Foto: Destination Canada

Nordlicht in Kanada: Flug durch die Aurora Borealis

Zum ersten Mal in Kanada haben Reisende die spektakulärste Lichtshow der Welt aus der Luft gesehen. In einer gemeinsamen Initiative von Yukon Airline Air North, Yukon Astronomical Society und der Regierung von Yukon startete am 25. November von Whitehorse ein gecharterter Flieger um die Nordlichter (Aurora Borealis) aus der Höhe zu betrachten.

Unvergleichliche Ansichten der Aurora aus einer Höhe bei 36.000 Fuß (knapp 11 000 Meter) an. 78 Passagiere konnten Aurora 360 genießen. Die Passagiere waren begeistert. Zitat: „Wir sahen Nordlichter genau 9 Minuten nach dem Start und beobachteten sie dann drei Stunden lang, bevor wir gegen 3:30 Uhr am Flughafen Whitehorse landeten!“


Es ist natürlich in der Wahrnehmung und dem Erlebns ein erheblicher Unterschied, ob man das Polarlicht vom Boden aus betrachtet oder (gefühlt) mittendurch fliegt. Der Zusatz „gefühlt“ ist her angebracht, weil die Nordlichter in höheren Lagen entstehen.

Fotostrecke Flug durchs Polarlicht über Yukon

Premiere: Flug durch das Nordlicht in Yukon, Kanada

Zum ersten Mal in Kanada haben Reisende die spektakulärste Lichtshow der Welt aus der Luft gesehen. Die Yukon Airline Air North, die Yukon Astronomical Society und die Regierung von Yukon haben sich zusammengetan, um die Nordlichter (Aurora Borealis) von einem privaten, gecharterten Flug aus zu sehen, der am 25. November 2017 von Whitehorse aus startete.
Foto: Destination Canada

Jetzt schnell noch ein Foto machen, bevor der Sensationsflug durch die Aurora beginnt.
Foto: Destination Canada

78 Passagiere und die Crew konnten beim Flug Aurora 360 den "Durchflug" der Nordlichter erleben.
Foto: Destination Canada

Auch im Flieger dominierte die Farbe grün. Foto: Destination Canada

Super-Stimmung an Bord.
Foto: Destination Canada

Grafik: Destination Canada

Flug durch das Nordlicht in rund 11000 Metern Höhe.
Foto: Destination Canada

ArrowArrow
ArrowArrow
Slider

Der Yukon ist einer der besten Orte in der nördlichen Hemisphäre, um die Aurora Borealis zu sehen, sagen die Kanadier. Obwohl Yukon so groß wie Frankreich ist, besitzt es nur 36.000 Einwohner und eine Stadt, nämlich Whitehorse. Das bedeutet, dass es sehr wenig Lichtverschmutzung gibt.

Anthony Gucciardo, der Präsident der Yukon Astronomical Society: „Die Aurora bildet ein Oval über der nördlichen Hemisphäre, dabei ist das Oval nicht genau über dem Nordpol zentriert. Es neigt dazu, etwas weiter nach Süden zu treiben, zum Glück auf die nordamerikanischen Seite. “

Quelle: Destination Canada

Titelfoto: Destination Canada

Wer mehr über das Polarlicht erfahren will:

Ausführlicher Bericht über Schwedisch-Lappland mit Nordlicht-Erlebnis

In diesem Hotel in Schweden gibt es einen Handy-Alarm bei Nordlicht

TUI Wolters Reisen sucht acht Nordeuropa-Reisetester

Neuseeland – Paradies für Sternengucker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.