Galapagos Pro: Veranstalter für das Naturparadies Galapagos

Galapagos PRO ist ein neuer Spezialreiseveranstalter für die Galapagos-Inseln, das Naturparadies vor der Küste Ecuadors. Ziel sei es, gemeinsam mit dem deutschen Reisevertrieb die “richtigen Touristen” für die Galapagos-Inseln zu gewinnen. „Als in den 70er Jahren der Tourismus auf den Inseln entwickelt wurde, bestand eine enge Komplizenschaft zwischen Wissenschaft und Tourismus. Die einen sorgten dafür, dass die Natur maximal erhalten bleibt, die anderen trugen die Botschaft vom Paradies in alle Welt. Diese naturbegeisterten Menschen brauchen wir wieder vermehrt auf den Inseln“, erläutert Beate Zwermann, Mitgründerin des Galapagos PRO. „97 Prozent des Archipels sind Nationalpark und damit weder Badedestination für Jedermann noch Stop-Over-Ziel für Insel-Hopping. Kurze und schnelle Gästewechsel bringen den Archipel und die Tiere aus dem natürlichen Gleichgewicht. Wir stellen deshalb die Galapagos-Inseln konsequent als Reiseziel in den Mittelpunkt, um das authentische, ausgiebige Galapagos-Naturerlebnis möglich zu machen.“ Eine enge Zusammenarbeit mit dem Verein Freunde der Galapagos Inseln Schweiz stellt die Verbindung zu Wissenschaft und Naturschutz wieder her.

Gründerinnen der Galapagos PRO GmbH sind Beate Zwermann und Cristina Guerrero. Beide kennen sich aus zahlreichen Projekten im Rahmen der touristischen Werbung für Ecuador. Cristina Guerrero leitet das Büro in Quito, Ecuador. Beate Zwermann agiert mit einem fünfköpfigen Team aus Frankfurt heraus. Ein dritter Standort ist in Puerto Villamil auf der Galapagos-Insel Isabela. Die IT-Plattform kommt von der Nezasa AG aus der Schweiz.

Beate Zwermann ist in der Touristik-Branche durch ihre ehemalige PR-Agentur BZ-COMM bekannt, die sie Anfang des Jahres verkaufe. Anschließend gründete sie das Beratungsunternehmen XSP Kommunikation GmbH und nun wechselt sie in die Reiseveranstalterbranche.

Exklusiver Vertriebspartner für die Startphase ist die Reisebürokooperation BEST-REISEN. Die gemeinsame Auswahl und Ansprache der richtigen Touristen steht bei der Partnerschaft im Mittelpunkt. Ziel ist es, bis Ende 2016 mindestens 100 Reisebüros zu Galapagos-Profis in Deutschland auszubilden. Die ersten 30 wurden bereits in Webinaren und auf Inforeisen geschult. Als Airline-Partner sind KLM und Lufthansa dabei.

Copyright: FreeImages.com / Philip Niewold
Copyright: FreeImages.com / Philip Niewold

Auch aus IT-Sicht bedeutete Galapagos PRO eine kleine Revolution: Über die Destinationsplattform werden die Nischenprodukte auf den Inseln – Kreuzfahrten, Hotels, Ausflüge, Transfers etc. – erstmals online buchbar. Die Kunden stellen sich ihre Reise individuell selbst zusammen. Zur Unterstützung bei der Reiseplanung und -buchung über die Plattform wird den Reiseinteressenten jedoch immer ein Reisebüro vorgeschlagen. Dieses greift über eine personalisierte Reisebüro-White-Label-Lösung auf die Plattform zu.

„Die Galapagos-Inseln sind ein beratungsintensives und exklusives Reiseziel. Unsere Zielgruppe schätzt die Kompetenz im Reisebüro. Mit dieser Plattform wird das Schlagwort Omni-Channel-Vertrieb zur Realität. Die Kunden können sowohl online als auch offline mit den Galapagos Profis interagieren und alle Parteien haben stets dieselbe Sicht auf den Reiseplan. Dies erlaubt es uns, das Produkt und die Beratung durch die Galapagos Profis in den Vordergrund zu stellen, unabhängig vom gerade verwendeten Kanal“, so Beate Zwermann. Über die Plattform sind, neben den Galapagos-Inseln selbst, auch die Klassiker einer Ecuador-Reise und bereits viele der zehn Wunder Ecuadors buchbar.

Der Galapagos PRO wendet sich mit seinem Angebot an deutschsprachige Kunden weltweit. Eine englische Version der Plattform soll im 2. Quartal 2016 verfügbar sein. Darüber hinaus wird die Profi-Ausbildung mit dem Ecuador PRO auf das Ecuadorianische Festland ausgeweitet.

Die Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Naturschutz erfolgt über den Verein Freunde der Galapagos-Inseln Schweiz. Alle Galapagos Profis in den Reisebüros und auch die Kunden des Galapagos PRO bekommen eine Mitgliedschaft geschenkt, sodass sie mindestens für ein Jahr regelmäßig über die Entwicklungen auf den Inseln informiert werden. Die Partner haben vereinbart, einen Galapagos-Reiseführer herauszugeben sowie Wissenschaftler und Naturforscher in gemeinsame Aktivitäten zu integrieren.

Titelfoto / Seelöwen halten Siesta. Copyright: FreeImages.com / hollyereid

Auch interessant: