United Airlines mit neuer Klasse United Premium Plus Moderne Boeing 787-10 zwischen Frankfurt und New York/Newark

4 Minuten Lesezeit
Die neue United Premium Plus soll bis Mai 2019 auf 21 Strecken verfügbar sein, die mit Maschinen des Typs Boeing 777-200ER, Boeing 777-300ER und Boeing 787-10 bedient werden.

In Deutschland ist United Premium Plus ab Ende März 2019 auf den beiden täglichen Flügen zwischen Frankfurt (FRA) und San Francisco (SFO) (Boeing 777-200ER – Flüge UA927/UA926 und Boeing 777-300ER – Flüge UA59/UA58) sowie auf der Strecke zwischen Frankfurt (FRA) und New York/Newark (EWR) (Boeing 787-10 – Flüge UA961/UA960) verfügbar.

Sämtliche Flugzeuge mit United Premium Plus-Sitzen verfügen auch über die charakteristischen United Polaris Business Class-Sitze, die sich alle direkt am Gang befinden. Im Durchschnitt wird bis 2020 alle zehn Tage ein Flugzeug von United mit United Polaris und United Premium Plus Sitzen ausgestattet.

„Mit United Premium Plus geben wir unseren Kunden noch mehr Möglichkeiten, sich das beste Reiseerlebnis ganz nach ihren Wünschen und Bedürfnissen auszuwählen“, erklärte Thorsten Lettnin, Managing Director Sales, Continental Europe & India bei United auf der ITB Berlin.


Die neue United Premium Plus. Foto: United Airlines
Die neue United Premium Plus. Foto: United Airlines

Viele Annehmlichkeiten für die Passagiere

Kunden, die in United Premium Plus reisen, profitieren von einem gehobenen Reiseerlebnis schon vor dem Abflug. Dazu zählen zwei kostenfrei aufgegebene Standard-Gepäckstücke, Premier Access Check-in und Priority Boarding. United wird ebenfalls reduzierten Eintritt für die United Clubs für Passagiere in United Premium Plus anbieten.

An Bord können sie sich über einen geräumigeren Sitzplatz mit mehr Bein- und Bewegungsfreiheit sowie größerem Neigungswinkel als beim Standard Economy Plus oder Economy Sitz, ein Willkommensmenü, Snacks während des Fluges und einen Dining-Service vor der Ankunft freuen

Flugbegleiterinnen Renate und Michaela (von links) präsentieren auf der ITB 2019 in Berlin die neue KLasse United Premium Plus. Foto: Ingo Paszkowsky
Flugbegleiterinnen Renate und Michaela (von links) präsentieren auf der ITB 2019 in Berlin die neue KLasse United Premium Plus. Foto: Ingo Paszkowsky

Zusätzlich zu Bier, Wein und alkoholfreien Getränken werden Spirituosen in United Premium Plus ebenfalls kostenfrei angeboten. Kunden erhalten ein Amenity Kit, Kopfkissen und Decke von Saks Fifth Avenue sowie geräuschreduzierende Kopfhörer.

Die Sitze sind auch mit Strom- und USB-Anschlüssen, speziellen Gepäckfächern und zusätzlichem Stauraum für Passagiere ausgestattet, um persönliche Geräte während des Fluges immer griffbereit zu haben.

Weitere Informationen:

http://view.ceros.com/united/premiumplus/p/1

Größerer Bildschirm sowie Strom- und USB-Anschluss an jedem Sitz. Foto: United Airlines
Größerer Bildschirm sowie Strom- und USB-Anschluss an jedem Sitz. Foto: United Airlines

Moderne Boeing 787-10 zwischen Frankfurt und New York/Newark

Der neueste Boeing 787-10 Dreamliner von United Airlines kommt Ende März 2019 auch nach Deutschland und wird auf der Strecke Frankfurt-New York/Newark eingesetzt. United war die erste nordamerikanische Fluggesellschaft, an die eine 787-10 ausgeliefert wurde, und ist die erste Airline weltweit, die über die gesamte Familie von Boeing 787-8, 787-9 und 787-10 Dreamlinern in ihrer Flotte verfügt. Die 787-10 von United umfasst 44 United Polaris Business Class Sitze, 21 Plätze in United Premium Plus, 54 Economy Plus und 199 reguläre Economy Sitze.

„Unsere Kunden aus Deutschland werden einen großen Unterschied feststellen, wenn sie unseren neuen Boeing 787-10 Dreamliner betreten, inklusive der neuen United Polaris Business Class und der United Premium Plus Sitze. Der Einsatz dieses neuen Flugzeugtyps auf unserem Dienst zwischen Frankfurt und New York/Newark unterstreicht unser Bekenntnis zum deutschen Markt“, sagte Guido Araujo Dias, Regional Director Sales, Continental Europe & Iberia bei United. „Frankfurt ist eine von sechs europäischen Städten, die wir mit dieser neuen Maschine anfliegen, und wir freuen uns bereits jetzt darauf, unseren Kunden an Bord unseres modernsten Flugzeuges noch mehr Komfort anbieten zu können.“

Geräuschreduzierende Kopfhörer. Foto: United Airlines
Geräuschreduzierende Kopfhörer. Foto: United Airlines

Neue Verbindung von Frankfurt nach Denver, Colorado

United Airlines, nach eigenen Angaben der amerikanische Carrier mit den meisten Flügen zwischen Deutschland und den USA, wird die 15. tägliche Nonstop-Verbindung zwischen der Bundesrepublik und den USA aufnehmen. Ab 3. Mai 2019 wird die Fluggesellschaft die Strecke zwischen Frankfurt und dem United-Drehkreuz Denver International Airport bedienen. Flug UA 181 verlässt Frankfurt am Main um 11:05 Uhr mit Landung am Denver International Airport um 13:20 Uhr. Der Rückflug (UA 182) startet in Denver um 15:40 Uhr und erreicht Frankfurt am nächsten Tag um 9:20 Uhr morgens.

Die neue Route von United ist die einzige Nonstop-Verbindung eines US-Carriers zwischen Deutschland und Denver und ist der neunte Flug der Airline zwischen Frankfurt und den USA.

Derzeit betreibt United ganzjährig tägliche Nonstop-Verbindungen zwischen Frankfurt und den Drehkreuzen Chicago, Houston, New York/Newark, San Francisco und Washington/Dulles sowie von München nach New York/Newark, Chicago, Houston, San Francisco und Washington/Dulles. United bedient außerdem ab Berlin/Tegel ganzjährig New York/Newark sowie saisonal München-San Francisco.

Titelfoto / Größerer Sitz als in der Economy mit mehr Bein- und Bewegungsfreiheit. / Foto: United Airlines


Das könnte Sie auch interessieren:


 

Auch interessant