Florida: Zitrus-Bier, Alligatoren-Schau und Wracktauch-Safari

Last updated on 22. März 2021


WERBUNG


10 Minuten Lesezeit

Wer unbedingt seinen Hund in den Urlaub nach Florida mitnehmen will, eckt damit in St. Petersburg/Clearwater nicht an. St. Petersburg/Clearwater ist besonders gastfreundlich zum besten Freund des Menschen und heißt alle Vierbeiner willkommen. Das Angebot reicht von Hundemassagen auf dem eigenen Zimmer im Loews Don CeSar Hotel bis hin zu Feinschmeckermenüs für Hunde im Tradewinds Island Resort. Darüber hinaus gibt es in der freien Natur viele Plätze, an denen sich Vier- und Zweibeiner so richtig wohlfühlen und erholen können, heißt es in einer Pressemitteilung.

Diese Erholung werden die geliebten Vierbeiner auch nötig haben, denn sie “genießen” den Flug zwar in einem (mäßig) klimatisierten Frachtraum, wo es aber lauter als in der Kabine zugeht. Und es kann auch schon mal passieren, dass unser Tier auf dem falschen Flughafen ankommt.

Seien Sie nicht traurig, weil ihr Hund in der Heimat bestimmt besser aufgehoben ist. Trösten Sie sich mit einem Florida Weiss, ein vor Ort gebrautes Bier, das auf in der Region wachsenden Zitrusfrüchten basiert. Die diesjährige Craft Beer Week (https://www.craftbeer.com/news/american-craft-beer-week) ist Vergangenheit. Damit Sie wissen, was Ihnen entgangen ist: In  St. Petersburg/Clearwater (http://www.visitstpeteclearwater.com/) wurden die besten heimischen Biere ausgeschenkt. 10 Kleinbrauereien zeigten mit Schenken von Tarpon Springs bis St. Petersburg, warum die Region sich stetig zu einem Magneten für Bierliebhaber entwickelt. Von der Dunedin Brewery, Floridas ältester Brauerei, über die Cycle Brewing Gulfport, die einst die kleinste Brauerei Floridas war bis hin zur Rapp Brewing Company im Pinellas Park, welche gerade als bester neuer Bierhersteller in Florida ausgezeichnet wurde befinden sich hier einige der besten Brauerein des gesamten US-Bundesstaates. Und innerhalb des nächsten Jahres sollen noch fünf weiteren Brauereien ihre Türen öffnen.

Florida ist der Sunshine State, der Sonnenschein-Staat.
Florida ist der Sunshine State, der Sonnenschein-Staat.

Am 31. August wird in Gulfports malerischem Hafengebiet entlang der Strand- und Küstenboulevards das 13. Gecko Fest veranstaltet. Dieses skurrile Straßenfestival für die ganze Familie wird von den Einheimischen der Tampa Bay Region jedes Jahr aufs Neue sehnlichst erwartet. Das Fest könnte auch unter dem Titel “Mardi Gras trifft die Renaissance” stehen. Auf drei Bühnen gibt es Livemusik und über 200 Kunsthandwerker präsentieren ihre Waren. Außerdem gibt es ein buntes Kinderprogramm, umherziehende Straßenkünstler und schrill kostümierte Performance-Künstler, welche die Besucher mit ihren Shows unterhalten. Eine Feuer- und Akrobatikshow sowie Kostümwettbewerbe am Ende des Festes runden das Programm ab. Highlights der Veranstaltung sind der bekannte STREET DANCE am Abend, der alle Teilnehmer dazu einlädt, das Tanzbein kräftig zu schwingen und die exzentrische Parade, der sich alle Freiwilligen entlang der Strecke anschließen dürfen, gerne kostümiert.

Schwammtauchern bei der Arbeit zusehen

Livemusik unter dem Sternenhimmel von St. Petersburg/Clearwater gibt es vom 13. bis zum 27. September während der Starlight Concert Series an jedem Freitag in Dunedin. Austragungsort dieses Events für Musikliebhaber und Romantiker ist der 28.000 Quadratmeter große Highlander Park der Stadt. Gartenstühle und Picknickkörbe dürfen nur allzu gerne mitgebracht werden. Den Anfang macht am 6. September die Band Fast Lane. Am 13. September bestreiten die Mudflappers das Programm und am 20. September ist die Betty Fox Band mit von der Partie. Den Abschluss bilden am 27. September die Legendary JC´s. Der Eintritt ist an jedem Abend frei.

Skurriles Festival in Gulfport. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater
Skurriles Festival in Gulfport. Foto: Visit St. Petersburg/Clearwater

Vor der historischen Kulisse der Sponge Docks in Tarpon Springs wird vom 31. August bis zum 2. September das Arts and Crafts Festival veranstaltet. 90 Künstler und Kunsthandwerker werden ihre in den USA hergestellten Waren präsentieren. Dabei reicht das Angebot von Schmuck und Töpferwaren über Pflanzen bis hin zu Fotographien, Gemälden und sogar selbst hergestellter Seife. Die Gemeinde Tarpon Springs liegt im Norden der Pinellas-Halbinsel an der Westküste Floridas und ist für ihr griechisches Flair bekannt, denn viele der rund 20.000 Einwohner haben griechische Wurzeln. Grund hierfür ist die kommerzielle Zucht von Badeschwämmen, die bereits 1890 begann und viele Schwammtaucher, vorwiegend aus Griechenland, anzog. 1936 hatten sich schon mehr als 2.000 griechische Siedler in Tarpon Springs niedergelassen. Die Besucherkönnen nicht nur die historischen Schwammdocks (http://www.spongedocks.net/) besichtigen sondern auch Schwammtaucher bei der Arbeit beobachten.

Ding Darling Days

Etwas südlicher in Florida, in Fort Myers und Sanibel gibt es das größte naturbelassene Mangroven-Ökosystem der Vereinigten Staaten. Vom 20. bis 26. Oktober 2013 laden die jährlich stattfindenden „Ding Darling Days“ Besucher ein, auf Tuchfühlung mit Alligatoren, exotischen Vögeln und anderen freilebenden Tieren zu gehen. Im größten naturbelassenen Mangroven-Ökosystem der Vereinigten Staaten, dem J. N. „Ding“ Darling National Wildlife Refuge auf Sanibel Island, haben Besucher an diesen Tagen die Möglichkeit, an geführten Touren durch das Reservat teilzunehmen, Schlangen, Alligatoren und andere Reptilien hautnah zu erleben, per Boot die Mangrovenlandschaft zu entdecken und vieles mehr zu unternehmen.

20. Oktober 2013: Free Familiy Fun Day

Die “Ding Darling Days” starten gleich an ihrem ersten Tag mit dem “Free Family Fun Day”. Hier ist der Name Programm, denn Familien können an diesem Tag kostenlos Angebote im Gesamtwert von rund 50 US-Dollar pro erwachsener Person nutzen. Dazu gehören beispielsweise ein 60-minütiger Spaziergang entlang des Indigo Trails sowie des Kinderlehrpfades, der Besuch eines Wassertanks mit Meeresbewohnern zum Anfassen oder auch der Eintritt ins Schmetterling-Haus sowie ein Gesichts­mal-Workshop für die Kleinen. Zur Auswahl stehen weiterhin Programme mit lebenden Wildtieren wie Schlangen, kleine Alligatoren oder auch Insekten wie Spinnen, Käfern und Schmetterlingen.

21. Oktober 2013: Tag der Küstenvögel

An diesem Tag können Gäste bei einem Frühstück während einer Bootstour durch das Naturschutzgebiet gestärkt in den Tag starten (22,50 US-Dollar pro Erwachsener/ 13,50 US-Dollar pro Kind). Neben geführten Rundgängen stehen mehrmals täglich Bootstouren sowie begleitete Kayak-Touren (22,50 US-Dollar pro Erwachsener/ 15 US-Dollar pro Kind) auf dem Programm. Highlight des Tages ist die Präsentation von Mark „Bird“ Westall und Claudia Burns der International Osprey Foundation. Diese haben sich dem Schutz der Fischadler verschrieben und präsentieren ihren Zuschauern die „Big 5“ der Küstenvögel in dieser Region. Den perfekten Tagesausklang erleben Naturliebhaber beim „Sunset Paddle“, wo mit dem Kayak in Richtung Sonnenuntergang gerudert wird (30 US-Dollar pro Erwachsener/ 18, 75 US-Dollar pro Kind).

Der Natur auf der Spur bei den 24. „Ding Darling Days“. Foto: Lee County
Der Natur auf der Spur bei den 24. „Ding Darling Days“. Foto: Lee County

22. Oktober 2013: Strandtag

Am Dienstag stehen kostenfreie Programme wie beispielsweise Strandspaziergänge, Vorträge über Meeresschildkröten oder auch geführte Radtouren durch das „Ding“ Darling Wildlife Refuge auf dem Tagesplan. Zudem kann die Gegend den gesamten Tag über mit dem Boot (17,25 US-Dollar pro Erwachsenen/ 11,25 US-Dollar pro Kind) oder Kayak erkundet werden.

23. Oktober 2013: Calusa Day

Dieser Tag steht ganz im Zeichen des Great Calusa Blueway. Auf rund 300 Kilometern erstreckt sich das Netz aus Wasserwegen von Cayo Costa und Pine Island bis nach Bonita Springs. Benannt nach dem ehemals ansässigen Calusa Indianerstamm, der damals diese Wasserwege nutzte, ist der Trail für alle Leistungslevels des Kayak- und Kanufahrens geeignet. Eine Beschilderung und GPS leiten die Paddler entlang der Wasserwege, wo sie verschiedenste Vogelarten, Seekühe, Delphine und Alligatoren zu Gesicht bekommen. So können Besucher an diesem Tag bei unterschiedlichen Vorträgen mehr über die Calusa Indianer und die Bedeutung des Flussnetzes für Menschen und die Tierwelt erfahren.

24. Oktober 2013: Paddleboard Day

Paddleboarding – einer der angesagtesten Trends des Wassersports. Sportler nutzen hierbei ein übergroßes Surfboard und ein langes Paddel und starten gleich im Stehen. Der größte Vorteil des Paddleboardens besteht darin, dass er überall praktiziert werden kann, wo sich Flüsse, Lagunen, Ozeane befinden – ideal für die Region um Fort Myers und Sanibel. Von früh bis abends können Interessierte an Übungsstunden teilnehmen und diesen neuartigen Sport ausprobieren. Parallel finden Programme wie Boots- und Kayaktouren, aber auch Radausflüge statt.

25. Oktober 2013: Trails Day

Das „Ding“ Darling Wildlife Refuge verfügt über unterschiedliche Wanderwege, auf denen Besucher das Gebiet erkunden können – an diesem Freitag kostenlos! So auch den Bailey Tract Trail, der unabhängig des Wildlife Drives nahe am Golf von Mexiko entlang verläuft und eine Reihe von kleinen Seen passiert – ideal für Vogelbeobachtungen am Vormittag! Tagsüber werden kostenlose Wander- und Radtouren entlang dieses Weges angeboten.

26. Oktober 2013: Tag des Umweltschutzes und der Kunst

Im Ding Darling Education Center finden am letzten Tag der „Ding Darling Days“ viele interessante und kostenlose Veranstaltungen wie beispielsweise Zeichenstunden mit dem Cartoonisten Doug MacGregor, Wettbewerbe für Naturfotografie sowie Zeichen- als auch Fotografiekurse entlang des Indigo Trails statt. Die ersten 50 Gäste erhalten ein Original-Porträt des Cartoonisten Dave Horton, der sich auf das Zeichnen der Tier- und Pflanzenwelt spezialisiert hat. Höhepunkt des Tages ist die Verkündung des Gewinners des „Duck Stamp“ Wettbewerbs, bei dem die schönste Zeichnung einer Ente gewinnt und für ein Jahr auf einer Briefmarke abgedruckt wird.

Lee County bietet Reisende den neu aufgelegten Lonely Planet Guide der Region in deutscher Sprache https://www.fortmyers-sanibel.com/de zum Download (ca. 32 Megabyte) an. Auf mehr als 100 Seiten finden Interessierte vieles Wichtiges und Nützliches von A wie Angeln über U wie Urlaubsplanung bis hin zu Z wie Zimmerbuchung.

