Reise-Ziele » Europa » In Mitteleuropa verreisen » Polen » Poznan: Die ersten Enigma-Code-Knacker – Fotos
Enigma-Modell im U-Boot: im Museum ist ein Raum dem Innern eines U-Boots nachempfunden / Foto: Ingo Paszkowsky

Poznan: Die ersten Enigma-Code-Knacker – Fotos

3 Minuten Lesezeit

Die ersten, die den Code der Verschlüsselungsmaschine ENIGMA knackten, waren drei polnische Mathematiker. In Poznan gibt es dazu eine interessante Ausstellung im ehemaligen Kaiserschloss.

Die ersten Code-Knacker der Enigma waren die polnischen Mathematiker Marian Rejewski, Jerzy Różycki und Henryk Zygalski / Foto: Ingo Paszkowsky
Die ersten Code-Knacker der Enigma waren die polnischen Mathematiker Marian Rejewski, Jerzy Różycki und Henryk Zygalski / Foto: Ingo Paszkowsky
Im Jahr 2007 wurde vor dem Haupteingang zum Westflügel zu Ehren der drei polnischen Kryptoanalytiker Marian Rejewski, Jerzy Różycki und Henryk Zygalski, denen bereits im Jahr 1932 der erste Bruch der deutschen Rotor-Schlüsselmaschine Enigma gelang, das Kryptologen-Denkmal errichtet. / Foto: Ingo Paszkowsky
Im Jahr 2007 wurde vor dem Haupteingang zum Westflügel zu Ehren der drei polnischen Kryptoanalytiker Marian Rejewski, Jerzy Różycki und Henryk Zygalski, denen bereits im Jahr 1932 der erste Bruch der deutschen Rotor-Schlüsselmaschine Enigma gelang, das Kryptologen-Denkmal errichtet. / Foto: Ingo Paszkowsky
Der zentrale Bereich des Museums ist den polnischen Wissenschaftlern des Biuro Szyfrów gewidmet / Foto: Ingo Paszkowsky
Der zentrale Bereich des Museums ist den polnischen Wissenschaftlern des Biuro Szyfrów gewidmet / Foto: Ingo Paszkowsky
Der erste Teil der Ausstellung beginnt in der Antike und erzählt die Geschichte der ersten Verschlüsselungstechniken. Er ist interaktiv aufgebaut und lädt dazu ein, sich selbst am Ver- und Entschlüsseln von Botschaften zu üben. / Foto: Ingo Paszkowsky
Der erste Teil der Ausstellung beginnt in der Antike und erzählt die Geschichte der ersten Verschlüsselungstechniken. Er ist interaktiv aufgebaut und lädt dazu ein, sich selbst am Ver- und Entschlüsseln von Botschaften zu üben. / Foto: Ingo Paszkowsky
Ein Raum der Ausstellung ist sogar dem Inneren eines U-Boots nachempfunden / Foto: Ingo Paszkowsky
Ein Raum der Ausstellung ist sogar dem Inneren eines U-Boots nachempfunden / Foto: Ingo Paszkowsky
Der dritte Teil der Ausstellung will den Bogen in die Gegenwart schlagen und der Frage nachgehen, welchen Einfluss das Werk der polnischen Wissenschaftler auf die Entwicklung unserer digitalen Zeit hat / Foto: Ingo Paszkowsky
Der dritte Teil der Ausstellung will den Bogen in die Gegenwart schlagen und der Frage nachgehen, welchen Einfluss das Werk der polnischen Wissenschaftler auf die Entwicklung unserer digitalen Zeit hat / Foto: Ingo Paszkowsky
Die ersten Enigma-Code-Knacker waren polnische Wissenschaftler / Foto: Ingo Paszkowsky
Die ersten Enigma-Code-Knacker waren polnische Wissenschaftler / Foto: Ingo Paszkowsky

Titelfoto / Enigma-Modell im U-Boot: im Museum ist ein Raum dem Innern eines U-Boots nachempfunden / Foto: Ingo Paszkowsky

Zum Artikel

Weitere Fotostrecken

Zur Startseite

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert