Themen » Weltreisen » Weltweit auf den Spuren der Berliner Mauer
London ist der letzte Stop der Reise. Foto: Tischler Reisen/Pawel Libera

Weltweit auf den Spuren der Berliner Mauer

3 Minuten Lesezeit

Einmal um die Welt – Auf den Spuren der Berliner Mauer lautet der Titel einer neuen Weltreise beim Fernreise-Spezialisten Tischler Reisen. Die Idee zu der Reise entstand aus einem Artikel der B.Z., in dem der Autor alle Orte besuchte, in denen heute noch Stücke der Berliner Mauer zu finden sind.

24 Tage lang fliegen die Weltreisenden um den Globus, an jedem Ort der Reise stehen Mauerrest-Besichtigungen auf dem Programm. Los geht es in Berlin, nach zwei Tagen Aufenthalt führt die Reise weiter nach Japan. Die Reisenden besuchen Tokio, Kyoto, Hikone, Yokohama und Osaka und besichtigen dort nicht nur Tempel und Schlösser, sondern auch Reste der Berliner Mauer: In Hikone steht ein Teilstück vor einer örtlichen Fabrik, in Osaka im Tkokuji Tempel und in Yokohama findet sich ein weiterer Mauerteil im Gebäude des TÜV Rheinland Corporate.

Berlin ist Start und Ende der Mauer-Reise. Foto: Tischler Reisen
Berlin ist Start und Ende der Mauer-Reise. Foto: Tischler Reisen

Am achten Tag der Reise geht es mit dem Flieger weiter über die Datumsgrenze hinweg nach Honolulu – die Reisenden gewinnen so einen ganzen Tag. Der dortige Mauerstopp ist am Honolulu Community College in Oahu. Zwei weitere Tage stehen zur freien Verfügung, zum Beispiel für den Waikiki Beach. Weiter geht es auf der Weltreise nach Los Angeles, wo neben den Highlights der Stadt auch ein Besuch der Loyola Marymount University, vor der ein weiteres Mauerstück ausgestellt ist, auf dem Programm stehen.

Reste der Berliner Mauer gibt es auch New York. Foto: Tischler Reisen
Reste der Berliner Mauer gibt es auch New York. Foto: Tischler Reisen

Die Spur der Mauerreste führt weiter nach Las Vegas, in der Glitzermetropole findet sich ein Stück der Berliner Mauer in der Herrentoilette des Main Street Casinos. Am 17. Tag führt die Reise weiter an die Ostküste der USA, Washington D.C., Warrenton und New York lauten die dortigen Stationen. Mauerreste – unter anderem das größte außerhalb Deutschlands – stehen im Newsmuseum und im Ronald Reagan Buildung in Washington sowie vor dem Gebäude der Vereinten Nationen, in Midtown und im Financial District in New York. Der letzte Stop der Reise führt nach London, wo ein Stück Mauer im Imperial War Museum ausgestellt ist. Am 24. Tag endet die Weltreise mit dem Rückflug nach Berlin.

Die beschriebene Weltreise dauert 24 Tage / 22 Nächte. Im Preis von 8610 Euro sind alle Flüge in der Economy Class mit Airlines der Star Alliance enthalten, alle Transfers, Stadtbesichtigungen, Unterbringung in Doppelzimmern in sorgfältig ausgesuchten Hotels und Frühstück.

Titelfoto / London ist der letzte Stop der Reise. / Foto: Tischler Reisen/Pawel Libera

Washington steht auch auf dem Programm. Foto: Tischler Reisen
Washington steht auch auf dem Programm. Foto: Tischler Reisen

Weiterführende Informationen zur Mauer

Weitere Beiträge zu Mauern


WERBUNG


Mauerreste in Berlin

Mauer-Panorama von Asisi am Checkpoint Charlie

Karaoke im Mauerpark

Radeln auf dem Todesstreifen

Gedenkstätte Berliner Mauer

Künstlerinitiative East Side Gallery

Evangelische Kirchengemeinde Versöhnung

In Little Berlin steht die Mauer (teilweise) noch

Mauer-Apps

Reise zu den Resten der Berliner Mauer

Die Mauer in Augmented Reality

Auch interessant

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.