Übernachten in ausgefallenen Unterkünften

Booking.com macht einen neuen Social Media-Kanal auf. Reisende empfehlen anderen Reisenden aus dem gleichen Land – also zum Beispiel Deutsche anderen Deutschen – auf www.thebookingtruth.com/epic/ ausgefallene Unterkünfte. Die entsprechenden Hotels und Zimmer kann man dann über Booking.com buchen. Das Portal befindet sich noch im Anfangsstadium. Bisher sind nur wenige Länder mit wenigen Angeboten vertreten. Bislang bietet die Plattform Einblicke in die Reisegewohnheiten und Vorlieben von Touristen aus neun verschiedenen Ländern: USA, Kanada, Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Brasilien, China und Japan. Daneben wird eine Auswahl der jeweils beliebtesten ausgefallenen Unterkünfte präsentiert. In Deutschland sind das zum Beispiel das Burg Colmberg Hotel, ein Schloss aus dem 12. Jahrhundert; das Mövenpick Hotel Hamburg, das in einem Wasserturm aus dem 19. Jahrhundert untergebracht ist; und die einem traditionellen Gurkenfass nachempfundene Unterkunft Mini Hotel Übernachten im Gurkenfass in Lübbenau.

Wie die Booking.com-Manager auf die Idee gekommen sind, liefern sie gleich mit: „Reisende aus aller Welt begeistern sich für ausgefallene Übernachtungsmöglichkeiten. Jeder hat allerdings eigene Vorstellungen von außergewöhnlichen Unterkünften“, sagt Paul Hennessy, Chief Marketing Officer bei Booking.com. Auch von Nation zu Nation lassen sich Unterschiede ausmachen. Zum Beispiel zeigen 89 Prozent der deutschen Reisenden großes Interesse an ausgefallenen Unterkünften. Dies ergab eine kürzlich durchgeführte Umfrage von Booking.com. Vor allem Übernachtungen in Schlössern, Leuchttürmen und Themen- oder Kapselhotels stünden bei den Deutschen ganz oben auf der Reisewunschliste.

Wichtig für deutsche Reisende sind ein gutes Frühstück sowie freundliche Mitarbeiter

Weiterhin zeigen die Umfragedaten, dass die Freundlichkeit des Personals sowie die Qualität des Frühstücks für alle Nationalitäten wichtige Faktoren bei der Wahl der Unterkunft sind. Insbesondere für die Deutschen sind diese Kriterien ausschlaggebend für einen gelungenen Aufenthalt. 78 Prozent der deutschen Reisenden legen Wert auf freundliche Hotelangestellte. 72 Prozent der Franzosen und 68 Prozent der Amerikaner sehen dies ähnlich. Ein gutes Frühstück wünschen sich 72 Prozent der Deutschen. Den Italienern (47 Prozent) und Amerikanern (42 Prozent) ist eine ausgewogene Mahlzeit am Morgen nicht ganz so wichtig.

Deutsche machen sich im Vergleich dazu weniger Gedanken um die Kosten als ihre internationalen Mitreisenden. Nur 23 Prozent gaben an, dass eine preisgünstige Unterkunft entscheidend ist. Für 50 Prozent der Franzosen ist der richtige Preis dagegen ein zentrales Kriterium. Diese Zahlen spiegeln sich auch in den Bewertungen auf Booking.com wider. Obwohl 71 Prozent der Deutschen Hotels gegenüber anderen Arten von Unterkünften bevorzugen, bewerten sie Bed & Breakfasts am besten. Die privaten Unterkünfte, in deren Übernachtungspreisen auch immer ein Frühstück enthalten ist, erhalten eine durchschnittliche Bewertung von 8,6 von 10 Punkten. Hotels dagegen werden etwas schlechter beurteilt. Sie ergattern im Durchschnitt 7,9 von 10 Punkten.

Titelfoto / Mövenpick-Hotel in einem Wasserturm aus dem 19. Jahrhundert./ Foto: Booking.com

Auch interessant: