Cookinseln weisen weltweit größtes Meeresschutzgebiet aus

ANZEIGE

Über 2 Millionen Kunden - bis 24 Stunden vor Mietbeginn stornieren Sie kostenlos

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Cook Islands/Avarua – Im Rahmen des am Freitag beendeten Pacific Islands Forums auf den Cookinseln erklärte der Premierminister Henry Puna einen Großteil der Gewässer des südpazifischen Inselstaates offiziell zum größten Meeresschutzgebiet der Welt. Neben dem bereits seit 2001 existierenden Walschutzgebiet „Cook Islands Whale Sanctuary“ stellt die jüngst ernannte Schutzzone einen weiteren wertvollen Beitrag zur Erhaltung des Ökosystems dar. Das Gebiet, mit einer Fläche von rund einer Million Quadratkilometern, ist so groß wie Deutschland und Frankreich zusammen.

Das neue Meeresschutzgebiet schafft den Rahmen für eine starke nachhaltige Entwicklung des Inselstaates und orientiert sich dabei vor allem am großen Nachbarn Australien. Weitere Details wie gesetzliche Regelungen der unterschiedlichen Zonen sind bislang noch nicht bekannt.

Foto: Cook Islands Tourism Corporation
Foto: Cook Islands Tourism Corporation

Der Schutz der südpazifischen Gewässer hat zwei prominente Gesichter. Die weltbekannte Walforscherin und Meeresbiologin Nan Hauser führt bereits seit Jahren Studien über Wale, Delfine und weitere Meeressäuger. Im Fokus ihrer Arbeit stehen insbesondere Buckelwale, die zwischen den Monaten Juli und Oktober hier kalben.

Auch der ehemalige Rugby-Profi Kevin Iro setzt sich für das neue Projekt auf den Cookinseln ein und konnte die Zustimmung von örtlichen Regierungsmitgliedern, Umweltschützern, Stammeshäuptlingen und Tourismusvertretern dafür gewinnen.

1Cookinseln Neues Meeresschutzgebiet
Foto: Cook Islands Tourism Corporation

Die Cookinseln (englisch: Cook Islands, weitere Bezeichnungen: Cook-Archipel, Mangaia-Archipel, Hervey-Inseln) sind ein unabhängiger Inselstaat in „freier Assoziierung mit Neuseeland“. Ihre Fläche beträgt 242 Quadratkilometer. Sie haben etwa 18.600 Einwohner. Die Hauptstadt ist Avarua auf der Insel Rarotonga. Die insgesamt 15 Atolle der Cookinseln liegen im Südpazifik zwischen Neuseeland und Hawaii. Ganzjährig angenehme Temperaturen, eine urwüchsige Naturlandschaft, feine Sandstrände und die Kultur der Maori zeichnen die Inselgruppe aus.
Weitere Informationen: www.cookislands.travel

Momox

Titelfoto / Die Cookinseln erklären einen Großteil der Gewässer des südpazifischen Inselstaates offiziell zum größten Meeresschutzgebiet der Welt. / Foto: Cook Islands Tourism Corporation

Auch interessant:

 

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Ergänzungen oder Anregungen? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit, schreiben Sie uns an: meine.meinung@weltreisender.net

 


Preiswerte Flüge und Hotels