Themen » Geschichte » Germanicus kommt – friedliches Römer- und Germanen-Gipfeltreffen
Römer- und Germanentage 2015 in Bramsche-Kalkriese. Foto: Varusschlacht Im Osnabrücker Land / Herman Pentermann

Germanicus kommt – friedliches Römer- und Germanen-Gipfeltreffen

3 Minuten Lesezeit

In Berlin tobt zu Pfingsten der Karneval der Kulturen und im Osnerbrücker Land eine neuzeitliche Varusschlacht? Keine Sorge, bei den Römer- und Germanentagen am 24. und 25. Mai 2015 im Museumspark Kalkriese handelt es sich um ein friedliches Gipfeltreffen, bei dem Hunderte Römer- und Germanendarsteller ihre Zelte aufstellen. Jeweils von 10 bis 18 Uhr nehmen sie die Besucher mit auf eine Zeitreise in die antike Welt.

Die Veranstaltung 2015 steht unter dem Motto “Germanicus kommt”. Der römische Feldherr Germanicus hatte vor genau 2000 Jahren einen Feldzug gegen die Germanen geführt und dabei auch den Ort der Varusschlacht aufgesucht, um die dort gefallenen Legionäre zu bestatten. Er wurde am 24. Mai des Jahres 15 vor Christus geboren und feiert an Pfingsten einen “runden Geburtstag”.

“Germanicus ist auf besondere Weise mit dem Ort der Varusschlacht verbunden”, so Museums-Geschäftsführer Dr. Joseph Rottmann. “Daher widmen wir ihm 2000 Jahre nach seinem Feldzug in Germanien nicht nur eine Ausstellung, sondern wollen ihn auch bei unserer beliebten Großveranstaltung in den Mittelpunkt stellen”. Verschiedene Inszenierungen der zahlreichen Darsteller beschäftigen sich daher mit dem römischen Feldherren. Zu Ehren seines runden Geburtstags werden die anwesenden Römergruppen eine klassische Huldigung mit Opfergaben inszenieren, wie sie römischen Feldherren zu teil wurde. Im Anschluss an die Huldigung werden zudem Gladiatorenkämpfe gezeigt. Germanicus führte zahlreiche Auseinandersetzungen mit den germanischen Stämmen und traf dabei wieder auf Arminius, den alten Widersacher Roms und Sieger der Varusschlacht. Dieses Geschehen wird auf den Römer- und Germanentagen in moderierten Kampfvorführungen an der Wallanlage in Kalkriese beispielhaft präsentiert.

Der Aufenthalt von Germanicus am Ort der Varusschlacht und die Bestattung der gefallenen Legionäre bilden einen weiteren Programmpunkt. Eine römische Trauerfeier im Museumspark veranschaulicht, mit welchen Ritualen und Opfergaben römische Priester und Soldaten die letzte Ehre erwiesen.

Viele weitere faszinierende Einblicke bietet das Treiben im Römer- und Germanenlager. Hier begegnen die Besucher Kriegern mit Schild und Speer genauso wie Händlern und Handwerkern, die einen Einblick in das Alltagsleben der Antike geben. Der germanische Schmied zeigt in seiner nach archäologischen Funden rekonstruierten Werkstatt, wie vor 2000 Jahren Metall verarbeitet wurde. Ein Alamannenstamm informiert über Fischerei und Kleidung. Beim Gang durch das Römerlager treffen die Besucher auf Heilkundige und Köche und können Kunsthandwerkern bei der Verarbeitung von Gold und Bronzen über die Schulter blicken.

Zusätzlich zum Programm und den zahlreichen Begegnungen mit “Römern” und “Germanen” gibt es noch zahlreiche Angebote im Kindermuseum: Die kleinen Besucher lernen römische Kleidung kennen und können sie selbst anprobieren. An der Feuerstelle werden Kostproben der römischen und germanischen Küche zubereitet. Geschichte wird also für alle Sinne und alle Altersgruppen lebendig.

Die Römer- und Germanentage finden nun schon zum 12. Mal in Kalkriese statt. Seit den Anfängen 1993 sind sie mittlerweile das größte Treffen ihrer Art in Deutschland. 2015 kommen über ein Dutzend Reenactmentgruppen aus Deutschland und Italien zusammen.


WERBUNG


Weitere Informationen: www.kalkriese-varusschlacht.de.

Titelfoto / Römer- und Germanentage 2015 in Bramsche-Kalkriese. / Foto: Varusschlacht Im Osnabrücker Land / Herman Pentermann

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE

Strompreise vergleichen und Geld sparen

Strom-Vergleichsrechner


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.