Ägypten bleibt ein Traumziel

Das Land der Pyramiden und Pharaonen verfügt über ein gefragtes und noch nicht ausgeschöpftes Potenzial: Kultur, Eco, Natur und Küstentourismus. Im Roten Meer können gestresste Europäer auch im November oder Januar schnorcheln. Spektakuläre Korallenbänke, erstklassige Tauchreviere und eine unberührte Küste erwarten den Erholungs- und Abenteuerurlauber. Aufregende Wüstengebiete, der Nil und Kulturschätze machen das Land zu einem der attraktivsten Urlaubsziele der Erde. Trotz einiger Unwägbarkeiten der unvollendeten Revolution sind alle Urlaubsregionen sicher. Die ITB Berlin hat deshalb Ägypten den Status als offizielles Partnerland der weltweit größten Reisemesse 2012 ermöglicht. So wird die Börse vom 7. bis 11. März ganz im Zeichen der ägyptischen Gastfreundschaft stehen. Mit dem Slogan: „Ägypten, wo alles beginnt“.

Ägypten, das Land ewiger Sonne, ist nur wenige Flugstunden von Deutschland entfernt und mit Direktflügen leicht erreichbar. Wer ein paar Tage abschalten möchte, ist am Roten Meer, der „Ägyptischen Riviera“ und auf dem Sinai genau richtig. Hier bieten sich eine Top-Hotellerie für jeden Geldbeutel und einige der besten Tauch- und Wassersportreviere der Welt. Jeder Badeort hat seinen individuellen Charme. Dahab verzaubert mit jugendlicher Atmosphäre, während Hurghada und Makadi Bay bei Familien beliebt sind. El Gouna beeindruckt mit edler Idylle, Sharm El Sheikh ist ein wahrer Prominenten-Hotspot und die absolute Luxusklasse finden Sie in Sahl Hashish, Soma Bay, Port Ghalib oder Taba Heights. In schönen Sommermonaten kann man an der Türkisküste am Mittelmeer rund um Alexandria und Marsa Matruh von Kleopatra, die hier zuhause war, träumen.
Luxus und Bescheidenheit, Prunkvillen und Zweckbauten, Sandstrand und Wüste – all dies erwartet den sonnenorientierten Touristen auf Soma Bay am Roten Meer. Ein neuer Geheimtipp für Ägypten, ganze 45 km entfernt vom Flughafen Hurghada, kurz vor Safaga. Eine Halbinsel, erschlossen für Golfer, Segler, Kitesurfer, Taucher und den typischen Strandurlauber. Mit den Hotelanlagen Kempinski, La Residence des Cascades, Sheraton, ROBINSON Club und The Breakers bietet das 176.000 Quadratmeter große Areal einen gut geplanten Mix für alle Ansprüche. Von Vorteil für alle Urlauber: Zwischen den Erholungsoasen besteht ein kostenloser Busverkehr. Mit der elektronischen Zimmerkarte kann man viele Leistungen und sämtliche Gaststätten aller Anbieter nutzen. Die sichere Insel im Privatbesitz von Dr. Faris Saad ist nur den gebuchten Gästen zugänglich. Damit hebt sie sich deutlich ab vom steigenden Massentourismus. Nicht umsonst gilt Soma Bay als die führende Urlaubsdestination, als Perle am Roten Meer, an der Ostküste Ägyptens. Die kilometerlangen Sandstrände gelten als die schönsten des Roten Meeres. Feinster Sand, kristallklares, blaugrünes Wasser und die Aussicht auf das gegenüberliegende Rotmeergebirge garantieren einen der spektakulärsten Sonnenuntergänge ganz Ägyptens.

„Ich bin sicher, es wird nicht ihr letzter Besuch bei uns sein. Wir begrüßen sie gern wieder hier mit der ganzen Familie“, sagt Hany Abdelmoneim, Generalmanager des exklusiven Kempinski Hotel Soma Bay. Gerade die Familienfreundlichkeit ist eines der Markenzeichen des erst seit 2009 betriebenen 5-Sterne-Paradieses am 400 Meter langen sonnigen Sandstrand. Gestaltet als maurische Festung mit orientalischen Akzenten, verwöhnt das Kempinski vor allem Premium-Touristen mit einer beeindruckenden Landschaft aus diversen Pools, flachen Flüssen, Wasserfällen und Lagunen. Rundum ein behagliches Kleinklima am heißen Meeresstrand, dem ein lauer Wind sein Gepräge verleiht. Das Hotel verfügt über 325 komfortable Zimmer und Suiten, opulent ausgestattet und Meerblick garantiert. Insgesamt sechs Restaurants und Bars bieten den Gästen internationale Gaumenfreuden jedweder Coleur. Bekannt und berühmt für Spezialitäten und Sonderwünsche der Golfer, Hochzeitsreisenden oder Firmenvertreter ist Chefkoch Hanafy El Sayed. Er offeriert u.a. als ultimatives Erlebnismahl ein Stranddinner mit Fischgerichten. Das beliebteste Restaurant, das „View“, bietet an fünf live-Stationen Gerichte aus verschiedensten Regionen der Erde.

