Neues Bord-Lounge-Design der Emirates A380 zum neunjährigen Jubiläum

Im Rahmen des neunten Jubiläums des Emirates A380 präsentierte die Fluggesellschaft den Passagieren erstmalig das neue Design der berühmten Bord-Lounge auf einem Linienflug nach Kuala Lumpur. Die neue Lounge präsentierte die Airlines bereits auf der ITB 2017 in Berlin.

Die Emirates A380 Bord-Lounge wurde am 1. August 2008 vorgestellt und ist seitdem für viele Fluggäste ein Highlight auf ihrer Reise mit dem doppelstöckigen Emirates-Flaggschiff. Mehr noch: Mittlerweile das neunte Jahr im Einsatz, ist die A380 Bord-Lounge zum wohl beliebtesten Treffpunkt in 11.000 Metern Höhe geworden.

 

Grafik: Emirates

 

Champagner über den Wolken

Das neue Design der Lounge mit der typisch hufeisenförmigen Bar ist Luxusyachtkabinen nachempfunden und bietet mit der neuen Anordnung jetzt mehr Sitzmöglichkeiten auf beiden Seiten der Bar. Die exklusive Bord-Lounge, zu der Passagiere aus der First Class und der Business Class Zugang haben, bietet Raum für bis zu 26 Passagiere, darunter acht Sitzplätze. An der Bar werden sechs der besten und je nach Destination ständig variierenden Weine der Welt ausgeschenkt, zudem kann auf jedem Flug Champagner der Marken Moët & Chandon oder Veuve Clicquot genossen werden.

Die neue Bar der Emirates A380. ©David Copeman Photography 2017 / Emirates

 

Emirates hat mehr als 6.000 Flugbegleiter als Barkeeper ausgebildet, die den Passagieren auf Wunsch 14 verschiedene Emirates-Cocktails mixen, darunter etwa die charakteristische Bloody Mary oder ein nicht-alkoholischer Apfel-Cocktail. Erlesene Spirituosen wie Hennessy XO Cognac und ein 18-jährigen Scotch Whiskey von Chivas Regal gehören ebenfalls zum Angebot der Bar. Zudem werden dort 18 verschiedene Snacks serviert, am beliebtesten sind Räucherlachs-Bagels und frische Obstspieße.

 

Großer LCD-Bildschirm

Für Passagiere, die einen Muntermacher bevorzugen, umfasst das Menü zahlreiche Säfte, Illy-Kaffee und verschiedene Teesorten von Dilmah. Im hinteren Bereich der Lounge informiert ein 55-Zoll großer LCD-Bildschirm Gäste über ihren Flug oder zeigt Live-TV-Übertragungen von Nachrichten und Sportereignissen. Zusätzlich hat Emirates sein WLAN-Angebot erweitert und bietet allen Emirates-Skywards-Mitgliedern in der First Class und Business Class jetzt kostenfreies und unbegrenztes WLAN während ihres gesamten Fluges an (Weitere Informationen zum WLAN-Angebot und zur Sitzplatzkonfiguration der Emirates-Maschinen).

Emirates fliegt mit seinem Flaggschiff 48 Städte auf sechs Kontinenten an, darunter Frankfurt, München und Düsseldorf. Die neuesten Destinationen im A380-Streckennetz dieses Jahr sind São Paulo, Casablanca und Nizza. Mit 96 Flugzeugen des Typs im Dienst und weiteren 46 in Bestellung ist Emirates der größte A380-Betreiber der Welt. Die Emirates A380, deren Kabine im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder mit der neuen Bord-Lounge ausgestattet und an Emirates ausgeliefert wird, ist eine beliebte Wahl bei Reisenden und hat seit 2008 bereits 80 Millionen Passagiere befördert.

Titelfoto / Die neue Emirates Bord Lounge. / Copyright: David Copeman. / Emirates

 

Grafik: Emirates

 


Weitere Informationen über Emirates

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.