Steuerfrei einkaufen in Philadelphia

3 Minuten Lesezeit
Die USA sind bei internationalen Reisenden nach wie vor ein beliebtestes Urlaubs- und auch Einkaufsziel. Vor allem günstig soll es sein. Da ist der Bundesstaat Pennsylvania, in dem keine Verkaufssteuern auf Kleidung und Schuhe erhoben werden, genau das passende Reiseziel. In Philadelphia / Pennsylvania wird auf Kleidung und Schuhe keine Umsatzsteuer erhoben, d.h. die Verbraucher bezahlen dort für die Waren den Preis, der auf dem Preisschild steht. Es wird nicht, wie in den USA sonst üblich, beim Bezahlen noch die Umsatzsteuer aufgeschlagen. Das gilt für internationale Touristen und US-Bürger gleichermaßen. Um das „Tax Free Shopping“ Angebot der Region hervorzuheben und den Urlaubern alle relevanten Informationen auf einen Klick zu bieten, hat das Philadelphia Convention & Visitors Bureau (PCVB) jetzt die neue deutschsprachige Webseite online geschaltet.
Museum of Art. Foto: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania
Museum of Art. Foto: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania

Außer in deutscher Sprache wird die Seite auch in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch und Portugiesisch veröffentlicht. Auf der neuen Internetseite finden sich aktuelle Neuigkeiten zum Thema Einkaufen in Philadelphia und Umgebung sowie Reiseangebote von namhaften Anbietern. Mit nur einem Klick kann man seinen Trip nach Philly buchen!

Neben regelmäßig aktualisierten Reisepaketen werden jeden Monat neue „Hot Deals“ auf der Seite veröffentlicht, zum Beispiel Preisvergleiche bekannter Marken und Artikel oder auch Gewinnspiele. Darüber hinaus erleichtert ein interaktiver Stadtplan, auf dem über 200 Boutiquen, Läden, Fachgeschäfte und Kaufhäuser verzeichnet sind, die Planung der Einkaufstour.

City Hall. Foto: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania
City Hall. Foto: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania

Eine weitere Besonderheit der Webseite sind die Insider-Tipps der sogenannten „Shopping Ambassadors“. Diese „Einkaufsbotschafter“ leben derzeit in Philadelphia, stammen aber nicht aus den USA – und sehen so Phillys Shopping-Angebot mit den Augen der Urlauber. Die „Shopping Ambassadors“ nähern sich dem Thema Einkaufen in Philadelphia in ihrer jeweiligen Muttersprache. Sie nutzen dazu neben der taxfreephilly-Webseite die unterschiedlichsten Kanäle und halten per Blog, Facebook Post, Tweet oder youtube-Video alle Shoppings Fans über die Schnäppchen, die Philly zu bieten hat, auf dem Laufenden. Die TaxfreePhilly-Seite verlinkt auch zur offiziellen Webseite des PCVB, auf der jede Menge deutschsprachige Informationen über Philadelphias Restaurants und Sehenswürdigkeiten, das Nachtleben und vieles mehr nachzulesen sind.


Independence Hall. Foto: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania

Philadelphia beheimatet zudem eine Vielzahl an Museen und bietet ein großartiges Kulturprogramm. Der neoklassische Kolossalbau des „Museum of Art“, dessen Freitreppe einst Sylvester Stallone als Rocky im gleichnamigen Film hinauf stürmte, sowie zahlreiche weitere Kunstmuseen und diverse Kunstobjekte an Straßen und Plätzen haben Philadelphia den Ruf einer modernen Kulturmetropole eingebracht. „The City of Brotherly Love“, die Stadt der brüderlichen Liebe“, ist zugleich Wiege der Nation und moderne Metropole und verbindet das Flair einer Großstadt mit dem Charme einer geschichtsträchtigen Kleinstadt.

Nachtrag:

Die mehrsprachige Seite http://www.taxfreephilly.com/ scheint nicht mehr zu existieren. Auch die letzten Beiträge auf der Facebook-Seite https://de-de.facebook.com/Taxfreephiladelphia/ sind von 2013.

Mehr über Shopping in Philadelphia erfahren Sie auf der Seite https://www.visitphilly.com/shopping/ (in englischer Sprache).

Titelfoto / Elfreths Alley. / Foto: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania

Skyline. Foto: Fremdenverkehrsbüro Pennsylvania

Weitere Beiträge über das Reiseziel USA