Another Crimea – Renommierte Fotografen dokumentierten die Krim

Another Crimea ist ein einzigartiges visuelles Projekt über die Halbinsel Krim im Frühling/Sommer 2014. Eine Reihe von Kurzgeschichten über die täglichen Abläufe und den geschichtlichen Hintergrund wurde von einem Team aus Foto- und Videojournalisten dreier bekannter Agenturen aufgenommen: NOOR, Magnum Photos und VII.

Die Halbinsel gilt vielen als Paradies auf Erden: Grasflächen, Felsschluchten, das Meer, grüne Hügel und Berge, elegante Ortschaften und exotische Schlösser, berühmte Höhlenstädte und malerische Festungen zieren die Landschaft. Die strategische Lage am Schwarzen Meer hat der Krim jedoch eine bewegte Vergangenheit beschert.

Die Krim gilt seit Jahrhunderten als kostbare Beutestätte. Kimmerer, Griechen, Römer, Goten, Hunnen, Tataren, Russen und Ukrainer haben ihre Spuren hinterlassen. Zwei Ereignisse sind für die Zeitgeschichte von besonderer Relevanz: der Krimkrieg Mitte des 19. Jahrhunderts zwischen Russland sowie einer Allianz, der neben dem Osmanischen Reich auch das Vereinigte Königreich, Frankreich und das Königreich Sardinien angehörten, und die Konferenz von Jalta 1945, im Zuge derer Stalin, Roosevelt und Churchill die Aufteilung Europas nach Kriegsende diskutierten.

Im März 2014 hat Russland trotz internationaler Proteste die Republik Krim unter Verwaltung der Russischen Föderation gestellt. Ein Team aus renommierten Fotojournalisten hat mit dem Projekt “Another Crimea” die vielfältige und sich rasch verändernde Identität der Krim visuell festgehalten. Die Autoren verbrachten im Frühling/Sommer 2014 jeweils zehn Tage vor Ort und machten Aufnahmen, reisten umher und traten mit Unterstützern und Gegnern der “Wiedervereinigung” zwischen der Krim und Russland in Kontakt.

Das Projekt porträtiert das diverse Spektrum der Krimbevölkerung, zu der neben Russen auch Ukrainer, Krimtataren und weitere ethnische Gruppen gehören. Die Autoren dokumentierten die einschneidenden Veränderungen des wirtschaftlichen und sozialen Lebens der Krim, setzten sich mit ihrem historischen Erbe auseinander und erstellten Porträtaufnahmen der wunderschönen Landschaft der Halbinsel. Die Ergebnisse sind unter www.anothercrimea.com abrufbar.

Neben fünf einzigartigen Fotogeschichten von Francesco Zizola (NOOR), Yuri Kozyrev (NOOR), Gueorgui Pinkhassov (Magnum Photos), Olivia Arthur (Magnum Photos) und Christopher Morris (VII) ist auch ein Dokumentarfilm von Pep Bonet (NOOR) zu sehen.

Titelfoto / Die Krim, Halbinsel der Begierde. / Foto: Pixabay / kolart2101