Reise-Ziele » Europa » Etwas weiter weg reisen » Osteuropa » Russland » Video und Satellitenbilder vom Aufmarsch russischer Truppen
Brennende Häuser und Einschlagskrater in Rivnopillya, Ukraine (Standortkoordinaten: 51.606, 31.234) / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

Video und Satellitenbilder vom Aufmarsch russischer Truppen

18 Minuten Lesezeit

Russland setzt seinen Krieg gegen das Nachbarland Ukraine weiter fort und legt die Städte in Schutt und Asche.

Der Beitrag wird regelmäßig fortgeschrieben.

Aufnahmen vom 9. März 2022

Maxar hat am 9. März 2022 um 10:16 Uhr Ortszeit neue Satellitenbilder von der belagerten südukrainischen Stadt Mariupol aufgenommen.

An der zivilen Infrastruktur in und um der Stadt sind erhebliche Schäden zu verzeichnen, darunter Wohnhäuser, Hochhäuser, Lebensmittelgeschäfte und Einkaufszentren. Zu sehen sind jeweils Aufnahmen vor der Invasion und vom 9. März 2022

Aufnahmen vom 8. März 2022

Der Satellitenbetreiber Maxar meldet, dass schlechtes Wetter und starke Bewölkung weiterhin die Sicht auf weite Teile der Ukraine verdecken. Dennoch hat Maxar am 8. März 2022 neue Satellitenbilder in und um Kiew gesammelt. Diese zeigen sowohl anhaltende militärische Aktivitäten als auch einige der jüngsten durch Luftangriffe und Artilleriebeschuss verursachten Schäden. Während die Wolken das Gebiet, in dem der lange Militärkonvoi zuletzt auf den Satellitenbildern zu sehen war, weitgehend verdeckt haben, sind gepanzerte Fahrzeuge und Ausrüstung zu sehen, die nordöstlich und südwestlich des Antonov-Flughafens (nahe Hostomel, Ukraine) manövrieren. Menschen verlassen den Ort Irpin über die beschädigte Brücke über den Fluss Irpin. Mehrere Bombenkrater sind auf den Feldern und in der Umgebung zu sehen.

Aufnahmen vom 28.2.2022

Derzeit ist kein Satelliten-Wetter über der Ukraine, so dass Satellitenbetreiber Maxar monentan keine aktuellen Bilder vom Kriegsgebiet liefern kann. Vor einigen Tagen gingen hochauflösende Satellitenbilder von Maxar durch die Medien, die einen über 60 Kilometer langen russischen Militärkonvoi zeigten, der sich auf Kiew hinzubewegt. Die Aufnahmen sind vom 28. Februar 2022. Um eine bessere visuelle Möglichkeit zu bieten, den Umfang und die Größe des Konvois zu verstehen, hat Maxar aus diesen Daten und einem 3D-Modell des Kiewer Gebiets ein Video erstellt. Die Daten haben eine absolute Genauigkeit von drei Metern in alle Richtungen.

In der Animation ist nicht der gesamte Konvoi, sondern sind Ausschnitte zu sehen.

Im Video sind gut die unzähligen Militärfahrzeuge zu erkennen, die auf der Straße, entlang der Baumgrenzen und auf Ackerland und Feldern geparkt sind.

Eine längere Version des Videos kannst Du auf unserem Youtube-Kanal ansehen

Bedeutende Aktivitäten bis zum 16. Februar 2022

(Am Ende des Artikels beleuchten Satellitenaufnahmen die Situation am 9. und 10. Februar 2022.)

Belarus:

Belarus: Weniger als sechs Kilometer von der weißrussisch-ukrainischen Grenze entfernt wurde eine neue militärische Pontonbrücke über den Fluss Prypjat errichtet. (Standortkoordinaten: 51.532, 29.865). Aufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Belarus: Weniger als sechs Kilometer von der weißrussisch-ukrainischen Grenze entfernt wurde eine neue militärische Pontonbrücke über den Fluss Prypjat errichtet. (Standortkoordinaten: 51.532, 29.865). Aufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Belarus: Weniger als sechs Kilometer von der weißrussisch-ukrainischen Grenze entfernt wurde eine neue militärische Pontonbrücke über den Fluss Prypjat errichtet. (Standortkoordinaten: 51.532, 29.865). Nahaufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Belarus: Weniger als sechs Kilometer von der weißrussisch-ukrainischen Grenze entfernt wurde eine neue militärische Pontonbrücke über den Fluss Prypjat errichtet. (Standortkoordinaten: 51.532, 29.865). Nahaufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Diese etwas unscharfe Aufnahme vom 14. Februar 2022 zeigt die Stelle ohne Ponton-Brücke / Foto: Copernicus Sentinel-2
Diese etwas unscharfe Aufnahme vom 14. Februar 2022 zeigt die Stelle ohne Ponton-Brücke / Foto: Copernicus Sentinel-2
Der Fluss Prypjat in Belarus. Wurden hier schon die Vorbereitungen für eine zweite Überquerung geschaffen? Aufnahme vom 15. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Der Fluss Prypjat in Belarus. Wurden hier schon die Vorbereitungen für eine zweite Überquerung geschaffen? Aufnahme vom 15. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

