Reise-Ziele » Europa » In Mitteleuropa verreisen » Österreich » Abschalten in Österreich
Im Urlaub einmal komplett abschalten / Foto: unsplash / Peter Conlan

Abschalten in Österreich

4 Minuten Lesezeit

E-Mails, Chatnachrichten, Zoom Meetings, Arztbesuche – das Leben ist voller To Dos und Termine. Umso wichtiger ist es im Urlaub einmal komplett abzuschalten. Dies fällt vielen leider mittlerweile besonders schwer, da wir mit dem Smartphone jederzeit erreichbar sind und auch Faktoren wie Kinder und Haushalt immer dazwischenkommen.

Gerade Beziehungen leiden häufig unter der ständigen Beanspruchung von außen und der Unterbrechung von anderen. Zeit also, sich ein paar Tage ganz für sich zu gönnen und die Liebe wieder zu stärken. Im wunderschönen Österreich gibt es jede Menge Möglichkeiten dazu.

Lech am Arlberg entdecken

Der 1577-Seelen-Ort Lech am Arlberg ganz im Westen Österreichs hat viel zu bieten. Ob von abgelegenen Wanderungen bis hin zu romantischen Adults Only Unterkünften wie diesem Hotel in Lech am Arlberg, ungestörte Zweisamkeit ist hier garantiert.

Im Naturschutzgebiet „Gipslöcher“ kann man einmalige Landschaften erkunden, welche unter anderem geschützt worden sind, da hier diverse Orchideenarten und zahlreiche Murmeltiere beheimatet sind, als auch die geographische Prägung durch sogenannte Dolinen, also Sinkhöhlen oder Karsttrichtern. Diese entstehen, wenn bestimmte leicht lösliche Gesteinsarten wie Evaporite und Karbonate, mit Grund- oder Oberflächenwasser in Kontakt kommen und es zu einer chemischen Verwitterung kommt. Diese Senkungen prägen die wunderschöne Landschaft rund um Lech am Arlberg und bieten den Murmeltieren ein perfektes Zuhause.

Falls es doch mal zu einem Regentag kommt, lädt das Huber-Hus Museum zu einem Besuch ein. Dieses ethnographische Museum zeigt Exponate vom Barock bis zur Gegenwart aus der Region. Seit 2014 gibt es außerdem das Skyspace Lech, eine Installation des Künstlers James Turell, bei welcher man in einem größtenteils unterirdisch angelegten Lichtraum unterschiedliche Blickwinkel hinauf in den Himmel bewundern kann.

Von der Aussichtsplattform am Rüfikopf genießt man ebenfalls einen fantastischen Blick in die umliegenden Alpen. Diese kann man im Winter auch auf den Skigebieten befahren. Die Region eignet sich in den verschneiten Monaten auch für allerlei anderen Wintersport einmal im Jahr zieht sie außerdem aktuelle und ehemalige Skistars und Pistenenthusiasten an, da das “längste Skirennen der Welt“, Der Weiße Ring, vor Ort stattfindet, bei welchem rund 1000 Teilnehmer über zweiundzwanzig Pistenkilometer und 5500 Höhenmeter durch das gesamte Skigebiet von Lech-Zürs unterwegs sind.

Es gibt also jede Menge zu entdecken – sowohl in der Liebe als auch im Vorarlberg.

Einmal offline, bitte!

Die Unterkunft kann noch so entspannend sein, wenn das Smartphone die ganze Zeit vibriert, ist es dennoch schwer abzuschalten oder sich nur auf die Liebe zu konzentrieren. Die in München beheimatete „International School of Management“, eine private Wirtschaftshochschule, kurz auch ISM genannt, hat 2019 eine Studie durchgeführt, welche Entspannung und Smartphonenutzung zusammenbringt. Sie zeigte, dass ein bewusster Verzicht auf das Smartphone und ständiges Onlinesein positive Effekte auf die mentale Gesundheit und das allgemeine Entspannungsgefühl hatte.

Für viele Menschen ist die ständige Erreichbarkeit sowie die Nutzung des Smartphones und der darauf installierten Apps zu einer Sucht geworden. Dies beeinflusst nicht nur die eigene Psyche und die eigenen Strukturen im Alltag, sondern auch die Beziehungen zu anderen Menschen, insbesondere in romantischen Partnerschaften.

Geht man für eine Weile ganz bewusst offline, wird das Gefühl der Entspannung deutlich intensiver erlebt und es bleibt auch mehr Zeit für tief gehende Gespräche und Aktivitäten zu zweit, in der Natur oder innerhalb des Hotels. Also: Handy aus oder gar nicht erst mitnehmen. Die Welt hat deutlich mehr zu bieten als einen kleinen Bildschirm.

Neue Hobbys erkunden

Egal ob zu zweit oder alleine, wer richtig abschalten möchte, sollte sich mit Dingen beschäftigen, die das eigene Wohlbefinden fördern. Das kann Sport sein, Lesen, Schreiben, Stricken, Backen oder lange Spaziergänge in der Natur, von welcher es in der österreichischen Region mehr als genug zu bestaunen gibt.

Der Urlaub kann nicht nur dazu genutzt werden, bereits bestehende Interessen zu vertiefen, sondern auch, neue zu erkunden. Ein gemeinsamer Koch- oder Backkurs, Kräuterwanderungen, ein Buch zu einem ganz neuen Thema oder eine Sportart, die noch nie ausprobiert wurde bieten sich hier an. Auch solche Aktivitäten können eine Beziehung bereichern.

Neue Hobbys zu erschließen hilft dabei, sich lebendig zu fühlen und ganz neue Seiten an sich selbst oder dem Partner oder der Partnerin zu entdecken. Es verstärkt außerdem den Erinnerungsfaktor, wenn man gemeinsam Neues erlebt. Es erschafft Geschichten und Erlebnisse, auf welche man noch lange mit einem Lächeln zurückblicken kann.

Titelfoto / Im Urlaub einmal komplett abschalten / Foto: unsplash / Peter Conlan

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.