Reise-Ziele » Weit, weit weg reisen » Australien & Neuseeland & Ozeanien » Australien » Qantas beginnt mit Internetzugang an Bord
Fluggäste von Emirates und Quantas können jetzt erste Vorteile der Zusammenarbeit nutzen. Foto: Emirates

Qantas beginnt mit Internetzugang an Bord

1 Minuten Lesezeit

Die australische Luftverkehrsgesellschaft Qantas Airways bietet seit dem 7. März 2012 auf sechs ihrer A380-Verbindungen von Sydney und Melbourne nach Los Angeles vorerst den Reisenden der First- und Business Class in einem zunächst auf acht Wochen befristeten Testlauf einen Internetzugang.

Über den bordeigenen WiFi-Hotspot können die Passagiere ihre Smartphones und BlackBerrys nutzen, berichtete Evdokia Loukas-Tröscher, Marketing-Managerin für Zentraleuropa, auf der ITB 2012 in Berlin. Die Nutzung der Internet- und Email-Dienste ist kostenpflichtig und wird per Kreditkarte bezahlt. Die Datenmenge für einen Laptop ist auf 100 Megabyte, für ein Smartphone auf 35 Megabyte begrenzt. Telefonieren oder SMS mit den eigenen Geräten während des Fluges versenden,  ist nicht möglich. Voice over IP (VoIP)-Anwendungen wie Skype sind ebenfalls nicht möglich.

Strom für Laptops (110 Volt) ist auf ausgewählten internationalen Flügen mit B747-400 in der First, Business und Premium Economy verfügbar. Auch auf allen A380-Flügen in der First- und Business-Klasse, in der Premium Economy und Economy müssen Passagiere sich einen Stromanschluss teilen.

Auf ausgewählten inneraustralischen Flügen mit Boeing 767-300-Großraumjets bietet Qantas jetzt das neue Bordunterhaltungsprodukt von Lufthansa Systems an, bei dem das Programm über im Flugzeug bereitgestellte iPads abgerufen wird und neben 200 Stunden Unterhaltungsangebot ebenfalls einen WiFi-Internetzugang beinhaltet. Über die Qantas App stehen dabei auch das Bordmagazin in digitaler Form sowie eine Video – und Fotogalerie zur Verfügung.

Titelfoto: Quantas


Weitere Beiträge über Qantas


 

Wichtiger Hinweis

!!! Bitte beachte die Covid-19-Bestimmungen und -Einschränkungen deines Reiselandes bzw. deiner Reiseregion. Viele Einrichtungen könnten geschlossen sein. Und vor jeder Auslandsreise die Reisehinweise des Auswärtigen Amts checken !!!

ANZEIGE


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.