• Weniger als sechs Kilometer von der weißrussisch-ukrainischen Grenze entfernt wurde eine neue militärische Pontonbrücke über den Fluss Prypjat errichtet. (Standortkoordinaten: 51.532, 29.865)

• Truppen und gepanzerte Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Brestsky bei Brest stationiert. Selbstfahrende Artillerieeinheiten führen weiterhin Schulungen in der Region durch. Außerdem sind Truppen und Ausrüstung auf dem nahe gelegenen Bahnhof Brest stationiert. (Standortkoordinaten: 52.05563, 23.76018)

Truppen und gepanzerte Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Brestsky bei Brest im Breszkaja Woblasz stationiert. Aufnahme vom 16.2.22. Standortkoordinaten: 52.05563, 23.76018 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Truppen und gepanzerte Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Brestsky bei Brest im Breszkaja Woblasz stationiert. Aufnahme vom 16.2.22. Standortkoordinaten: 52.05563, 23.76018 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Selbstfahrende Artillerieeinheiten führen weiterhin Schulungen in der Region Brest durch. Standortkoordinaten: 52.05563, 23.76018. Aufnahme vom 16.2.22 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Selbstfahrende Artillerieeinheiten führen weiterhin Schulungen in der Region Brest durch. Standortkoordinaten: 52.05563, 23.76018. Aufnahme vom 16.2.22 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

• Truppen und Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Osipovichi stationiert. Ein neues, großes Feldkrankenhaus ist errichtet und lokale Schulungsaktivitäten sind im Gange (Standortkoordinaten: 53.292, 28.542)

Truppen und Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Osipovichi, Belarus, stationiert. Ein neues, großes Feldkrankenhaus ist errichtet und lokale Schulungsaktivitäten sind im Gange. Aufnahme vom 14.2.22. Standortkoordinaten: 53.292, 28.542 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Truppen und Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Osipovichi, Belarus, stationiert. Ein neues, großes Feldkrankenhaus ist errichtet und lokale Schulungsaktivitäten sind im Gange. Aufnahme vom 14.2.22. Standortkoordinaten: 53.292, 28.542 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

• Der größte Teil der Ausrüstungen und Truppen, die in der Nähe von Rechitsa stationiert waren, ist abgereist. Auf den Aufnahmen vom 16. Februar 2022 wurde ein Militärkonvoi gesehen, der sich nach Westen bewegte (Standortkoordinaten: 52.289. 30.417).

Der größte Teil der russischen Ausrüstungen und Truppen, die in der Nähe von Rechitsa in Belarus stationiert waren, ist abgereist. Aufnahme vom 16. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Der größte Teil der russischen Ausrüstungen und Truppen, die in der Nähe von Rechitsa in Belarus stationiert waren, ist abgereist. Aufnahme vom 16. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Rechitsa, Belarus: Ein Militärkonvoi bewegt sich in Richtung Westen. Aufnahme vom 16. Februar 2022. Standortkoordinaten: 52.289. 30.417 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Rechitsa, Belarus: Ein Militärkonvoi bewegt sich in Richtung Westen. Aufnahme vom 16. Februar 2022. Standortkoordinaten: 52.289. 30.417 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

• Eine neue Kampfhubschraubereinheit (bestehend aus fast 20 Hubschraubern) ist auf dem Flugplatz Zyabrovka eingetroffen. Die bedeutenden Truppen- und Bodentruppeneinheiten, die kürzlich auf diesem Flugplatz stationiert waren, sind abgereist. (Standortkoordinaten: 52.30082, 31.17044)

Flughafen Zyabrovka in Belarus. Diese auf dem Foto vom 10. Februar 2022 zu sehenden Einheiten sind angezogen worden. Standortkoordinaten: 52.30082, 31.17044 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Flughafen Zyabrovka in Belarus. Diese auf dem Foto vom 10. Februar 2022 zu sehenden Einheiten sind angezogen worden. Standortkoordinaten: 52.30082, 31.17044 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Eine neue Kampfhubschraubereinheit (bestehend aus fast 20 Hubschraubern) ist auf dem Flugplatz Zyabrovka eingetroffen. Aufnahme vom 15. Februar 2022. Standortkoordinaten: 52.30082, 31.17044 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Eine neue Kampfhubschraubereinheit (bestehend aus fast 20 Hubschraubern) ist auf dem Flugplatz Zyabrovka eingetroffen. Aufnahme vom 15. Februar 2022. Standortkoordinaten: 52.30082, 31.17044 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

