Ebene vor Arco. Foto: Gardatrentino/Patrizia N. Matteotti

Geniessen am Gardasee

Die Faszination Gardasee ist wieder um einige Facetten reicher geworden. Dazu zählen das neue Öko-Hotel Bonapace in Torbole, die Agritur Acetaia del Balsamico für Gourmet und Relax mit der typischen Speise Carne Salada, die neue Biersorte „BrrRiva-Rossa“ mit Oliven von Agraria Riva, Paragleiten vom Monte Baldo und Mottensegeln vor Campione.

OlioCRU-Sortiment an Olivenöl und Balsamico. Foto: Günter Knackfuss
OlioCRU-Sortiment an Olivenöl und Balsamico. Foto: Günter Knackfuss

Insbesondere im trentinischen Teil rund um Riva del Garda werden in der Gastronomie alte Hausrezepte wiederentdeckt und mit neuen Kreationen kombiniert. So wird einzigartig in dieser italienischen Provinz ein spezieller Balsamico Trentino hergestellt, der durch Kochen des Mostes heimischer Trauben auf kleiner Flamme entsteht. Anschließend folgt ein langer Alterungsprozess in acht Fässern aus verschiedenen Holzarten. Das mediterrane Flair des Gardasees, umgeben vom Grün der Berge, garantiert auch eine besondere Güte des Olivenöls, das hier seit Jahrhunderten mit größtem Respekt vor der Natur gewonnen wird. Wer das alles hautnah erleben und geniessen möchte, ist herzlich willkommen bei Agritur Eden Marone im komplett rustikalen Stil in Riva (www.edenmarone.it). Familie Girardelli garantiert zwischen Weinstöcken und Olivenbäumen einen angenehmen Aufenthalt und Küchenchef Valter zaubert traditionelle Gerichte wie Polenta mit Zutaten aus eigener Herstellung.


Exkursion zur Azienda Pisoni in Sarche

Wer ein typisches Weingut kennenlernen möchte – große Verkostung in der Grotta Spumante inklusive – der fährt ins Tal dei Laghi zur Familie Pisoni (www.pisoni.net). Die drei Brüder Marco, Arrigo und Stefano, Absolventen des Landwirtschaftsinstituts “San Michele all ‘Adige”, überliefern seit Generationen von Vater zu Sohn den Erfolg einer makellosen Qualität der Weine, verbunden mit zeitgemässen und technischen Neuerungen. Die Brennerei zählt zu den ältesten im Trentin. Hergestellt werden solche besonderen Weine wie Sarica, Rebo, Pinot Nero, Vino Santo und Trento Doc sowie verschiedene Grappasorten. Sommelier Marco erklärt die verschiedenen Rebsorten, die an den leichten, von der Sonne verwöhnten Hängen wachsen – für jeden Geschmack und jede Gelegenheit. Nach einer Weinprobe stellt sich Appetit auf Espresso ein. Hier am Gardasee trinkt man Omkafe`, geröstet in der eigenen Anlage in Riva del Garda (www.omkafe.com), in  der Besucher willkommen sind. Seit jeher stellt Omkafè seine eigenen Mischungen mit einem besonderen Augenmerk und Liebe für das Detail her. Jede einzelne Partie Kaffee wird sorgfältig unter den besten auf dem Markt erhältlichen Kaffees ausgesucht und so garantiert, dass der Kaffee seinen ursprünglichen Charakter im Laufe der Zeit beibehält.

Pisoni-Weine. Foto: Günter Knackfuss
Pisoni-Weine. Foto: Günter Knackfuss

Olivenöl und Fischgerichte

Auch bei der Olivenverarbeitung bestreiten die Trentiner neue Wege. Das „Grüne Gold“ wird von dem jungen Unternehmen OlioCRU nach exzellenten Qualitätsstandards verbessert: Von der Ernte bis zur Extraktion, Abfüllung und Aufbewahrung. Infolge des strengen und sorgfältigen Prozesses kommt ein Spitzenöl auf den Teller, das bereits mit zahlreichen Auszeichnungen auf internationaler Ebene belohnt wurde. So gehört z.B. das native Olivenöl Extra „Denocciolato“ (aus entkernten Oliven) zu den führenden Produkten der OlioCRU-Produktion (www.oliocru.it).

Bettina Neuser, Vinotek-Betreiberin in Berlin, charakterisiert die Gaumenfreuden vom Gardasee nach langjähriger Erfahrung so: „Schinken, Wurst und Käse – ja auch der Wein – schmecken eigentlich nur im Original am Gardasee. Umgeben von frischer Berg- und Seeluft, von Sonne und Wind, vom Duft der Olivenhaine und Weinterrassen. Hinter dem Brenner ist das alles ganz anders…“. Für echte Freunde von Fischgerichten gilt am Ende eine spezielle Empfehlung: Das Ristorante „La Terrazza“ in Torbole. Hier atmet die lokale Küche und bietet eine kulinarische Reise durch die Aromen des Gardasees und seiner Umgebung. Sie schmecken einfach, die See-Fischgerichte mit modernem Touch und garantieren eine weitere Einkehr.

Günter Knackfuss

Kontakt: Daniele Tonelli, Ingarda Trentino S.p.A., Tel. +39 0464 025427, Fax +39 0464 520308 E: daniele.tonelli@gardatrentino.it     www.gardatrentino.it

Titelfoto / Ebene vor Arco. / Foto: Gardatrentino/Patrizia N. Matteotti

 

Weitere Fotos:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.