Mallorca: Die Sehenswürdigkeiten in der Fotostrecke

ANZEIGE

Über 2 Millionen Kunden - bis 24 Stunden vor Mietbeginn stornieren Sie kostenlos

Mietwagen vergleichen auf Deutschlands größtem Mietwagen-Preisvergleich

Der feinsandige Playa de Palma ist Ende Oktober nahezu menschenleer
Foto: Ingo Paszkowsky

Ballerman findet im Oktober kaum statt.
Foto: Ingo Paszkowsky

Port de Sóller: Noch im Oktober lassen sich im Café an der Promenade die schöne Aussicht auf die Bucht und die vorbeifahrenden historischen Straßenbahnen genießen.
Foto: Ingo Paszkowsky

Port de Sóller
Foto: Ingo Paszkowsky

Die Bucht von Port de Sóller
Foto: Ingo Paszkowsky

Colonia de Sant Jordi. In der Nähe gibt es feine Sandstrände
Foto: Ingo Paszkowsky

Die Poller in Colonia de Sant Jordi tragen sämtlich diese Wappen
Foto: Ingo Paszkowsky

Colonia de Sant Jordi.
Foto: Ingo Paszkowsky

In der Nähe von Colonia de Sant Jordi liegen auch schöne Sandstrände
Foto: Ingo Paszkowsky

Der Friedhof in Deià ist nicht nur wegen der Aussicht über den Ort unbedingt sehenswert.
Foto: Ingo Paszkowsky

Schöne Aussicht vom Friedhof des Künstlerdorfes Deià.
Foto: Ingo Paszkowsky

Deià
Foto: Ingo Paszkowsky

Denkmal für William Henre Waldren (* 5. Februar 1924 in New York; † 26. November 2003 in Oxford) in Deià. Er war ein US-amerikanischer Bildhauer, Maler und Prähistoriker.
Foto: Ingo Paszkowsky

Die Landschaft um Deià ist terrassenförmig angelegt.
Foto: Ingo Paszkowsky

Kleine Bucht Cala Deià, inzwischen leider kein Geheimtipp mehr.
Foto: Ingo Paszkowsky

Cala Deià - kleine Bucht in der Nähe des Künstlerortes Deià. Selbst Ende Oktober wird noch gebadet.
Foto: Ingo Paszkowsky

Sa Foradada: Die berühmte Halbinsel mit dem Loch im Felsen und dem gleichnamigen Restaurant. Im Bild nicht zu sehen.
Foto: Ingo Paszkowsky

Valldemossa - Aussicht von der Terrasse des Restaurants Troya
Foto: Ingo Paszkowsky

Es gibt viele Fotomotive in Valldemossa.
Foto: Ingo Paszkowsky

Ende Oktober im Urlaubsort Valldemossa
Foto: Ingo Paszkowsky

Artà: Església de la Transfiguració del Senyor. Die neogotische Kirche verfügt über ein einziges Hauptschiff, ein Kreuzgratgewölbe und vierzehn Seitenkapellen. Im Innern sind die großen Kirchenfenster und der barocke Stil der Abbildungen und Altarbilder hervorzuheben. In einem Seitenteil der Kirche befindet sich der große, 25 Meter hoch Glockenturm. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 1573 und endeten 1818.
Foto: Ingo Paszkowsky

Blick vom Vorplatz der Pfarrkirche Església de la Transfiguració del Senyor über Artà
Foto: Ingo Paszkowsky

Cala Figuera
Foto: Ingo Paszkowsky

Cala Figuera ist ein kleiner Ort mit einer schönen Bucht.
Foto: Ingo Paszkowsky

Ausflugstipp: Mit den Auto die herrliche Serpentinen Straße Sa Calobra (von Escorca) runter bis zum Meer und dann im Torrente de Paréis wandern. / Foto: Christiane Jonas

Torrent de Pareis auf Mallorca / Foto: Christiane Jonas

Der Torrent de Pareis ist ein nicht ständig wasserführender Sturzbach (Torrent) durch eine Schlucht auf Mallorca. / Foto: Christiane Jonas

Entspanntes Wandern im Torrent de Pareis / Foto: Christiane Jonas

previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider

Unsere Fotostrecke wird laufend ergänzt. Schauen Sie später wieder vorbei.

Titelfoto / Ausflugstipp: Mit den Auto die herrliche Serpentinen Straße Sa Calobra (von Escorca) runter bis zum Meer und dann im Torrente de Paréis wandern. / Foto: Christiane Jonas

Mehr über die Balearen

Weitere Fotostrecken

Zur Startseite

Momox

 

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Ergänzungen oder Anregungen? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit, schreiben Sie uns an: meine.meinung@weltreisender.net

 


Preiswerte Flüge und Hotels