Aufbruchstimmung in den Favelas von Rio de Janeiro

3sat-TV-Tipp, Samstag, 4. August 2012, 19.25 Uhr –  “Manche haben immer noch Angst, hier raufzukommen. Aber das ist Unsinn, hier ist es ganz ruhig, hier herrscht jetzt Frieden”, sagt Tante Lea. Sie wohnt in der Favela Vidigal in Rio de Janeiro, steht an ihrem Herd und kocht Feijoada, das traditionelle brasilianische Gericht aus Bohnen und Fleisch.

Mit dem Auto durch eine Favela zu fahren und einfach so eine Runde zu drehen – das war vor einigen Monaten noch undenkbar. Zumindest in der Favela Vidigal gehört dies seit einem massiven Polizeieinsatz gegen die Drogengangs der Vergangenheit an. Jetzt gibt es hier eine “Friedenspolizei”. Bis zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 sollen mindestens 40 der vielen hundert Armenviertel Rio de Janeiros befriedet werden. Es ist ein Anfang.

Auf den ersten Blick scheint Rio de Janeiro nur aus Cristo und Copacabana, aus Strand und Samba zu bestehen. Auf den zweiten Blick sind es die Favelas, die ins Auge stechen: Die Armenviertel von Rio de Janeiro sind nicht zu übersehen. An den Hängen über den Stränden und in den Außenbezirken der Stadt wohnen Hunderttausende in illegal gebauten, einfachen Siedlungen, die bisher oft von Drogenbanden beherrscht wurden. Doch vor der Fußball-Weltmeisterschaft und den Olympischen Spielen 2016 in Rio will die Stadt Ernst machen im Kampf gegen Gewalt und Kriminalität. Und seitdem immer mehr Favelas “befriedet” werden, herrscht Aufbruchsstimmung.

Südamerika-Korrespondent Andreas Wunn trifft für die Dokumentation “Rio für Fortgeschrittene. Favelas im Aufbruch” Favela-Bewohner, die neue Hoffnung schöpfen. Er geht mit einer Einheit der Friedenspolizei auf Streife, besucht ein Touristen-Hostal in der Favela, besichtigt eine neue Seilbahn, die als Anbindung an die städtische Infrastruktur dient, und trifft ein Ex-Model, das im Armenviertel eine Boutique eröffnet hat – bis vor Kurzem wäre all dies undenkbar gewesen.

Am Samstag, 11. August, 19.30 Uhr, zeigt 3sat eine weitere Dokumentation in Erstausstrahlung aus einer Weltstadt: “New York für Fortgeschrittene. Bushwick setzt sich in Szene”. Einst war Bushwick in New York ebenso berüchtigt wie die South Bronx. Inzwischen ist es zu einem Hipster-Dorf mit Kiez-Atmosphäre geworden.

Titelfoto / Ex-Model Pollyana Simões vor ihrer Boutique in Rio de Janeiros größter Favela Rocinha. / Foto: Philippe Guinet

Weitere Ein- und Aussichten: