Die Zebu-Bank hilft weiter

Berlin – Auf Madagaskar gibt es eine einzigartige Bank. Bei der Zebu-Bank dreht sich alles um das madagassische Buckelrind, das Zebu. Die Bewohner aus der Umgebung der im zentralen Hochland der Insel gelegenen Stadt Antsirabe kommen zu dieser ungewöhnlichen Einrichtung, um ein Buckelrind auf Kredit zu erwerben. Dieses für die Einheimischen extrem wertvolle Nutztier kostet ab 300 Euro. Pro Monat müssen die Halter einen festgelegten Betrag mit einem geringen Zins von 1,5 Prozent an die Bank zurückzahlen. Milch und Kälber dürfen Sie behalten und gewinnen durch das Zebu ein Zugtier auf den Reisfeldern. Der Gewinn fließt dann in neue Projekte. Finanziert wird das Tier von Spendern.