Zu den Highlights der Tour zählen zwei der drei größten Schiffswracks der Welt: So die 155 Meter lange USS Spiegel Grove. Foto: Stephen Frink/Florida Keys News Bureau/HO
Zu den Highlights der Tour zählen zwei der drei größten Schiffswracks der Welt: So die 155 Meter lange USS Spiegel Grove. Foto: Stephen Frink/Florida Keys News Bureau/HO

Wrack-Tauchen in den Florida Keys

Noch etwas südlicher, in den Florida Keys (http://fla-keys.de/) werden Wracksafaris (http://www.fla-keys.com/diving/wreck-trek/) angeboten. Tausende Unterwasserfans besuchen jährlich die Florida Keys, um die über 30 als künstliche Korallenriffe versenkten Schiffswracks zwischen Key Largo und Key West zu betauchen. Aufgrund der großen Beliebtheit des “Wreck Treck Passport”-Programms, bei dem Taucher ihre Tauchgänge zu den neun schönsten Wracks der Florida Keys in ein spezielles Logbuch eintragen, wurde es nun bis zum 1. Januar 2014 verlängert.

Im Rahmen des “Wreck Trek Passport”-Programms erhalten Sportler, die bei einem von über 30 teilnehmenden Shops buchen, ein offizielles Logbuch für ihre Wracksafari. Es stellt die neun interessantesten Schiffe auf dem Meeresboden der Florida Keys vor. Gleichzeitig gibt es einen Überblick über bereits absolvierte Tauchgänge und erlaubt das Festhalten der Unterwassererlebnisse. Zu den Highlights zählen zwei der drei größten Schiffswracks der Welt: die 155 Meter lange USS Spiegel Grove und das ehemalige Transportschiff der US Air Force, die Gen. Hoyt S. Vandenberg.

Anzeige

Fliege mit Emirates

Die Airline hat zahlreiche Sonderangebote aufgelegt.

Beispiele:
Dubai in der Economy ab 448€, Busniness ab 2349€
Malé in der Economy ab 685€, Business ab 2800€
Seychellen in der Economy ab 692€, Business ab 2427€
und weitere Ziele, jeweils buchbar bis 7. Oktober 2021

Fliege mit Emirates sorgenfrei und mit Multi-Risiko-Abdeckung während der Reise, einschließlich bis zu 500.000 USD für medizinische Notfallkosten, gültig für COVID-19.
Es gelten die Geschäftsbedingungen von Emirates.

Wer fünf Wracks aus dem Logbuch in verschiedenen Regionen der Florida Keys besichtigt hat, erhält eine personalisierte Fotocollage aller gesehenen Schiffe. Wurden alle neun Wracks besucht, besteht zudem die Möglichkeit, an einem Wettbewerb teilzunehmen: Mit etwas Glück locken als Gewinn eine Tauchausrüstung oder Gutscheine für Tauchpackages inklusive Übernachtungen auf den Florida Keys.

Über 30 Schiffe liegen als künstliche Riffe in mittlerer oder geringer Tiefe zwischen der größten Insel des Archipels, Key Largo, und Key West, ganz im Süden der Florida Keys. In der Destination befinden sich die meisten künstlich versenkten Schiffe der Welt. Von Barrakudas über Rochen bis hin zu Meeresschildkröten – Unterwasserliebhaber können hier zahlreiche Fischarten und faszinierende Reptilien beobachten. Die Wracksafari ist für Taucher verschiedener Niveaus geeignet. Experten vor Ort bieten spezielle Kurse für Anfänger und Profis an. Das Wracksafari-Logbuch ist unter http://www.fla-keys.com/pdf/2013%20Dive%20Log.pdf downloadbar.

(mit Material von Florida Keys News Bureau/LMG Management, The Beaches of Fort Myers & Sanibel/Global Communication Experts und Visit St. Petersburg/Clearwater/Kaus Media Services)

Titelfoto / Das ehemalige Transportschiff der US Air Force, die Gen. Hoyt S. Vandenberg./ Foto: Florida Keys News Bureau, Don Kincaid

Das könnte euch auch interessieren:

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE



WERBUNG

Angebote unserer Partner:

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis

Mit Emirates fliegen und den ausgezeichneten Service genießen

Preiswert mit Eurowings fliegen