Krim:

• Truppen und Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Opuk an der Schwarzmeerküste stationiert. Artillerieeinheiten trainieren weiterhin in dem Gebiet und mehrere Gruppen von Militärgerät wurden in Konvoi-Formation aufgestellt. (Standortkoordinaten: 45.02916, 35.9601)

• Truppen und Ausrüstung bleiben entlang des Donuzlaw-Sees und im Gebiet von Novoozernoye stationiert. Artillerieeinheiten bleiben auf den Feldern in der Nähe der Garnison stationiert, und Truppenzelte bleiben ebenfalls in der Nähe. Mehrere große Gruppen gepanzertes Militärgerät wurden in einem Konvoi in der Nähe positioniert. (Standortkoordinaten: 45.40014, 33.14816)

• Gepanzerte Fahrzeuge sind am Bahnhof von Jewpatorija positioniert und bereiten sich möglicherweise auf die Abfahrt vor. Weitere Militärfahrzeuge sind im Konvoi auf dem nahegelegenen Flugplatz/Garnison zu sehen. (Standort: 45.21412, 33.3676)

Krim: Truppen und Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Opuk an der Schwarzmeerküste stationiert. Artillerieeinheiten trainieren weiterhin in der Gegend, mehrere Ausrüstungsgruppen wurden in Konvoiformation positioniert. Standortkoordinaten: 45.02916, 35.9601. Aufnahme vom 15.2.22 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Krim: Truppen und Ausrüstung bleiben im Truppenübungsplatz Opuk an der Schwarzmeerküste stationiert. Artillerieeinheiten trainieren weiterhin in der Gegend, mehrere Ausrüstungsgruppen wurden in Konvoiformation positioniert. Standortkoordinaten: 45.02916, 35.9601. Aufnahme vom 15.2.22 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Opuk, Krim: Artillerieeinheiten trainieren weiterhin in dem Gebiet und mehrere Gruppen von Militärgerät wurden in Konvoi-Formation aufgestellt. (Standortkoordinaten: 45.02916, 35.9601) Aufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Opuk, Krim: Artillerieeinheiten trainieren weiterhin in dem Gebiet und mehrere Gruppen von Militärgerät wurden in Konvoi-Formation aufgestellt. (Standortkoordinaten: 45.02916, 35.9601) Aufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Krim: Gepanzerte Fahrzeuge sind am Bahnhof von Jewpatorija positioniert und bereiten sich möglicherweise auf die Abfahrt vor. (Standort: 45.21412, 33.3676) Aufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Krim: Gepanzerte Fahrzeuge sind am Bahnhof von Jewpatorija positioniert und bereiten sich möglicherweise auf die Abfahrt vor. (Standort: 45.21412, 33.3676) Aufnahme vom 15.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

Westrussland:

• Truppen und Ausrüstung bleiben im gesamten Truppenübungsplatz Postoyalye Dvory östlich von Kursk stationiert. Gemischte Gefechtsverbände und Gruppen an militärischem Gerät sind an mehreren Orten in Konvoiformation positioniert. (Standortkoordinaten: 51.77817, 36.41938)

Kursk, Russland: Gemischte Gefechtsverbände und Gruppen an militärischem Gerät sind an mehreren Orten in Konvoiformation positioniert. (Standortkoordinaten: 51.77817, 36.41938) Aufnahme vom 14.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Kursk, Russland: Gemischte Gefechtsverbände und Gruppen an militärischem Gerät sind an mehreren Orten in Konvoiformation positioniert. (Standortkoordinaten: 51.77817, 36.41938) Aufnahme vom 14.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Truppen und Ausrüstung bleiben im gesamten Truppenübungsplatz Postoyalye Dvory östlich von Kursk stationiert. Aufnahme vom 14.2.22 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Truppen und Ausrüstung bleiben im gesamten Truppenübungsplatz Postoyalye Dvory östlich von Kursk stationiert. Aufnahme vom 14.2.22 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

Aufnahmen vom 9. und 10. Februar 2022

Auf der Krim wurde auf dem Flugplatz Oktjabrskoje ein großer neuer Aufmarsch von Truppen und Ausrüstung beobachtet. Mehr als 550 Truppenzelte und Hunderte von Fahrzeugen sind auf diesem verlassenen Flugplatz nördlich von Simferopol eingetroffen. Auch in der Nähe von Nowozernoje am Ufer des Donuzlaw-Sees sind vor kurzem neue Truppen und Ausrüstung eingetroffen. In der Nähe von Nowozernoje wurden umfangreiche Artillerieaufstellungen und Trainingsaktivitäten beobachtet. Auch in der Nähe der Stadt Slawne an der Nordwestküste der Halbinsel Krim wurde eine neue Stationierung festgestellt.

Truppen und Equipment auf dem Flugplatz Oktjabrskoje. Aufnahme vom 10.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Truppen und Equipment auf dem Flugplatz Oktjabrskoje. Aufnahme vom 10.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

In Belarus entdeckt der Maxar-Satellit eine neue Stationierung von Truppen, Militärfahrzeugen und Hubschraubern auf dem Flugplatz Sjabrowka in der Nähe von Gomel, weniger als 25 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt.

Darüber hinaus sind in der Nähe der Stadt Rechitsa – weniger als 45 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt – weitere Truppen stationiert.

Im Westen Russlands ist vor kurzem ein großes Aufgebot an Truppen und Streitkräften auf dem Truppenübungsplatz Kursk östlich der Stadt eingetroffen – etwa 110 Kilometer östlich der Grenze zur Ukraine. Weitere Ausrüstungen treffen in dem Gebiet in der Nähe von Kursk ein. Außerdem werden Vorbereitungen getroffen, um noch mehr Truppen und Ausrüstungen unterzubringen.

Auch in der Nähe der Stadt Slawne an der Nordwestküste der Halbinsel Krim wurde eine neue Stationierung festgestellt. Aufnahme vom 9.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Auch in der Nähe der Stadt Slawne an der Nordwestküste der Halbinsel Krim wurde eine neue Stationierung festgestellt. Aufnahme vom 9.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Gepanzerte Flugzeuge in der Nähe der Stadt Slawne. Aufnahem vom 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Gepanzerte Flugzeuge in der Nähe der Stadt Slawne. Aufnahem vom 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
In Belarus entdeckt der Maxar-Satellit eine neue Stationierung von Truppen, Militärfahrzeugen und Hubschraubern auf dem Flugplatz Sjabrowka in der Nähe von Gomel, weniger als 25 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt. Aufnahme vom 10. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
In Belarus entdeckt der Maxar-Satellit eine neue Stationierung von Truppen, Militärfahrzeugen und Hubschraubern auf dem Flugplatz Sjabrowka in der Nähe von Gomel, weniger als 25 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt. Aufnahme vom 10. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Flugplatz Sjabrowka in der Nähe von Gomel in Belarus. Aufnahme vom 10. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Flugplatz Sjabrowka in der Nähe von Gomel in Belarus. Aufnahme vom 10. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Militärfahrzeuge und Hubschrauber auf dem Flugplatz Sjabrowka in Belarus. Aufnahme vom 9.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Militärfahrzeuge und Hubschrauber auf dem Flugplatz Sjabrowka in Belarus. Aufnahme vom 9.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Russische Truppen in der Nähe der Stadt Rechitsa in Belarus, Aufnahme vom 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Russische Truppen in der Nähe der Stadt Rechitsa in Belarus, Aufnahme vom 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
In der Nähe der Stadt Rechitsa - weniger als 45 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt - sind weitere Truppen stationiert. / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
In der Nähe der Stadt Rechitsa – weniger als 45 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt – sind weitere Truppen stationiert. / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Fuhrpark der russischen Kampfgruppen in Rechitsa in Belarus, am 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Fuhrpark der russischen Kampfgruppen in Rechitsa in Belarus, am 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Im Westen Russlands ist vor kurzem ein großes Aufgebot an Truppen und Streitkräften auf dem Truppenübungsplatz Kursk östlich der Stadt eingetroffen - etwa 110 Kilometer östlich der Grenze zur Ukraine. / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Im Westen Russlands ist vor kurzem ein großes Aufgebot an Truppen und Streitkräften auf dem Truppenübungsplatz Kursk östlich der Stadt eingetroffen – etwa 110 Kilometer östlich der Grenze zur Ukraine. / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Kursk, 110 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt. Es werden Vorbereitungen getroffen, um noch mehr Truppen und Ausrüstungen unterzubringen. Aufnahme vom 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Kursk, 110 Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt. Es werden Vorbereitungen getroffen, um noch mehr Truppen und Ausrüstungen unterzubringen. Aufnahme vom 9. Februar 2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Weitere Ausrüstungen treffen in dem Gebiet in der Nähe von Kursk ein. Aufnahme vom 9.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies
Weitere Ausrüstungen treffen in dem Gebiet in der Nähe von Kursk ein. Aufnahme vom 9.2.2022 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

Titelfoto / Brennende Häuser und Einschlagskrater in Rivnopillya, Ukraine (Standortkoordinaten: 51.606, 31.234) / Satellite image ©2022 Maxar Technologieskoje in der besetzten Krim. Aufnahme vom 10.2.22 / Satellite image ©2022 Maxar Technologies

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.