La Réunion: In der Nähe des Vulkans – authentische und ausgezeichnete Berghütte Le Tamaréo

Die Insel La Réunion war zuletzt wegen der tödlichen Haiattacken in den Schlagzeilen. Aber man muss ja nicht unbedingt dort surfen oder baden – interessante Wandermöglichkeiten gibt es auch auf der Insel von der Größe Saarlands. Der Cirque de Mafate ist einer von drei Talkesseln auf der Insel La Réunion im Indischen Ozean. Jene ranken sich kleeblattförmig um den erloschenen Vulkan Piton des Neiges. Nur zu Fuß oder mit dem Hubschrauber erreichbar, ist der Talkessel Mafate ein wahres Wanderparadies. In diesem außergewöhnlichen Umfeld befindet sich in dem Ort La Nouvelle die Gîte „Le Tamaréo“.

 

Die Gäste der Gîte „Le Tamaréo“ haben die Möglichkeit während ihres Aufenthaltes traditi-onelle, regionale Produkte aus Mafate und dem Rest der Insel zu kosten. Foto: IRT
Die Gäste der Gîte „Le Tamaréo“ haben die Möglichkeit während ihres Aufenthaltes traditi-onelle, regionale Produkte aus Mafate und dem Rest der Insel zu kosten. Foto: IRT

 

Der Talkessel Mafate liegt im Zentrum des Nationalparks der Insel La Réunion, dessen Vulkanlandschaften, Talkessel und Hochebenen zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Durch eindrucksvolle Schluchten und Wälder schlängeln sich 140 Kilometer Wanderpfade. Das kleine Dorf La Nouvelle bietet Wanderern verschiedene Unterkünfte, darunter Campingplätze, Gîtes (französisch für Berghütte) und Bungalows. Die Gîte „Le Tamaréo“ gehört zu den qualitativ hochwertigen Unterkünften der Gegend und wurde 2010 von Jean-Yves Bègue und seiner Frau eröffnet.

Jedes der vier Zimmer in diesem typisch kreolischen Haus, mit zentralem Innenhof, ist persönlich und liebevoll eingerichtet. Neben den individuellen Zimmern verfügt das Haus über zwei weitere gut ausgestattete Räume mit je drei Schlafplätzen. Die Gäste der Gîte „Le Tamaréo“ haben die Möglichkeit während ihres Aufenthaltes traditionelle, regionale Produkte aus Mafate und dem Rest der Insel zu kosten.

 

Jedes der vier Zimmer in diesem typisch kreolischen Haus, mit zentralem Innenhof, ist persönlich und liebevoll eingerichtet. Foto: IRT
Jedes der vier Zimmer in diesem typisch kreolischen Haus, mit zentralem Innenhof, ist persönlich und liebevoll eingerichtet. Foto: IRT

 

Die engagierten Betreiber der Gîte „Le Tamaréo“, beide ausgebildete Hoteliers, haben noch viele Pläne: von der Eröffnung einer Mountainbike-Strecke durch den Nationalpark, über den Bau eines Restaurants, um Wanderer auf ihrer Route zu verköstigen bis hin zur Wiederinbetriebnahme eines alten Destillierapparates zur hauseigenen Produktion des berühmten reunionesischen Geranienöls.

Die Gîte „Le Tamaréo“ ist die erste Berghütte für Wanderer auf der Insel, welche mit dem französischen Qualitätssiegel „Rando Accueil“ ausgezeichnet wurde. Das Siegel ist Teil des örtlichen Prozesses zur Qualitätssicherung im Tourismus.
(Quelle: IRT)

 

Der Talkessel Mafate ein wahres Wanderparadies. Foto: IRT

 

Die Gîte „Le Tamaréo“ ist die erste Berghütte für Wanderer auf der Insel, welche mit dem französischen Qualitätssiegel „Rando Accueil“ ausgezeichnet wurde. Foto: IRT

 

Der erloschenen Vulkan Piton des Neiges. Foto: IRT