Reise-Ziele » Europa » Etwas weiter weg reisen » Westeuropa » Frankreich » Pressemitteilung des Fremdenverkehrs- und Kongressbüro Nizza zum 14. Juli 2016

Pressemitteilung des Fremdenverkehrs- und Kongressbüro Nizza zum 14. Juli 2016

1 Minuten Lesezeit

Die Leitung und sämtliche Angestellte des Fremdenverkehrs- und Kongressbüro Nizza trauern mit den Opfern und ihren Angehörigen im Anschluss an die fürchterlichen Ereignisse die sich in der Stadt am 14. Juli zugetragen haben, und sichern allen Nizzanern, Bewohnern und Besuchern ihre volle Unterstützung zu.

Das Team des Fremdenverkehrsbüros und insbesondere an den Empfangsschaltern steht allen Besuchern, insbesondere denen, die kein französisch sprechen, für Informationen und Hilfestellung zur Verfügung, um sie zu unterstützen und sie bestmöglichst an die jeweils zuständigen Strukturen zu verweisen.

Dieser Terrorakt erfasst uns alle zutiefst und lässt uns wie betäubt. Verständnislosigkeit, Trauer, Einheit und Solidarität sind die Empfindungen aller Nizzaner.

Die Leitung des Fremdenverkehrsbüros begrüßt und bedankt sich für die spontanen solidarischen Maßnahmen aller Tourismusakteure, Hotel-, Restaurant- und Privatstrand-Besitzer oder Taxi-Fahrer, sowie aller Nizzaner, die den Opfern dieses ungeheuerlichen Geschehens ihre Hilfe angeboten haben.

Nun ist die Zeit der Andacht im Rahmen der drei Tage Staatstrauer.

 Titelfoto: Ingo Paszkowsky

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.