Das Museum THE KENNEDYS öffnet am neuen Standort in Berlin-Mitte

Nach dem fünfmonatigen Umzug freut sich das Museum THE KENNEDYS, ab dem 25. November 2012 als bedeutender Teil der Berliner Museumslandschaft wieder seine Türen für Besucherinnen und Besucher öffnen zu dürfen. Am neuen Standort in der Auguststraße 11–13 (Ehemalige Jüdische Mädchenschule Berlin) lädt das Museum THE KENNEDYS als weltweit zweitgrößtes Museum zur Geschichte der Familie Kennedy zu einer einzigartigen Ausstellung ein.

Die Ausstellung

Auf insgesamt über 500 Quadratmeter Ausstellungsfläche wurde die aus über 350 Exponaten bestehende und international hoch angesehene Ausstellung des Museums THE KENNEDYS mit weiteren Photographien, historischen Originaldokumenten sowie persönlichen Gegenständen und seltenen Filmaufzeichnungen erweitert. Wertvolle Vintage-Photographien, aufschlussreiche Dokumente zu politischen und privaten Ereignissen oder interessante und unterhaltsame Memorabilien aus dem ehemaligen Besitz der Familie geben den Besucherinnen und Besuchern die einmalige Möglichkeit, das private und politische Leben der Kennedys von den Anfängen bis zur Gegenwart nachzeichnen zu können und den oft zitierten »Kennedy-Mythos« zu erleben. Sämtliche Exponate stammen aus der bedeutenden Sammlung der CAMERA WORK AG.

© WILL MCBRIDE, KENNEDY, BRANDT UND ADENAUER VERLASSEN DAS BRANDENBURGER TOR, BERLIN, 26.06.1963

Auch wer die Ausstellung bereits am alten Standort besucht hat, kann viel Neues im »neuen« Museum THE KENNEDYS entdecken, so die Austellungsmacher. Beispielsweise wurden, um dem stetig steigenden Interesse bestimmter Themen Rechnung tragen zu können, drei große Themenräume eingerichtet: »Wahlkampf«, »Berlin-Besuch« und »Mythos Kennedy«. Auch die multimediale Entdeckungsreise durch die Chronik der Familie gestaltet sich für die Besucherinnen und Besucher nun noch unterhaltsamer. Die architektonisch reizvollen Räumlichkeiten eigenen sich darüber hinaus im besonderen Maße für ergänzende Sonderausstellungen, Podiumsdiskussionen oder Screenings.

Eintrittspreise, Öffnungszeiten und Führungsangebote

Mit der Wiedereröffnung hat das Museum THE KENNEDYS seine Eintrittspreise um rund 30 Prozent günstiger gestaltet. Der reguläre Eintritt kostet ab sofort nur 5,- Euro, der ermäßigte Eintrittspreis beträgt nur 2,50 Euro (inkl. Sonderausstellung).
Verbunden mit den Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag 11 bis 19 Uhr ist das Museum THE KENNEDYS somit für geschichts-, kultur- und photographieinteressierte Berlinerinnen und Berliner und Touristen ein attraktiver Anziehungspunkt in der Berliner Museumslandschaft.
Weiterhin fester Bestandteil des Museums ist das erfolgreiche und einzigartige Programm »Students for THE KENNEDYS«, zu dem jeden Samstag um 15 Uhr Berliner Studierende den Museumsbesucher zu einer kostenfreien Themenführung einladen. Für Einzelpersonen, Schulklassen oder Gruppen bietet das Museum THE KENNEDYS auch deutsch- und englischsprachige Führungen an.

© STEVE SCHAPIRO, ROBERT F. KENNEDY DURING HIS TRIP THROUGH SOUTH AMERICA, 1964

Sonderausstellungen

In der Vergangenheit für national und international hoch angesehene Sonderausstellungen bekannt, wird das Museum THE KENNEDYS auch in Zukunft verstärkt eigenkuratierte oder auf Basis von Kooperationen konzipierte Sonderausstellungen präsentieren. Mit der Wiedereröffnung zeigt das Museum eine photographische Sonderausstellung zu den politischen Ikonen nach 1945.

Zur Geschichte des Museums THE KENNEDYS

Mit der Eröffnung im November 2006 hatte sich das Museum THE KENNEDYS am Pariser Platz in kürzester Zeit in der Berliner Museumslandschaft als feste kulturelle Institution etabliert. Genießt das Museum bei den Berlinerinnen und Berlinern nicht nur aufgrund der historisch bedingten engen Verbundenheit der Stadt mit John F. Kennedy ein hohes Ansehen, gilt das zweitgrößte Museum der Welt zur Geschichte der Familie Kennedy auch unter internationalen Touristen als besondere Sehenswürdigkeit.
Das Museum THE KENNEDYS in der Ehemaligen Jüdischen Mädchenschule Berlin erstreckt sich über das gesamte zweite Obergeschoss des Hauses, welches sich seit seiner Wiedereröffnung im Februar 2012 mit seinen exklusiven Galerien und gastronomischen Einrichtungen zu einem prominenten Anziehungspunkt für nationale und internationale Kunst- und Kulturinteressierte entwickelt hat. IP

Titelfoto / © JOHN F. KENNEDY ITEMS, JOHN F. KENNEDY’S LEATHER SUITCASE

Auch interessant:

© JOHN F. KENNEDY ITEMS, JOHN F. KENNEDY’S HERMÈS BRIEFCASE BLACK ALLIGATOR BRIEFCASE FROM THE LATE 1940S
© WILL MCBRIDE, PANZER AM CHECKPOINT CHARLIE
© STEVE SCHAPIRO, JACKIE KENNEDY AT THE ARRIVAL OF THE SHAH OF PERSIA, WASHINGTON, D.C., 1963
© STEVE SCHAPIRO, ROBERT F. KENNEDY AND HIS WIFE ETHEL ON A CAMPAIGN PLANE, 1968
© STEVE SCHAPIRO, JOHN AND JAQUELINE KENNEDY, WASHINGTON, D.C., 1963
© JFK LIBRARY, FOTOAUTOMATENBILD VON JACK UND JACKIE KENNEDY, BOSTON, 1954, VENDING BOOTH PHOTO OF JACK AND JACKIE KENNEDY, BOSTON, 1954
CREDIT: JOHN F. KENNEDY PRESIDENTIAL LIBRARY, BOSTON