Foto: NBTC

Niederlande: Prähistorie in Rotterdamer Postamt

Berlin – Im Postamt an der Coolsingel in Rotterdam ist bis zum 15. Juni  zum ersten Mal in Europa die internationale „Living Dinosaurs“-Ausstellung zu sehen. Gezeigt werden  lebensgroße, sich bewegende Dinosaurier, die vor 235 Millionen Jahren als kleine Reptilien entstanden und sich mit der Zeit zu prähistorischen Riesen entwickelten. Die 19 ausgestellten Tiere basieren auf anatomisch belegten Nachbildungen. Mittels neuer Technologien bewegen sich die Modelle lebensecht. Das Replikat des Mamenchisaurus ist mit 19 Metern Länge und sieben Metern Höhe das größte der Ausstellung. Neben den Reptilien wird die Ausstellung begleitet von Erzählungen über die neusten Erkenntnisse der Biologie der Dinosaurier. Die Besucher werden mitgenommen auf eine Reise durch das Zeitalter der Reptilien. Die Geschichte endet mit dem Aussterben der Dinosaurier durch einen gigantischen Asteroid, der vor 65,6 Millionen den Lebensraum der Dinosaurier  zerstört haben soll.

Das alte Postamt in Rotterdam bewahrt ein Stück Nostalgie in einer modernen Stadt. Es ist, zusammen mit dem Stadthaus, eines der wenigen erhalten gebliebenen historischen  Gebäude im Zentrum von Rotterdam.


„Living Dinosaurs“, bis 15. Juni 2014, Voormalig Postkantoor, Coolsingel 42, 3011 AD Rotterdam, geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18.30 Uhr, 15 Euro  Eintritt. www.holland.com

[sam id="21" codes="true"]

Ein Gedanke zu „Niederlande: Prähistorie in Rotterdamer Postamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.