Auswandern: Zwischen Schiff und Sesshaftigkeit – ZDF begleitet Familie


WERBUNG
2 Minuten Lesezeit

Auswandern ist oft mit Schwierigkeiten verbunden. Und nicht wenige zieht es wieder zurück in die Heimat. Vor sechs Jahren haben Corina und Michael ihr bürgerliches Leben aufgegeben und ihr großes Haus in den Schweizer Alpen gegen ein Boot getauscht. Jetzt hat der Familienrat beschlossen, wieder sesshaft zu werden, weil die 16-jährige Saskia ihr Abitur machen möchte. Von den letzten Tagen auf dem Schiff und der Rückkehr in ein normales Leben erzählt die “37°”-Reportage “Aus und ahoi – Eine Großfamilie streicht die Segel” am Dienstag, 5. Januar 2021, 22.15 Uhr, im ZDF. Autorin Anabel Münstermann hat die achtköpfige Familie ein knappes Jahr lang begleitet. Die “37°”-Sendung steht am Sendetag ab 8.00 Uhr in der ZDF-Mediathek zur Verfügung.

“Wir beide sind Freigeister, wir lassen uns nicht gerne vorschreiben, was wir zu tun haben. Wir leben selbstverantwortlich, auch für unsere Kinder”, erzählt Michael (54). Sechs Jahre lang segelte die Großfamilie über die Weltmeere. Für Corina und Michael ist das Dasein auf dem Schiff das reine Glück. Für sie hätte es immer so weitergehen können. Doch ihre Kinder vermissen Freunde und einen geregelten Schulalltag. Im Sommer 2019 bringt die Familie das Schiff also in eine portugiesische Werft und will es in Georgien mit der Sesshaftigkeit versuchen. Ein Teil der Familie praktiziert das neue Lebensmodell enthusiastisch, der andere Teil, allen voran Corina, leidet unter der Enge. Die Sehnsucht nach dem Schiff brennt in ihr, als sich völlig unerwartet durch Corona alles verändert.

Die Großfamilie mit dem Segelschiff Pinut auf ihrem letzten Trip Richtung Heimathafen. / Copyright: ZDF/Anabel Münstermann
Die Großfamilie mit dem Segelschiff Pinut auf ihrem letzten Trip Richtung Heimathafen. / Copyright: ZDF/Anabel Münstermann
Die Pinut wird nach 6 Jahren aus dem Wasser gehoben. Michael mit den Kindern Jonas (2. v. l.) und Ursina, Saskia und Rahel. / Copyright: ZDF/Anabel Münstermann
Die Pinut wird nach 6 Jahren aus dem Wasser gehoben. Michael mit den Kindern Jonas (2. v. l.) und Ursina, Saskia und Rahel. / Copyright: ZDF/Anabel Münstermann
Die Pinut soll wieder flott gemacht werden. Nach einem Jahr in der Sesshaftigkeit wächst die Sehnsucht nach dem Segelschiff. / Copyright: ZDF/Anabel Münstermann
Die Pinut soll wieder flott gemacht werden. Nach einem Jahr in der Sesshaftigkeit wächst die Sehnsucht nach dem Segelschiff. / Copyright: ZDF/Anabel Münstermann

Titelfoto / Atlantiküberquerung geschafft! Nach sechs Jahren Segelglück geht die Großfamilie zurück in die Sesshaftigkeit. / Copyright: ZDF/Anabel Münstermann

Auch interessant:


Werbung

Angebote unserer Partner:

Finden Sie Ihren günstigen Urlaubsflug

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis



Kalender der Redaktion (Werbung)