und auf einem Gitter im heißen Ofen 30 Minuten backen. Herausnehmen, in der Form auskühlen lassen.

Für die Feigen und die Sauce:

Für die Sauce Orangenschale fein abreiben, die Orange auspressen. Saft und Schale mit Schmand, Sahne und ½ EL Honig glatt rühren. Feigen waschen, halbieren und in einer Pfanne im heißen Öl mit restlichem Honig 1–2 Minuten schwenken. Mit Bier abschmecken.

Anrichten:

Orangenmarmelade in einem Topf schmelzen. Kuchen aus der Form nehmen, Oberfläche dünn mit Marmelade bepinseln. Kuchen quer halbieren. Die untere Hälfte mit der übrigen Marmelade bestreichen, andere Hälfte wieder aufsetzen. Mit Feigen und Sauce servieren.

Bierstile:

dunkles Bockbier, Porter, Stout und Imperial Stout

Die besondere Empfehlung:

Maisel & Friends „Marc’s Chocolate Bock“ oder, wenn es etwas Außergewöhnliches sein darf, das mächtige, bei Ratebeer.com mit maximalen 100 Punkten bewertete „Black Chocolate Stout“ der Brooklyn Brewery.

Das Rezept haben wir mit freudlicher Genehmigung der Autoren und des Verlages dem Craft Beer Kochbuch entnommen.

Torsten Goffin, Stevan Paul, Daniela Haug: Das Craft Beer Kochbuch. Brandstätter Verlag*

Titelfoto/ Rezept von Stevan Paul. Foto: Daniela Haug / Brandstätter Verlag

 


Weitere Anregungen für interessantes Essen & Trinken

 


Werbung

Angebote unserer Partner:

Finden Sie Ihren günstigen Urlaubsflug

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis



Preiswerte Flüge und Hotels