Wellness-, Sauna- und Spa-Interessenten finden in jedem der Soma Bay-Hotels die entsprechenden Angebote. Einzigartig und unübertroffen ist jedoch das weltweit größte Spa- und Thalasso-Therapie Zentrum im Les Thermes Marins des Hotels CASCADES. Es gehört zu den „Leading Hotels oft the World“. Der Komplex umfasst eine Fläche von mehr als 7.500 Quadratmeter und verfügt über 65 Behandlungskabinen. Dazu verschiedene Meerwassereinrichtungen sowie Sauna, Dampfbad, Jacuzzi mit Massagefunktion, Schönheits- und Wellnessbehandlungen. Das 6-Sterne-Quartier fungiert zugleich als Golfer-Hotel mit angrenzender 18-Loch-Anlage. Nach Expertenmeinung der schönste Golfplatz Ägyptens und bereits zweimal prämiiert als Bester außerhalb Europas. Als erster Turniergolfplatz im Mittleren Osten wurde er vom internationalen Golfer Gary Player entworfen. Einziger Wehrmutstropfen: Bei zu starken Winden vom Meer ruht die Anlage.

Aktivurlauber auf und unter Wasser wohnen bequem und günstig im Wassersport- und Lifestylehotel „The Breakers“ mit eigener 420-Meter-Steganlage. Das Hotel bietet 4-Sterne-Qualität und einmaligen Komfort zu einem unschlagbaren Preis-Genuss-Verhältnis. Alle 173 Gästezimmer sind mit modernsten Annehmlichkeiten im indonesischen Teakholz-Design ausgestattet. Ein beheizbarer, vom Wind geschützter Süßwasserpool, ein bis 24 Uhr geöffnetes Fitness-Studio und eine Sauna runden das Angebot ab. Die Philosophie des Hotels besteht darin, einen unkomplizierten und formlosen Erlebnisraum zu schaffen und dabei den Luxus eines 5-Sterne-Resorts zu bieten. Der Dresscode ist daher eher leger, die wöchentlich stattfindenden Strand-Barbecues spiegeln ebenfalls die lockere Atmosphäre wider. Bevorzugt von jungen Leuten geht es von hier aus zum Tauchen, Kitesurfen oder Segeln. Anfängerkurse, Schnorcheln, Tauchgänge am Hausriff, per Boot zu den Korallenriffen oder zum Schiffswrack – die Palette ist so breit und bunt wie Himmel und Meer. Die größte und am besten ausgestattete Tauchbasis am Roten Meer verfügt über geräumige Umkleideräume mit Schließfächern, Duschen, klimatisierten Schulungsräumen und gemütlichen Bars zum Verweilen. Das Tauchequipment zum Ausleihen befindet sich auf dem neuesten Stand der Technik und ist immer ausreichend vorhanden. So können die Tauchsportler ihre schwere Ausrüstung zu Hause lassen und im Orca Dive Club ausleihen.

7BFTKitehouse nennt sich die angesagteste Adresse für Kitesurfer in Ägypten. Nach den weltbesten Revieren in Kalifornien hat sich die Basis Soma Bay zur globalen Nummer 2 entwickelt. Die spektakuläre Bucht mit sandigem Flachwasser und einem beständigen Wind von 4-8 Bft bietet das ganze Jahr über beste Bedingungen. Der Wind verstärkt sich hier durch die Nähe der Berge zum Meer. In dem idealen Center lernen auch Anfänger kompetent und sicher mit den Elementen zu spielen und sie zu beherrschen. Learning-by-doing heißt die Devise, immer unter fachkundiger Anleitung eines internationalen Trainerteams. Anstelle stundenlanger Trockenübungen kommt man recht schnell mit den Elementen in Kontakt und macht praktische Erfahrungen. Das Kite Surfing Center ist mit dem neuesten und besten Schulungs- und Testmaterial ausgestattet, das derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Die praktischen Kurse werden von Videoanalysen und Helmen mit integrierten Kopfhörern unterstützt. Das ermöglicht sowohl Fortgeschrittenen als auch Anfängern ein sicheres und leichtes Erlernen dieser faszinierenden Sportart. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das ganze Jahr über an speziellen Trainings- und Testwochen mit dem neuesten Naish und Carved Material teilzunehmen. Bei entsprechend einladenden Winden wird es ziemlich eng auf Soma Bay. Dann geraten Bucht und Ausrüstung an die Grenzen ihrer Kapazität. Wer sich dennoch keine Pause gönnen will, sollte möglichst früh am Spot erscheinen.

Günter Knackfuss

Titelfoto / Stranddinner. / Foto: SBDC

Weitere Ein- und Aussichten:

Preiswerte Flüge und Hotels

Preiswerte Flüge und Hotels