Berlin-Alexanderplatz Silvester 2014/2015

2 Minuten Lesezeit

Schon zum dritten Mal in Folge gehe ich zu Silvester zum Berliner Alexanderplatz. Dieses Mal war ich leider einige Minuten zu spät dran, so dass einiges an Feuerwerk schon abgefackelt und verpufft war.  Allerdings schien es mir dieser Jahreswechsel auf dem Alexanderplatz etwas zahmer zu sein, als in den Vorjahren. Das scheint sich auch in dem Polizeibericht widerzuspiegeln, den ihr/Sie unten auszugsweise finden.

Hier zunächst zum Video vom Jahreswechsel 2014/2015:

Abgesehen von einigen schweren Delikten zieht die Polizei Berlin insgesamt eine positive Bilanz zum Jahreswechsel. Zwischen 18 und 6 Uhr gingen bei der Einsatzleitzentrale 3.285 (Vorjahr: 4.109) Notrufe ein, was einen Rückgang von 20 Prozent bedeutet. Noch deutlicher zurückgegangen ist die Zahl der Funkwageneinsätze in dieser Nacht im Vergleich zum Vorjahr. Die Polizei musste insgesamt knapp 40 Prozent weniger Einsätze (1.243, Vorjahr: 2.024) bewältigen. Darunter befanden sich 52 Fahrten zu Schlägereien, 20 zu Streitigkeiten, zwölf zu verletzten Personen und 74 zu Sachbeschädigungen sowie 119 Einsätze wegen unsachgemäßen Umgangs mit Pyrotechnik.

Die zentrale Silvesterparty auf der Straße des 17. Juni zwischen Platz des 18. März und Großer Stern verlief weitgehend störungsfrei. Aufgrund des großen Besucherandrangs schloss der Veranstalter gegen 18.10 Uhr die erste Kontrollstelle nördlich vom Platz des 18. März. Ab 21.35 Uhr mussten sukzessive weitere Kontrollstellen geschlossen werden. In der Folge versuchten Gäste an verschiedenen Stellen die Umzäunung zu überwinden, um in den Veranstaltungsbereich zu gelangen. Dies wurde durch Mitarbeiter des Veranstalters in Zusammenarbeit mit der Polizei Berlin verhindert. Wegen der vielen Veranstaltungsbesucher, die über die Fahrbahn am Großen Stern liefen, musste der Bereich ab 22.15 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Nach Beendigung des Silvesterfeuerwerks verließen viele Besucher den Veranstaltungsraum. Zum Ende des Bühnenprogramms gegen 3 Uhr verließen die restlichen Besucher die Festmeile.

Insgesamt waren in der Silvesternacht zusätzlich etwa 1.350 Beamte eingesetzt. Nach einer ersten Bilanz wurden 14 Polizisten verletzt, von denen acht ihren Dienst beenden mussten.

Und hier zur Erinnerung das Video von der Silvesterfeier 2013/2014 auf dem Berliner Alex:

Hier das Video über den Jahreswechsel 2012/2013 auf dem Berliner Alexanderplatz:


Hier noch ein Video über den Besuch des Fernsehturms in Berlin, der ganz in der Nähe des Alexanderplatzes ist.