Neue Themenwelt Nordsee Lebensraum im Dolfinarium

Niederlande – Im niederländischen Erlebnispark Dolfinarium in der Provinz Gelderland eröffnet diesen Sommer eine neue Nordsee-Themenwelt. Besucher können hier interaktiv erkunden, welche Naturschätze sich in der Nordsee verbergen. Denn obwohl die Nordsee für viele geografisch gesehen gar nicht weit weg ist, gibt es insbesondere zu den zahlreichen Bewohnern des Meeres noch viel zu entdecken. Neben Delfinen, Schweinswalen, Walrossen, Seelöwen und Seehunden, die sich in zehn verschiedenen Shows den Besuchern vorstellen, gibt es im Park auch große Fische aus der Nordsee zu sehen – diese dürfen teilweise sogar angefasst werden. Der Besuch im Dolfinarium lohnt sich zudem wegen des parkeigenen Strands und um einen Blick auf das gerade geborene Delfinjunge „King“ zu werfen. Das Dolfinarium liegt nur eine Stunde Autofahrt vom grenznahen Arnheim entfernt und ist für deutsche Besucher auf dem Weg zur Nordseeküste gut erreichbar.

Aufmerksamkeit für bedrohten Lebensraum

Für Urlauber jeden Alters ist der Besuch des neuen Nordseegebiets eine Erlebnisreise, bei der alle Sinne angesprochen werden. So kann die Nordsee gerochen, das salzige Meerwasser probiert und manche der Tiere dürfen sogar angefasst werden. Erfahrungsgemäß gehen Urlauber selten an der Nordseeküste schnorcheln oder tauchen, da das Wasser hier zu trüb ist. Dadurch wird die Funktion des Nordseegebiets im Dolfinarium umso bedeutsamer. Auf unterhaltsame Weise soll der Lebensraum Nordsee Erwachsenen und Kindern ins Bewusstsein gerückt und anschaulich erklärt werden. Die so geschaffene Aufmerksamkeit kann das kleine nordeuropäische Meer gut gebrauchen: Der Lebensraum der hier lebenden Tiere ist ernsthaft bedroht. Das neue Gebiet im Dolfinarium ist an das bestehende Rochenriff angegliedert.

Baby-Delfin am Königinnentag geboren

Am Königinnentag, dem 30. April, kam im Dolfinarium ein Delfin zur Welt, der umgehend auf den Namen „King“ getauft wurde. Der nun erst wenige Wochen alte Delfin schwimmt bereits fröhlich und neugierig zusammen mit anderen Jungtieren und deren Müttern im Becken umher und kann von Besuchern durch die Aquarienscheiben beobachtet werden. Die Stellersche Seelöwendame Sade und die kalifornische Seelöwendame Catja haben ebenfalls Junge zur Welt gebracht. Catjas Seelöwenbaby können Besucher bereits im Becken bestaunen, während die trächtige Seelöwin Tutu noch auf ihren Nachwuchs wartet.

Dolfinarium, Strandboulevard Oost 1, 3841 AB Harderwijk,  vom 18. Februar bis 28. Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, im Juli und August bis 18 Uhr. Kassenschluss ist um 16 Uhr.  www.dolfinarium.nl