Reise-Ziele » Europa » In Mitteleuropa verreisen » Schweiz » Kostenlose City-Guides für Schweizer Städte

Kostenlose City-Guides für Schweizer Städte

2 Minuten Lesezeit

Schweiz – Auf Ihrem Tourismus-Portal www.MySwitzerland.com stellt die Schweizer Tourismusgesellschaft 24 kostenlose Städteführer im pdf-Format bereit. Unter www.MySwitzerland.com/staedte sind die wichtigsten Stadtinformationen, Ausflugstipps, Veranstaltungen und kulturelle Highlights sind in den Guides aufbereitet.

Besser vorbereitet mehr sehen und mehr erleben, lautet das Motto. Angesagte Restaurants, Shopping-Paradiese, Kunst und Kultur – Schweizer Städte bieten viele Höhepunkte, die man bei einem Besuch nicht versäumen sollte, lautet das Versprechen. Zum Beispiel typische Lokale mit genussvollen Entdeckungen wie das charmante Café Frau Meise in der Badener Altstadt, das Trendlokal Einstein in Aarau und die Alien-Bar von Oscar-Preisträger H. R. Giger in Chur. Für jede Stadt präsentieren die City Guides Erlebnistipps.

Beispiel St. Gallen: Der 16-seitige Reiseführer enthält viel Wissenswertes, selbst für Besucher, die schon einige Male in St. Gallen waren. Neben einem kurzen Abriss der Geschichte St. Gallens gibt es einen Überblick die Highlights und Top Events der vom irischen Wandermönch Gallus gegründeten Stadt. Und die hat einiges zu bieten: Kunst & Kultur, Essen & Trinken, ein Casino und reichlich Natur im Umland.

Die Städteführer und weitere Informationsangebote gibt es auch als Apps für Android, iPhone und iPad.

Noch mehr Infos gibt es online auf dem Portal, zudem Webcams und Videos für erste Einsichten. Die vier Webcams in St. Gallen bieten allerdings nicht so tolle Aussichten. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken, St. Gallen ist eine durchaus sehenswerte Stadt.

Von den zwei angebotenen Videos über St. Gallen ist ein offensichtlich älteres doch recht dröge,während das andere einen guten Einblick in die Sehenswürdigkeiten von St. Gallen gewährt.

1400 Jahre Gallus

Wenn Sie St. Gallen demnächst besuchen wollen, dann machen Sie es am besten noch in diesem Jahr. Denn um 612 baute der irische Wandermönch Gallus im Tal der Steinach eine Zelle und ein Bethaus. Damit legte er den Grundstein für die Hochkultur des Klosterstaats und der Stadt St.Gallen. Noch bis Oktober 2012 feiert Region und Kanton St.Gallen die Ankuft von Gallus vor 1400 Jahren mit einem vielfältigen Jubiläumsprogramm.

Weitere Informationen zum Gallusjubiläum: www.gallusjubilaeum.ch (IP)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.