Teneriffa: Die Feste bis Ende 2014

5 Minuten Lesezeit

Teneriffa / Santa Cruz de Tenerife – Es sind auch die zahlreichen Inselfeste mit ihrer Vielfalt an Farben, Kostümen und ausgefallener Kunst, die Besucher auf die Insel des ewigen Frühlings locken. Die Feste der Städte und Dörfer haben meist einen religiösen Ursprung, finden zu Ehren von Schutzheiligen oder der „Mutter Gottes“ statt, denn im katholischen Spanien ist die Marienverehrung stark ausgeprägt. Die Tinerfeños kombinieren bei der Festgestaltung altes Brauchtum, kulinarische Traditionen und moderne Folklore mit regionaler Musik und verbinden so das Heute mit dem Gestern.

Nicht nur der Karneval wird auf Tenerifa gefeiert. Foto: webtenerife.de
Nicht nur der Karneval wird auf Tenerifa gefeiert. Foto: webtenerife.de

Die kulturellen Events im Überblick:

April

Ostern: Religiöses Fest mit Prozessionen und Messen. Die größten und populärsten Feste feiert San Cristóbal de La Laguna.

27. April 2014: Romería de San Marcos: die Romería zu Ehren von San Marco in Tegueste ist das erste und auch größte Erntedankfest der Insel. Holzboote und Ochsenkarren werden nach alter Tradition durchs Dorf gezogen, Tänze aufgeführt und kanarische Spezialitäten verteilt.

 

Mai

3. Mai 2014: Fiestas de la Cruz

Das Fest des heiligen Kreuzes in der Gemeinde Los Realejos im Norden Teneriffas hat eine 300-jährige Geschichte. Reich verzierte und geschmückte Kreuze an Häusern, in Straßen und an öffentlichen Gebäuden gehören zum traditionellen Teil des Festes. Am späten Abend findet ein dreistündiges Feuerwerkfestival statt.

 


Juni

23.-24. Juni 2014: Fiestas de San Juan

Das Johannisfest mit heidnischem Ursprung läutet die Sommerwende ein und wird auf Teneriffa groß gefeiert. Auf der ganzen Insel brennen Johannisfeuer, die das Böse vertreiben sollen und eine Vielzahl an Attraktionen locken die Besucher. Ob Folklore, Artistik, Musikgruppen und -bands, Riesenfeuer oder Tanz, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

 

26. Juni 2014: Fest des Corpus Christi

Die Sand- und Blumenteppiche, die das Corpus Christi-Fest zieren, sind weltberühmt. Einige Quellen berichten, dass die Tradition ihren Ursprung bei den Guanchen hatte, die zur Sommerwendfeier Blüten und Zweige auf den Boden legten. Heute verwandeln sich die Straßen in La Orotava in ein einziges Blütenmeer, die tausende Besucher jährlich aus dem In- und Ausland anlocken.

Der Teide. Foto: webtenerife.de
Der Teide. Foto: webtenerife.de

 

29. Juni 2014: Fest des Heiligen Pedros

Fest des Heiligen Pedros in Güímar und El Sauzal mit traditionellen Tänzen.

 

Juli

13. Juli 2014: Romería de San Benito

Dieses Wallfahrtsfest zu Ehren von San Benito Abad findet in La Laguna statt und ist das repräsentativste seiner Art. Viele Besucher tragen heute die traditionellen Trachten und genießen überall in den Straßen bei Folkloregesang und –tanz die regionale Gastronomie.

 

15. Juli 2014: Fiestas de la „Virgen del Carmen“

Das Fest der „Virgen del Carmen“ – Schutzheilige der Fischer – wird in vielen Gemeinden Teneriffas gefeiert. In Puerto de la Cruz zum Beispiel ziehen die Anwohner mit dem Bild der heiligen Jungfrau und dem Bild des heiligen Telmo von der Kapelle zum kleinen Strand am Fischerkai, wo die Festivitäten ihren Höhepunkt finden und zum Abschluss erwartet die Besucher ein großes Feuerwerk im Hafenbecken.

 

August

14.-15. August 2014: Fest der heiligen Jungfrau von Candelaria

Die Heilige Jungfrau von Candelaria ist die Schutzheilige der Kanaren. Der Wallfahrtsort feiert zu ihren Ehren alljährlich ein großes Fest, das  zahlreiche Gläubige und Besucher anzieht, die an den vielfältigen religiösen und festlichen Veranstaltungen rund ums Rathaus von Candelaria teilnehmen.

 

Ende August 2014: Die Herzen von Tejina

Der Ort Tejina in der Gemeinde La Laguna zelebriert eines der originellsten Feste Teneriffas. Bekannt unter „Los Corazones de Tejina“ (Die Herzen von Tejina) findet es zu Ehren des heiligen Bartholomäus statt. Die bis zu 12 Meter hohen Herzen aus Buchenzweigen sind mit Blumen, Obst und vielen anderen Schmuckgegenständen verziert.

Wer vom Feiern genug hat, kann auch den Loro-Park besuchen. Foto: webtenerife.de
Wer vom Feiern genug hat, kann auch den Loro-Park besuchen. Foto: webtenerife.de

 

September

14. September 2014: Fiestas del Santísimo Cristo

In La Laguna wird das Fest des Santísimo Cristo („Allerheiligster Christus“) gefeiert, das mit den Feierlichkeiten der Karwoche zu den bedeutendsten der Gemeinde zählt. In der Nacht des 14. September findet gleichzeitig mit der Prozession des Bildes des Allerheiligsten Christus ein großes Feuerwerk statt.

 

Oktober

Feste der Santa Úrsula y de la Encarnación

In Adeje im Süden Teneriffas wird das Fest der Heiligen Úrsula den ganzen Monat hindurch mit einem vielfältigen Programm zelebriert. Es gibt beispielsweise einen Reiterumzug mit spektakulären Kutschen und zahlreiche Auftritte von Musik- und Folklore-Gruppen.


November

29. November 2014: Andreasfest

Am Tag des heiligen Andreas erinnert eine Tradition in Icod de los Vinos daran, wie früher das Holz von den Wäldern in die Schreinerwerkstätten im Tal transportiert wurde. Mutige fahren an diesem Tag den gleichen Weg mit originellen selbstgebauten Karren und anderen Fahrzeugen. Die Anwohner von Puerto de la Cruz hingegen treffen sich am Vorabend des Andreasfestes bei Anbruch der Nacht auf der “Plaza del Charco” im Zentrum und ziehen Töpfe und alte Gegenstände, aneinandergereiht an einem starken Draht, hinter sich her. Alle versuchen, den größtmöglichen Lärm zu machen, der schon mal ohrenbetäubend sein kann.


Dezember

25. Dezember 2014: Weihnachtskonzert

Ein jährliches Highlight seit über zehn Jahren ist das kostenlose Weihnachtskonzert des Orquesta Sinfónica de Tenerife, das traditio­nell am 25. Dezember um 22 Uhr im Hafen von Santa Cruz de Tenerife unter Sternen­himmel stattfindet. Das Konzert ist ein einzigartiger Spektakel, das jedes Jahr mehr als 20.000 Leute anzieht.