Alexander Hacke und Danielle de Picciotto: Hotels sind ihr Zuhause

Alexander Hacke, Bassist der “Einstürzenden Neubauten”, ist es gewohnt, auf Tournee zu sein und in Hotels zu wohnen. Auch seine Frau, die Künstlerin Danielle de Picciotto, die ihn auf seinen Reisen begleitet und mit ihm in gemeinsamen Programmen auftritt, kennt dieses Leben gut. Doch anders als die meisten ihrer Kollegen haben die beiden inzwischen gar keine Wohnung mehr. “Wir hatten ein geräumiges Haus mit großem Garten mitten in Berlin, aber weder Blumen noch Hunde, weil wir keine Zeit hatten, uns darum zu kümmern”, sagt Danielle de Picciotto in der aktuellen Ausgabe von BRIGITTE WOMAN (Heft 5/14). Alexander Hacke: “Manchmal ging unser gesamtes Honorar für die laufenden Kosten des Hauses weg, ohne dass wir auch nur eine Minute dort waren.” Die beiden haben die Konsequenzen gezogen und das Haus aufgegeben.

Das “Leben ohne Wohnung” sollte anderthalb Jahre laufen. Inzwischen sind vier Jahre daraus geworden, und das Paar vermisst nichts, im Gegenteil. “Wir haben uns frei gemacht von allen Zwängen, denen sich andere in unserem Alter unterwerfen müssen”, sagt Danielle de Picciotto.