So kannst Du in Deinen Ferien sparen
Neu » Rubriken » Service » Günstige Ferien ► Tipps für einen budgetfreundlichen Urlaub

Günstige Ferien ► Tipps für einen budgetfreundlichen Urlaub

Heutzutage ist es einfacher denn je, bei einer Urlaubsbuchung bares Geld zu sparen. 5 Tipps für eine vollere Reisekasse. Rabattcodes ✅ Gewohnheiten ✅ Verpflegung ✅

Sommer 2024: 5 Tipps für günstige Ferien

Viele Menschen freuen sich jedes Jahr darauf, in den Sommerferien neue Orte für sich zu entdecken. Leider zeigt sich beim Durchstöbern der verschiedenen Angebote oft, dass die persönlichen Vorstellungen vom perfekten Urlaub und das zur Verfügung stehende Budget nicht zueinanderpassen.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass es heutzutage weitaus mehr Möglichkeiten gibt, günstig in die schönsten Wochen des Jahres zu starten. Die folgenden Abschnitte liefern einige Inspirationen und laden dazu ein, die verschiedenen Tipps gegebenenfalls sogar miteinander zu kombinieren.

Auf diese Weise ist es häufig möglich, den Ferien und den mit ihnen verbundenen Kosten etwas entspannter gegenüberzutreten.

Tipp Nr. 1: Gutscheincodes und Angebote nutzen

Wer an Gutscheincodes denkt, denkt häufig an Online-Shopping und Kleidung. Besonders praktisch ist es aber, dass sich die beliebten Zahlen- und Buchstabenkombinationen mittlerweile auch dazu nutzen lassen, um günstige Urlaube buchen zu können. So helfen Rabattcodes für Booking und Co. oft dabei, die Reisekasse zu schonen.

Selbstverständlich ist es wichtig, beim Einsatz besagter Codes auf die hinterlegten Konditionen zu achten. Aufgrund der Transparenz, die seriöse Plattformen an den Tag legen, stellt es jedoch in der Regel kein Problem dar, sich einen Überblick über die verschiedenen Kriterien zu verschaffen. Gleichzeitig kann es sich in finanzieller Hinsicht lohnen, sich in Bezug auf Frühbucher und Last-Minute-Angebote zu informieren.

Tipp Nr. 2: Koffer „richtig“ packen und nicht überladen

Viele Fluggesellschaften sind vergleichsweise streng, wenn es darum geht, ein vorgegebenes Maximalgewicht des Gepäcks nicht zu überschreiten. Um zusätzliche Gebühren zu vermeiden (und dementsprechend Geld zu sparen) bietet es sich an, das Gewicht des Koffers bereits im Vorfeld zu Hause abzuwägen. Möglicherweise müssen lediglich zwei Oberteile oder der bereits eingepackte Föhn wieder ausgepackt werden, um den vorgegebenen Rahmen einzuhalten.

Zusatztipp: Wer plant, am Urlaubsort Souvenirs einzukaufen, sollte von vornherein mit einem kleinen Puffer in seinem Gepäckstück kalkulieren. Immerhin wird der Koffer auch bei der Rückreise gewogen.

Tipp Nr. 3: Urlaub im Ferienhaus in Betracht ziehen

Keine Frage: Ein All-inclusive-Urlaub ist mit vielen Vorteilen verbunden. Vor allem diejenigen, die keine Lust darauf haben, während der schönsten Wochen des Jahres zu kochen, dürften hierin eine spannende Alternative gefunden haben. Wer jedoch mit Hinblick auf seine Verpflegung Geld sparen möchte, sollte sich überlegen, einen Urlaub im Ferienhaus zu buchen und sich für die Selbstversorger Variante entscheiden.

Häufig handelt es sich hierbei um die deutlich günstigere Option. Ein netter Nebeneffekt: Urlauber, die ihre eigenen Mahlzeiten, zum Beispiel im Ferienhaus oder in der Finca, zubereiten, lernen oft vor Ort ein besonderes Lebensgefühl kennen. Frische Lebensmittel vom Markt schmecken gerade im Urlaub vielen Menschen noch ein wenig besser.

Tipp Nr. 4: Sportliches Equipment gegebenenfalls vor Ort mieten

Viele Aktivurlauber wissen, dass es sich bei der Frage „Soll ich mein eigenes Equipment mitnehmen oder alles vor Ort leihen?“ um eine besondere Überlegung handelt. Egal, ob es um das Surfbrett für einen Surfurlaub in Costa Rica, das Rennrad oder das Mountainbike geht: Es gibt viele Faktoren, die für die eigene Ausstattung, aber auch viele Argumente, die für das Ausleihen vor Ort sprechen.

Wer auf der sicheren Seite sein und gleichzeitig Geld sparen möchte, sollte sich ein wenig Zeit nehmen, um sich mit den Gebühren der Fluggesellschaften und den Kosten für das Ausleihen am jeweiligen Ferienort auseinanderzusetzen. Vor allem die Geschäfte, die sich in den belebteren Touristengebieten befinden, zeichnen sich durch eine gute Erreichbarkeit aus und ermöglichen es auch, unkomplizierte Preisvergleiche vorzunehmen.

Tipp Nr. 5: Mietwagen, anstatt geführte Touren

Die Inanspruchnahme eines Mietwagens ist im Urlaub mit einem hohen Maß an Flexibilität verbunden – und häufig die günstigere Variante. Vor allem dann, wenn es darum geht, möglichst viele Sightseeing Highlights mit mehreren Personen innerhalb kurzer Zeit zu erleben, bietet sich hier die Möglichkeit, im Vergleich zu geführten Touren bares Geld zu sparen. Ein individueller Vergleich lohnt sich natürlich dennoch. Denn: Wer Lust auf besonders außergewöhnliche Touren hat, erlebt diese in der Regel mit einem Guide.

Titelfoto / Fünf Tipps für günstige Ferien / Foto: MustangJoe / pixabay

Auch interessant:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen