10 Tipps für stressfreie Weihnachten

Last updated on 15. November 2019


WERBUNG


3 Minuten Lesezeit

Die freien Weihnachtstage sind wie geschaffen, um zur Familie zu fahren, Freunde zu besuchen oder auch, um in die Sonne oder den Schnee zu verreisen. Stressfaktoren wie Zeitdruck, nörgelnde Kinder oder winterliche Straßenverhältnisse führen aber oft zum Streit. Dabei möchte man den doch gerade in der besinnlichen Weihnachtszeit unbedingt vermeiden.

Mietwagenanbieter Holiday autos hat online über 450 Kunden gefragt: „Wegen was bekommen Sie unterwegs in den Weihnachtsfeiertagen am ehesten Streit?“ Aus den Ergebnissen generierte der Experte für Auto-Urlaubsreisen einen Verhaltensknigge:

Tipp 1: Rechtzeitig und pünktlich abfahren. Zu spät starten und sich deshalb verspäten, ist nämlich für mehr als jeden Dritten (38 Prozent) mit deutlichem Abstand Streitgrund Nummer eins auf der Weihnachtsfahrt zur Familie.

Tipp 2: Mit Checkliste packen. Zwölf Prozent der Umfrageteilnehmer werden wütend, wenn sie etwas zu Hause vergessen haben. Und das lassen sie dann an den Beifahrern aus.

Tipp 3: Vorausschauend planen und Staus umfahren. Wer in einen Stau gerät, fängt aus Frust gerne an zu streiten – meinen zehn Prozent der Umfrageteilnehmer.

Tipp 4: Geschenke rechtzeitig besorgen. Wenn sie unterwegs noch etwas kaufen müssen, ist dies für immerhin neun Prozent ein triftiger Grund, sich unterwegs in die Haare zu kriegen.

Tipp 5: Ausreichend Fahrtzeit für winterliche Straßenverhältnisse einplanen. Für sieben Prozent sind verschneite oder eisglatte Straßen ein großes Ärgernis. Statt sich zu zanken, kann man bei ausreichend Zeit die Situation entspannt meistern.

Tipp 6: Sorgfältige Routenplanung. Im Zeitalter von Navigationsgeräten sollte man sich nicht mehr verfahren müssen, auch Straßenkarten und eine rechtzeitige Frage an Tankstelle oder Straßenrand helfen weiter. Übrigens nicht nur, um seinen Weg zu finden, sondern auch, um Streit zu verhindern (sich verfahren ist für fünf Prozent ein Streitgrund).

Tipp 7: Der Fahrer bestimmt die Musik. Statt sich unterwegs darüber zu streiten, gibt es durch die vorherige Einigung einen Stressfaktor weniger. Immerhin birgt die Musikauswahl für vier Prozent Konfliktpotenzial. Am besten hört man weihnachtliche Musik, um in festliche Stimmung zu kommen.

Tipp 8: Als Fahrer Fahrtdauer mit Zwischenständen abgeben. So sind alle Mitreisenden bestens informiert und die nervige Frage „Sind wir bald da?“ erübrigt sich (für drei Prozent ein Streitgrund weniger).

Tipp 9: Vorab demokratisch abstimmen, ob man Weihnachten überhaupt heimfährt, um mit der Familie zu feiern, oder lieber verreist. Diese Diskussion unterwegs zu führen, ist für viele ein Stressfaktor (drei Prozent).

Tipp 10: Pausen einlegen. Hunger, Durst, Langeweile – all dies führt zu Unzufriedenheit und damit für zwei Prozent zum Streit unterwegs. Abhilfe schaffen regelmäßige Pausen, Obst, gesunde Snacks, ausreichend Getränke sowie das passende Entertainment für unterwegs. Je nach Gusto können Hörbücher, lustige Ratespiele, ausgiebige Gespräche, gemeinsames Singen und vieles mehr die Fahrtzeit kurzweilig und vor allem abwechslungsreich verfliegen lassen.

Wenngleich die Befragung durch die Holiday autos GmbH nicht repräsentativ war, sondern die Meinung ihrer Nutzer ausdrückt, dürften bei Beachtung der daraus resultierenden zehn besten Tipps Autofahrten – nicht nur zu den Feiertagen – stressfrei bleiben.

Titelfoto / 10 Tipps für stressfreie Weihnachten / Bild von Jill Wellington auf Pixabay

Auch interessant:

 

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE



WERBUNG

Angebote unserer Partner:

Preiswerte Flüge in die ganze Welt finden

Aktuelle Flug-Angebote zum Schnäppchen-Preis

Mit Emirates fliegen und den ausgezeichneten Service genießen

Preiswert mit Eurowings fliegen