Geocaching: Schatzsuche auf Malle

Am 1. August ist Startschuss für die Schatzsuche, die der Mietwagen-Broker CarDelMar auf Mallorca veranstaltet. Zehn Caches, kleine wasserfeste Behälter, sind an attraktiven Orten auf der gesamten Insel versteckt. Zehn Tage lang dauert das Geocaching-Event, das mit Geldpreisen von insgesamt 6.000 Euro lockt. Die Schatzsuche lädt dazu ein, die Baleareninsel auch abseits des Massentourismus zu entdecken und führt als so genannte GeoTour zu den schönsten Plätzen Mallorcas. Im Rahmen des Events kooperiert CarDelMar mit dem Betreiber der führenden Geocacher-Website www.geocaching.com. Erste Infos zu der Route und zum Event gibt es ab sofort unter www.cardelmar.de/geocaching/geocaching.php sowie in Social Media.

Die Koordinaten der einzelnen Caches und alle Details zur GeoTour sind ab 24. Juli unter www.geocaching.com/adventures/geotours zu finden. Zudem veröffentlicht CarDelMar sämtliche Informationen zur Schatzsuche gleichzeitig auf seiner Homepage, im CarDelMar-Blog sowie auf Facebook, Twitter und Google+.

Die Schatzsuche auf Mallorca ist offen für alle, nicht nur für CarDelMar-Kunden. Es gibt keine Teilnahmebedingungen. Geocaching-Neulinge können ebenso teilnehmen wie erfahrene Geocacher. Auch für Familien oder alle, die die Urlaubsinsel einmal auf andere Art entdecken möchten, ist die Tour geeignet.” Einzige Voraussetzung: Ein Smartphone oder ein GPS-Gerät sowie ein Auto, weil die meisten Caches sind ohne Auto nicht zu erreichen sind.

Titelfoto / Beim Geocaching auf Mallorca braucht man zusätzlich zum GPS-Gerät bzw. Smartphone (mit GPS) auch ein Auto. Keine Sorge, eine derartige Höhe, wie das GPS-Gerät anzeigt, gibt es auf der Mittelmeerinsel nicht. / Foto: Fritz

Auch interessant: