Rubriken » Service » Recht » Noch eine App will Passagieren helfen, ihre Rechte durchzusetzen

Noch eine App will Passagieren helfen, ihre Rechte durchzusetzen

1 Minuten Lesezeit

Berlin – Lufthansa steht vermutlich vor dem größten Streik seiner Geschichte. Zu allem Übel für die Airline (und andere Fluggesellschaften) wird nun schon die zweite Anwendung (App) für Smartphones über Fluggastrechte angeboten. Nachdem bereits die EU-Kommission mit einer (kostenlosen) App über Rechte von Flug- und Bahnreisenden informiert, hat nun auch das Inkasso-Unternehmen refund.me eine App zum Prüfen der Ausgleichsleistung von Passagieren im Programm.

Obwohl nach den aktuellen BGH-Urteilen (Az: X ZR 138/11 und Az: X ZR 146/11) bei Streik keine Ausgleichsleistung gewährt werden muss, stellen sich viele Fluggäste die Frage, ob eine Entschädigung durch die Airline nicht doch geprüft werden kann und bei andauernder Streiklage ihre Berechtigung hat.

Mit der neuen Smartphone-App von refund.me können Betroffene individuell prüfen, ob sie einen Ausgleich zu erwarten haben. Refund.me arbeitet dabei mit Anwälten zusammen, die auf Fluggastrecht spezialisiert sind. Der Workflow soll weitestgehend automatisiert sein. Kosten für den Kunden entstehen nur, wenn sein Anspruch zu einer Ausgleichszahlung führt. Davon behält die Potsdamer refund.me GmbH 25 Prozent ein. Die verbleibenden 75 Prozent erhält der Antragsteller.  (IP)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert