Neu » Themen » Sport » Surfen » Voll im Trend: Besondere Urlaube mit einem überzeugenden Actionfaktor

Voll im Trend: Besondere Urlaube mit einem überzeugenden Actionfaktor

Wer an Urlaub denkt, denkt nicht zwangsläufig nur daran, sich erholen zu wollen. Immer mehr Menschen haben Lust darauf, während der schönsten Wochen des Jahres etwas Besonderes zu erleben, Action zu genießen und sich selbst herauszufordern. Aber welche Regionen sind eigentlich besonders beliebt, wenn es darum geht, seinen eigenen Horizont zu erweitern?

Die folgenden Abschnitte zeigen auf, dass es nicht zwangsläufig nötig ist, viel Geld auszugeben, um Abenteuer zu erleben.

Stattdessen ist es den Touristen an den folgenden Orten möglich, bleibende Erinnerungen auf der Basis eines überzeugenden Preis-Leistungsverhältnisses zu sammeln. Individualurlaube spielen in diesem Zusammenhang eine besonders wichtige Rolle.

Vielen Menschen geht es darum, sich von altbekannten Standards zu verabschieden und genau die Ferien zu genießen, die sie sich immer gewünscht haben. Aber wo genau gelingt das am besten?

Idee Nr. 1: Ein Surfcamp auf Marokko

Frei nach der Devise „Lerne surfen in Marokko!“ gibt es heutzutage viele Möglichkeiten, sich sowohl als Anfänger als auch als Fortgeschrittener auf dem Brett auszuprobieren. Marokko gilt schon lange nicht mehr als Geheimtipp, wenn es darum geht, Wellen zu bezwingen und die eigenen Fertigkeiten auf dem Brett weiter auszubauen.

Wer bisher noch keine Surferfahrung gesammelt hat, muss sich jedoch nicht alleingelassen fühlen. An vielen Orten Marokkos gibt es zahlreiche Surfschulen, die sich darauf spezialisiert haben, Anfänger von Vornherein mit den passenden Tipps zu unterstützen. Und selbstverständlich ist es auch möglich, sich die nötige Kleidung vor Ort auszuleihen.

Passionierte Surffans, die in ihrem Leben schon Hunderte von Wellen bezwungen haben, dürften es jedoch bevorzugen, ihre eigene Ausrüstung mitzubringen. So oder so: Marokko gilt als beliebte Anlaufstelle für all diejenigen, die einen Mix aus Sportlichkeit, einer beeindruckenden Landschaft und wunderschönen Wellen genießen möchten.

Idee Nr. 2: Golfen auf Gran Canaria

Gran Canaria zeichnet sich nicht nur durch angenehme Temperaturen (vor allem im Frühjahr), sondern auch über eine große Dichte an Golfplätzen freuen. Hier treffen eine malerische Kulisse und viele herausfordernde Courts direkt aufeinander.

Mittlerweile gibt es viele Hotels, die entweder ihre eigenen Golfplätze betreiben oder sich in der Nähe der beliebten Anlagen befinden.

Dementsprechend stellt es auf der Kanareninsel kein Problem dar, seine Ferien rund um den Golfsport zu planen. Wer sichergehen möchte, dass er die Möglichkeiten vor Ort optimal genießen kann, sollte sich im Vorfeld ein wenig Zeit nehmen, um die Charakteristika der einzelnen Plätze näher kennenzulernen und sich auch über die Zahlungsoptionen vor Ort zu erkundigen. Auf diese Weise fällt es meist leicht, sicherzustellen, dass das persönliche Handicap, die individuellen Erwartungen und die Gegebenheiten vor Ort zueinander passen.

Idee Nr. 3: Safaris in Afrika

Ein absoluter Klassiker für alle, die im Urlaub nicht nur die Sonne am Pool genießen möchten! Etliche Menschen haben sich bereits dazu entschieden, einen ganz besonderen Punkt auf ihre To-do-Liste zu setzen: „Einmal die Big Five sehen!“.

Auf Safaris in Afrika stellt genau das in der Regel kein Problem dar. In überwiegend kleinen Gruppen werden die Touristen mit der Schönheit eines ganz besonderen Landes vertraut gemacht. Aufgrund der Tatsache, dass es mittlerweile zahlreiche Anbieter gibt, die sich auf Safaris spezialisiert haben, ist es sinnvoll, die verschiedenen Optionen eingehend miteinander zu vergleichen.

Zudem ist es – wie auch in vielen anderen Ländern – wichtig, sich mit den geltenden Einreisebestimmungen, aber auch mit den Vorgaben zum Impfschutz, auseinanderzusetzen. Reisen nach Afrika sollten nach Möglichkeit länger im Voraus geplant werden. Somit ist es möglich, Stress zu vermeiden und schon vor den schönsten Wochen des Jahres ein wenig zu entspannen.

Wer bereits in Afrika unterwegs war und Lust auf eine ähnlich bunte Flora und Fauna hat, kann auch gut beraten sein, Australien mit auf seine Liste der geplanten Urlaubsdestinationen zu setzen. Vor allem Südaustralien eignet sich super dazu, um von Einsteigern erkundet zu werden, die vorher noch nie im Outback unterwegs waren.

Titelfoto: kirildobrev / pixabay

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen