Star Alliance ändert seine Round the World-Tarife

In ausgewählten Star Alliance Round the World (RTW)-Tarifen ist jetzt eine Weltreise im Rekordtempo mit nur zwei Zwischenstopps von mindestens 24 Stunden möglich. Bisher waren für alle RTW-Tarife mindestens drei Zwischenstopps Bedingung. Mit dieser Neuregelung steigt die Anzahl der im RTW-Produkt verfügbaren Destinationen innerhalb des Star-Alliance-Streckennetzes.

„Über die neuen Weltreiseangebote mit nur zwei Zwischenstopps erhöhen wir die Attraktivität des Star Alliance Round the World-Tarifs. Die Fluggäste können ihre Wunschroute jetzt einfacher zusammenstellen aus dem breiten Angebot unserer 28 Mitgliedsairlines mit über 18.400 täglichen Flügen zu 1.300 Zielen in 191 Ländern“, erklärt Janice Antonson, Vice President, Commercial and Communications, Star Alliance.

Star Alliance RTW Tickets können online gebucht werden über www.staralliance.com/de/book-fly. Das „Star Alliance Book & Fly“-Tool ist in englischer, deutscher und japanischer Sprache verfügbar. Kunden, die ihre Reisepläne teilen möchten, können dies per E-Mail tun oder mithilfe der integrierten Funktion auch über die sozialen Netzwerke. Nachdem sämtliche Flüge gebucht wurden, können über das Online-Tool elektronische Tickets generiert werden. Alternativ haben die Kunden die Möglichkeit, ihr RTW-Ticket bei jeder Mitgliedsairline von Star Alliance oder im Reisebüro zu buchen.

Die Ziele lassen sich bequem wählen. Screenshot Star Alliance
Die Ziele lassen sich bequem wählen. Screenshot Star Alliance

RTW-Tarife bieten ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zum Kauf von Einzeltickets verschiedener Fluggesellschaften für dieselbe Flugstrecke. Der Gesamtpreis eines RTW-Tickets ist abhängig von Reiseklasse, genauer Flugstrecke, Entfernung und Streckenführung sowie Wechselkursschwankungen.

Bezogen auf die Entfernung können Kunden ihre individuelle Route über wahlweise 26.000, 29.000, 34.000 oder 39.000 Meilen planen. Zur besseren Einordnung der verschiedenen Tarifstufen sei darauf hingewiesen, dass der Erdumfang am Äquator rund 24.901 Meilen misst.

Die Kunden können den Streckenverlauf im Rahmen der von ihnen gewählten Tarifstufe frei zusammenstellen. Die Reise muss im selben Land beginnen und enden und grundsätzlich in eine Richtung erfolgen (Osten oder Westen), wobei innerhalb eines Kontinents in begrenztem Umfang eine Zickzack-Streckenführung erlaubt ist. Atlantik und Pazifik müssen einmal überquert werden.

Beispiel: In der Economy einmal um die Welt für rund 3400 Euro. Screenshot Star Alliance

Neben individuell zusammengestellten Routen steht Kunden nun auch eine Auswahl an Themenreisen zur Verfügung, darunter World Food, World Wonders, Architecture Hotspots, Nature Trail, Aquatic Wonders, Connecting Cultures, Natural Wonders, Sports Hotspots, Wine Tasting, Romantic Journey und Luxury Lifestyle. Nachdem ein Themenbereich ausgewählt wurde, lädt das Tool automatisch einen Streckenvorschlag, den der Kunde an seine persönlichen Wünsche anpassen kann.

Weitere Informationen: www.staralliance.com/de/inspiration

In mindestens zwei Städten müssen Aufenthalte von mindestens 24 Stunden erfolgen, insgesamt sind bis zu 15 Stopps erlaubt. Um Weltreisenden eine größere Auswahl anzubieten, gibt es preisgünstigere RTW-Sondertarife für Reisen mit mindestens drei und maximal fünf bis zwölf Zwischenstopps.


Weitere Beiträge über Airlines:


Die RTW-Tarife von Star Alliance sind für Reisen in der First, Business, Premium Economy oder Economy Class verfügbar und 12 Monate gültig.

Kunden, die im Star Alliance RTW-Tarif reisen, können grundsätzlich Meilen in einem beliebigen der zahlreichen Vielfliegerprogramme der Mitgliedsgesellschaften sammeln. Die gesammelten Meilen (In einigen Vielfliegerprogrammen werden anstelle von Meilen beispielsweise Punkte oder Dollar gutgeschrieben) können auch für den Star Alliance Gold oder Silver Status angerechnet und beispielsweise gegen kostenlose Flüge, Upgrades oder Hotelaufenthalte eingelöst werden (gemäß den Bedingungen des jeweiligen Vielfliegerprogramms).

Mehr als die Hälfte aller RTW-Reisenden fliegen in der Business Class, mehr als ein Drittel in der Economy Class und rund acht Prozent in der First Class.

Titelfoto: Star Alliance

 

Das könnte euch auch interessieren