Mit einem VPN preiswerter Reisen buchen

Warum Du eine Reiserücktrittsversicherung brauchst, bevor Du deinen nächsten Urlaub buchst

Du hast Dich schon lange auf Deinen nächsten Urlaub gefreut, aber dann kommt etwas dazwischen: Eine Krankheit, ein Unfall, eine berufliche Veränderung oder eine andere unvorhergesehene Situation. Was passiert nun mit Deiner gebuchten Reise? Musst Du die vollen Stornokosten tragen oder gibt es eine Möglichkeit, sich davor zu schützen?

Was ist eine Reiserücktrittsversicherung und wie funktioniert sie?

Eine Reiserücktrittsversicherung ist eine Art von Versicherung, die Dich vor den finanziellen Folgen eines Reiserücktritts schützt. Wenn Du eine Reise buchst, musst Du in der Regel eine Anzahlung leisten oder den vollen Reisepreis bezahlen. Wenn Du dann aus einem bestimmten Grund Deine Reise stornieren musst, kannst Du je nach Zeitpunkt und Art der Stornierung einen Teil oder den gesamten Betrag zurückbekommen.

Eine Reiserücktrittsversicherung übernimmt die Stornokosten für Dich, wenn Du aus einem versicherten Grund Deine Reise nicht antreten kannst. Ein Grund kann zum Beispiel sein:

  • Eine schwere Erkrankung, Verletzung oder sogar Dein Tod oder einer nahestehenden Person
  • Eine Schwangerschaft oder eine Impfunverträglichkeit
  • Ein schwerer Schaden an Deinem Eigentum durch Feuer, Wasser oder Einbruch
  • Eine unerwartete Kündigung, Kurzarbeit oder Arbeitsaufnahme
  • Eine gerichtliche Vorladung oder ein Zeugenschutzprogramm

Um eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, musst Du in der Regel folgende Schritte befolgen:

  • Wähle Dir eine passende Reiserücktrittsversicherung aus, die Deinen Bedürfnissen und Deinem Budget entspricht. Achte dabei auf die Höhe der Versicherungssumme, die Selbstbeteiligung, die Ausschlüsse und die Gültigkeitsdauer.
  • Schließe die Reiserücktrittsversicherung möglichst zeitnah nach der Buchung Deiner Reise ab. Je nach Anbieter kann es eine Frist geben, innerhalb derer Du die Versicherung abschließen musst.
  • Bewahre alle Unterlagen zu Deiner Reise und Deiner Versicherung gut auf. Dazu gehören zum Beispiel Buchungsbestätigung, Versicherungsbestätigung und Zahlungsbelege.
  • Wenn Du deine Reise stornieren musst, informiere sofort Deinen Reiseveranstalter und Deinen Versicherer. Lege alle erforderlichen Nachweise für den Stornierungsgrund vor, wie zum Beispiel ein ärztliches Attest, eine Sterbeurkunde oder eine Kündigungsbescheinigung.
  • Warte auf die Bearbeitung Deines Antrags und die Erstattung Deiner Stornokosten durch Deinen Versicherer.

Eine Reiserücktrittsversicherung kann Dir viel Geld und Ärger ersparen, wenn Dir etwas Unvorhergesehenes passiert. Deshalb ist es ratsam, eine solche Versicherung abzuschließen, bevor Du deinen nächsten Urlaub buchst.

Welche Risiken können dazu führen, dass Du deine Reise stornieren musst?

Du hast eine Reise gebucht und freust dich auf Deinen wohlverdienten Urlaub. Doch dann passiert etwas, das Dich dazu zwingt, Deine Reise abzusagen. Welche Risiken können dazu führen, dass Du deine Reise stornieren musst?

Es gibt viele mögliche Gründe, warum Du deine Reise nicht antreten kannst. Einige davon sind versichert, andere nicht. Hier sind einige Beispiele für versicherte und unversicherte Risiken:

Versicherte Risiken:

  • Eine schwere Erkrankung, Verletzung oder dein Tod oder einer nahestehenden Person
  • Eine Schwangerschaft oder eine Impfunverträglichkeit
  • Ein schwerer Schaden an Deinem Eigentum durch Feuer, Wasser oder Einbruch
  • Eine unerwartete Kündigung, Kurzarbeit oder Arbeitsaufnahme
  • Eine gerichtliche Vorladung oder ein Zeugenschutzprogramm

Unversicherte Risiken:

  • Eine Änderung Deiner persönlichen oder beruflichen Pläne
  • Eine Verspätung oder ein Ausfall Deines Fluges oder anderer Verkehrsmittel
  • Ein Streik, eine Naturkatastrophe oder eine politische Unruhe an Deinem Reiseziel
  • Eine Insolvenz Deines Reiseveranstalters oder einer anderen Leistungsträger
  • Ein Diebstahl oder Verlust Deiner Reisedokumente

Wie Du sehen kannst, gibt es viele Risiken, die dazu führen können, dass Du deine Reise stornieren musst. Um sich vor den finanziellen Folgen eines solchen Falles zu schützen, ist es sinnvoll, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Diese übernimmt die Stornokosten für Dich, wenn Du aus einem versicherten Grund Deine Reise nicht antreten kannst.

Wie kannst Du dich mit einer Reiserücktrittsversicherung vor hohen Stornokosten schützen?

Du hast nun erfahren, welche Risiken dazu führen können, dass Du deine Reise stornieren musst, und welche davon versichert sind und welche nicht. Doch wie kannst Du dich mit einer Reiserücktrittsversicherung vor hohen Stornokosten schützen?

Die Stornokosten sind die Kosten, die Dir entstehen, wenn Du deine Reise nicht antreten kannst. Diese hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel:

  • Der Zeitpunkt der Stornierung: Je kurzfristiger Du stornierst, desto höher sind die Stornokosten.
  • Die Art der Reise: Je teurer und komplexer die Reise ist, desto höher sind die Stornokosten.
  • Die Bedingungen des Reiseveranstalters oder der anderen Leistungsträger: Je strenger die Stornobedingungen sind, desto höher sind die Stornokosten.

Die Stornokosten können schnell mehrere Hundert oder Tausend Euro betragen. Wenn Du eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen hast, musst Du diese Kosten nicht selbst tragen. Die Versicherung erstattet dir die Stornokosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Um sich mit einer Reiserücktrittsversicherung vor hohen Stornokosten zu schützen, sollten Du folgende Tipps beachten:

  • Schließe Du die Reiserücktrittsversicherung möglichst zeitnah nach der Buchung Deiner Reise ab. Je nach Anbieter kann es eine Frist geben, innerhalb derer Du die Versicherung abschließen musst.
  • Wähle passende Versicherungssumme aus, die dem Gesamtpreis Deiner Reise entspricht oder ihn übersteigt. Achte dabei auch auf eventuelle Zusatzkosten wie Umbuchungsgebühren oder Bearbeitungsgebühren.
  • Achte auf mögliche Ausschlüsse oder Einschränkungen in Deinem Versicherungsvertrag. Zum Beispiel können bestimmte Erkrankungen oder Vorerkrankungen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sein oder eine höhere Selbstbeteiligung erfordern.
  • Informiere Dich über deine Pflichten im Schadensfall. Zum Beispiel musst Du deinen Reiseveranstalter und deinen Versicherer sofort über den Stornierungsgrund informieren und alle erforderlichen Nachweise vorlegen.

Titelfoto: pixabay / stux

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen