georgia 988678 800

Georgien: Kleines Land mit großer Geschichte

Das diesjährige Gastgeberland der ITB Berlin ist ein kleines Land mit einer großen Geschichte. Es ist reich an kulturellen und natürlichen Schätzen und hat enorm viel zu bieten. Für seinen Auftritt auf der Messe hat Georgien einiges geplant. Das Konzept basiert auf einem Konzept großer Gastfreundschaft. Zudem wird das Land die Messe im Rahmen einer festlichen Gala im CityCube Berlin am Vorabend der ITB Berlin eröffnen.

Das Konzept der Show lautet „Infinite Hospitality“

Was Georgien betrifft, so ist es ein bestimmendes Merkmal der nationalen Identität. Die Gastfreundschaftskultur ist ein Phänomen, das Georgier verschiedener Generationen vereint. Die Entwicklung dieser Traditionen war jahrhundertelang ein wesentlicher Bestandteil der Kultur. So begegnen Besucher*innen Gastfreundschaft überall, wo sie hingehen – sei es in einem Dorf, auf einer Straße oder zu Besuch bei jemandem zuhause. In diesem Land wird man sich nie verlaufen oder langweilen, da jeder Georgier immer bereit ist, Gäste durch Feste, Natur und andere Abenteuer zu führen, die es zu bieten hat.

Ein wichtiger Teil der georgischen Gastfreundschaft ist die Supra (die Festtradition), weshalb sie als Hauptbestandteil des Konzepts ausgewählt wurde. Die Supra ist eine kulturelle Tradition, die Menschen zusammenbringt, um zu feiern, Essen und Trinken zu teilen und die Gesellschaft des anderen zu genießen. Sie ist eine Möglichkeit für Menschen, miteinander in Kontakt zu treten und, was am wichtigsten ist, Gäste zu ehren. Und sie bietet die Möglichkeit, etwas Ungreifbares zu präsentieren, das jedoch sehr interaktiv und einladend ist.

weltreisendernet georgien mostafa meraji prmoteiuwbc unsplash 20230205
Tiflis ist die Hauptstadt von Georgien / Foto: mostafa meraji / unsplash

Die Supra ist mit ihrer authentischen visuellen Identität das anschaulichste Symbol der georgischen Kultur. Die einzigartige sichtbare Struktur, Muster und Piktogramme des georgischen Supra-Geschirrs ermöglichen ein ganz spezifisches Format des Geschichtenerzählens. Das ikonische Aussehen des georgischen Bestecks schafft einen endlosen Weg, der die historische Kultur der georgischen Gastfreundschaft hervorhebt. Das Land verwendet weiße Symbole auf einem blauen Supra, um eine breite Palette von Elementen zu präsentieren, die die georgische Kultur ausmachen. Dazu können Abbildungen von Literatur, historischen Artefakten, Besonderheiten der Natur und weitere Elemente gehören.

So möchte Georgien eine warme und einladende Atmosphäre schaffen, indem das Land das Kernelement der georgischen Kultur hervorhebt, nämlich seine beständige Gastfreundschaft. Es möchte den Gästen deutlich machen, dass die georgische Kultur die Anwesenheit von Besucher*innen schätzt, da sie als Geschenk Gottes angesehen werden. Diese Gefühle sind seit Jahrhunderten tief in der georgischen Kultur verwurzelt und werden auch heute noch vom gesamten Volk stets aufrechterhalten.

weltreisendernet georgien mostafa meraji rjs5vz sv84 unsplash 20230205
Tiflis am Abend / Foto: Mostafa Meraji

Das Dach Europas

Ushguli ist ein spektakuläres Dorf im Oberen Swanetien, fast 2.119 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist ein außergewöhnliches Beispiel für eine Berglandschaft mit mittelalterlichen Dörfern und Turmhäusern. Dank seiner isolierten Lage hat Oberswanetien einzigartige, jahrhundertealte Traditionen bewahrt. Seit 1996 gehört die Region zum UNESCO-Welterbe.

weltreisendernet georgien g4e9c4a6ec 20230205
Uschguli oder Ushguli ist die bekannteste Dorfgemeinschaft unter den Bergdörfern von Oberswanetien in Georgien / Foto: PeterW1950 / pixabay

Ein wunderschönes Dorf in Tuscheti, Bochorna, liegt 2.345 Meter über dem Meeresspiegel. Beispiele seiner charakteristischen Architektur stehen in spektakulärem Kontrast zu der bergigen Landschaft der Region. Nach einer Beschreibung von 1954 lebten in Bochorna 25 Haushalte, die kontinuierlich Landwirtschaft betrieben. Im Jahr 1980 wurde der Ort geräumt und hatte den Status eines verlassenen Dorfes – bis 2014, als der 76-jährige Irakli Chwedaguridse den Ort wieder zum Leben erweckte. Zurzeit hat Bochorna nur einen Einwohner.

Irakli Chwedaguridse ist der einzige Arzt in Tuschetien, der Hausbesuche bei seinen Patienten zu Fuß macht oder reitet. Er unternimmt diese Besuche nur zwischen Frühjahr und Herbst. Im Winter, wenn die Schneedecke bis zu zwei Meter hoch ist, benutzt der betagte Arzt seine Skier, um zu seinen Patienten zu gelangen. Sie sind handgefertigt – und zwar von ihm selbst.

weltreisendernet georgien g1d3a3a745 20230205
Glocken in Ushguli, einem Bergdorf in Oberswanetien im Kaukasus / Foto: Highlander-Travel / pixabay

Reisen nach Georgien lohnen das ganze Jahr über

Eine Reise in das Partnerland der ITB Berlin 2023 lohnt keineswegs ausschließlich im Sommer. Auch die anderen Jahreszeiten haben ihren Reiz. Dies sind einige der Argumente für einen Besuch Georgiens von Frühling bis zum Winter.

Frühling

Im Frühling ergrünt Georgien komplett. Da die Temperaturen angenehm sind, ist er die perfekte Jahreszeit für Spaziergänge im Freien. Ein Bummel durch die Altstädte ist ebenso lohnenswert wie die Erkundung von Uplistsikhe und Vardzia, die praktisch in Felsen gehauen sind, oder eine Fahrt in die Halbwüste sowie zu den sogenannten Regenbogenbergen von Mravaltskaro.

Die Straßen Georgiens sind voller verborgener Geschichten und interessanter Architektur aus verschiedenen Epochen. Ebenso faszinierend ist die Natur – etwa in den Nationalparks, wo Besucher*innen förmlich zu neuer Kraft finden, da die Umgebung etwas ausgesprochen Heilsames hat.

weltreisendernet georgien gfff994ded 20230205
Die Burg Ananuri in Georgien / Foto: Makalu / pixabay

Sommer

Die heiße Jahreszeit eignet sich, um sich den Bergen etwas abzukühlen – besonders schön sind etwa Mestia, Tusheti, Chevsureti und Oberadjara. Darüber hinaus lassen sich die spektakulären Höhlen von Staplia, Prometheus und Tsona entdecken. Insgesamt gibt es in Georgien etwa 30 Höhlen und mehr als 26.000 Flüsse, von denen die meisten zum Rafting oder Kajakfahren geeignet sind. Wer lieber Party machen möchte, fährt im Sommer ans Schwarze Meer, wo es zahlreiche Badeorte gibt. Auch Familienurlaube sind zu dieser Jahreszeit in Batumi und in den umliegenden Städten und Dörfern sehr beliebt.

Herbst

Die Berge und Täler, die sich in roten und gelben Farben präsentieren, sind im Herbst unvergleichlich. Die Temperaturen präsentieren sich in der Regel noch warm und angenehm, was den Besuch aller Regionen mit ihren Wäldern, Seen, Wasserfällen und Höhlen zu einem prägenden Erlebnis macht. Zudem ist der Herbst die liebste Jahreszeit für Weinliebhaber. Dann ist es nämlich auch Zeit für das „Rtveli”, ein Weinlesefest, das Gäste unbedingt gesehen haben sollten und das auf eine mehr als 8.000 Jahre alte Tradition zurückblicken kann.

Winter

Der georgische Winter ist eine tolle Zeit für Ski- und Snowboardliebhaber. Das Land auf dem Kaukasus ist nämlich reich an modernen Skigebieten, die mit beeindruckenden Aussichten und Pulverschnee locken – darunter Gudauri, Mestia, Bakuriani und Goderdzi, wo es sich auf und abseits der Pisten Ski fahren lässt. Zudem locken Snowboarden, Skitouren oder sogar Heliskiing und Paragliden.

weltreisendernet georgien g95ff8b596 20230205
Historische Höhlenstadt Wardsia oder Vardsia in Georgien / Foto: falco / pixabay

Vier interessante Fakten zu Georgien

Vier Jahreszeiten an nur einem Tag erleben:

Jede Jahreszeit hat ihre eigene Schönheit, aber Georgien bietet die Möglichkeit, alles auf einmal zu erleben. Gäste können morgens auf den höchsten Bergen Skifahren und nachmittags an warmen Stränden ein Sonnenband nehmen.

Uralte Schriftart:

Die Georgier haben ihr eigenes Schriftsystem. Es ist nicht nur wunderschön, das Alphabet ist auch eines der ältesten und gehört zu den 14 Schriften der Welt.

Blick auf die Menschheit der Antike:

Dmanisi ist die Stadt und archäologische Stätte in der Region Kvemo Kartli. Das örtliche Museum bewahrt zahlreiche Artefakte auf, die die Sichtweise auf die menschliche Geschichte und Entwicklung verändert haben. Dmanisi ist der Ort, an dem die ersten europäischen Überreste gefunden wurden (1,8 Millionen Jahre alte Fossilien).

Musik, die bereits den Weltraum erreichte:

Die traditionelle georgische Folkloremusik ist exotisch und schön. Sie umfasst mehr als vier verschiedene Stimmen und steht auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Im Jahr 1977 wurde das georgische Lied „Chakrulo” als Teil der NASA-Botschaft an das Universum ins All geschickt.

Lies 10 Gründe, warum Du Georgien besuchen solltest

Quelle: ITB Berlin

Titelfoto / Die Dörfer der Gemeinde Ushguli sind Welterbestätten der UNESCO. Fot: pixabay.com / ElenaSa

Reisehinweise für Georgien

Georgien ist seit kurzem EU-Beitrittskandidat. Laut Auswärtigem Amt ist die Lage in Georgien derzeit stabil. Es ist nicht gestattet, in die Gebiete Abchasien und Südossetien zu reisen, die sich nicht unter Kontrolle der georgischen Regierung befinden.

weltreisendernet gg flag 20231218
Die Flagge Georgiens / Quelle: CIA World Factbook

Bekannte touristische Ziele

The World Factbook von der CIA schlägt folgende Ziele vor: Kachetien; Kutaissi; Ritsa-See, am Ufer hatte Diktator Stalin eine Datscha (liegt in Abchasien, das nicht bereist werden darf); Burg Ananuri; Tiflis; Kloster Dschwari

Hauptsprachen

Georgisch, Aserbaidschanisch, Armenisch, Russisch

weltreisendernet georgien gg map 20230205
Karte von Georgien. / Quelle: CIA The World Factbook / gemeinfrei

Religionen

Orthodoxe 83,4 Prozent, Muslime 10,7 Prozent, Armenische Apostolische 2,9 Prozent

Beliebte Sportarten

Fußball, Ringen, Rugby, Gewichtheben, Basketball

Klima

Das Klima ist im Westen warm und subtropisch-feucht und im Osten gemäßigt. Georgien liegt in einer Region mit seismischer Aktivität.

Verkehr

Es herrscht Rechtsverkehr. Ein in der EU ausgestellter Führerschin und ein Internationaler Führerschein werden anerkannt. Alkohol am Steuer ist verboten (0,0 Promille).

Währung

Landeswährung ist der Lari (GEL). 1 Georgischer Lari entspricht 0,34 Euro. (Stand: 18.12.2023) Bezahlung und Bargeld abheben mit Kreditkarten ist an vielen Orten möglich. Der Euro kann an vielen Stellen in Lari getauscht werden.

Trinkgeld

Wenn auf der Rechnung nicht bereits 10 Prozent Trinkgeld erhoben werden, wird ein Tringeld in Höhe von 10 bis 15 Prozent empfohlen. In einem Hotel mit Hotelpagen werden 1 oder 2 Laris pro Gepäckstück Trinkgeld empfohlen. Für das Zimmermädchen gelten als Richtlinie mindestens 5 Laris pto Tag.

Strom und Steckertypen

220V, 50 Hz. Es können die Steckertypen C und F ohne Adapter verwendet werden.

weltreisendernet plug type c 20231218
220V 50Hz, Stecker Type C / Quelle: CIA Wolrd Facebook
weltreisendernet plug type f 20231218
220V 50Hz, Stecker Type F / Quelle: CIA Wolrd Facebook

Anreise

Die Anreise ist auch dem Landweg möglich. Mit dem eigenen Pkw ist aber kompliziert. Die erste Wahl zur Anreise aus Deutschland ist sicher ein Direktflug.

Vom BER aus soll Georgian Airways nach Tiflis fliegen. Eurowings fliegt auch vom BER nach Tiflis. Die Verbindung wird einmal pro Woche, jeweils montags, angeboten. Abflug ist um 12.10 Uhr am BER mit Landung in Tiflis um 18.55 Uhr Ortszeit. Die Flugzeit beträgt drei Stunden und 45 Minuten. In der Gegenrichtung heben die Flieger in Tiflis um 19.55 Uhr ab und landen nach einer Flugzeit von vier Stunden und 15 Minuten um 21:10 Uhr am BER. Der Zeitunterschied beträgt plus drei Stunden. Geflogen wird mit einem Airbus 320 Neo, der 180 Passagieren Platz bietet.

Auch Billigflieger WizzAir fliegt von Deutschland nach Georgien.

Günstige Flüge von Deutschland nach Georgien findest Du auch bei Skyscanner*.

Einreise

Die Einreise ist für Deutsche auch nur mit Personalausweis möglich, vom Auswärtigen Amt wird allerdings ein Pass empfohlen, weil einige Airlines dies zur Vorausetzung machen und ein Pass beim Transit über Drittstaaten erforderlich sein könnte. Die Reisedokumente müssen noch mindestens bis zur Ausreise gültig sein. Deutsche Staatsangehörige können sich bis zu 360 Tagen ohne Visum in Georgien aufhalten.

Gesundheit

Pflichtimpfungen werden nicht gefordert. Bei Kurzzeitaufenthalten wird eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut.

Um Durchfallerkrankungen zu vermeiden, solltest Du kein Leitungswasser trinken. Trinke vorzugshalber Flaschenwasser mit Kohlensäure, dann kannst leichter herausfinden, ob eine Flasche zuvor geöffnet wurde.

Die medizinische Versorgung, insbesondere außerhalb der Hauptstadt ist unzureichend. Für ambulante Behandlungen leichter Erkrankungen wird vom Außenministerium der „MediClub Georgia“ (englischsprachig), Taschkent-Str. 22 (+995-32-2251991) empfohlen. Die Deutsche Botschaft in Tiflis hilft mit Adressen weiterer Ärzte aus.

Adresse der Deutschen Botschaft: Nino Chkheidze Str. 38, 0102 Tbilisi. Der Besuchereingang der Rechts- und Konsularabteilung befindet sich in der Parallelstraße, der Mose Toidze Straße.

Bereitschaftsdienst und Notfalltelefon: Außerhalb der normalen Dienstzeiten steht in dringenden Notfällen der telefonische Bereitschaftsdienst der Botschaft zur Verfügung.

Anwahl innerhalb Georgiens: 599 58 61 91
Anwahl von Deutschland: 00995 599 58 61 91

Den Bereitschaftsdienst kannst Du auch per SMS kontaktieren.

Wichtige Links

Offizielle Webseite von Georgian National Tourism Administration (GNTA) in englischer Sprache und in deutscher Sprache (mit weniger Inhalt)

Reisehinweise des Auswärtigen Amts zu Georgien

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen sich unabhängig vom Land und der Dauer des Auslandsaufenthalts in die Krisenvorsorgeliste „Elefand“ des Auswärtigen Amts einzutragen

Quellen: Reisehinweise des Auswärtigen Amts; CIA World Factbook

Auch interessant

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen